nächster Halt:
Buchbahnhof
Setz dich, nimm ein Buch
und fang an zu träumen!

[Rezension] Offline ist es nass, wenn´s regnet – Jessi Kirby

Geposted am 7. Februar 2019 um 13:23

Rezension, Loewe Verlag, Jessi Kirby

Anzeige

Titel: Offline ist es nass, wenn´s regnet
Reihe: Einzelband
Autorin: Jessi Kirby
Verlag: Loewe
Erscheinungsjahr: 2019
Einband: Taschenbuch
Seitenanzahl: 336

Meine Wertung: 5 Federn

Klappentext:

Stell dir vor, du öffnest an deinem 18. Geburtstag die Haustür und dort liegt ein Geschenk: ein riesiger Wanderrucksack, ein Paar Wanderschuhe und ein Trailtagebuch für den Yosemite Nationalpark. Würdest du loslaufen?

Mari entscheidet sich genau dafür, obwohl sie noch nie mehr als zehn Schritte zu Fuß getan hat. Von heute auf morgen tauscht sie Smartphone und Social Media gegen schneebedeckte Berge, reißende Flüsse und Blasen an den Füßen, aber auch gegen Sonnenaufgänge wie aus dem Bilderbuch, warmherzige Begegnungen und mutige Entscheidungen – denn der Yosemite verändert jeden.

Rezension:

“Offline ist es nass, wenn´s regnet” hatte ich gar nicht auf dem Radar, bis ich Monas Rezension im Tintenhain las. Mona machte mich so neugierig, dass ich das Buch umgehend gekauft und gelesen habe. Ich bin so froh darüber, denn sonst hätte ich definitiv etwas verpasst.

Mari ist eine unglaubliche Protagonistin. Zuerst handelt sie wie ein normaler, etwas selbstverliebter Teenager. Ich fand sie sympathisch, hatte Mitleid mit ihr und war gespannt, wie es ihr ergehen wird und vor allem, ob sie den Trail wirklich durchzieht. Nach und nach hat sie mir immer mehr Respekt abgerungen. Sie beißt sich mit einem unglaublichen Durchhaltevermögen durch. Dabei gibt es immer wieder Rückschläge, es gibt unglaublich traurige Momente, aber es gibt auch sehr viele Szenen, die Mut machen und Kraft geben. Ich finde, dass Jessi Kirby hier einen Roman geschaffen hat, der aufzeigt, worum es im Leben wirklich geht. Es geht darum, Träume zu erfüllen, an seine Grenzen und eventuell auch einmal über seine Grenzen hinaus zu gehen und vor allem um Freundschaft.

weiterlesen

Meine Traum-Online-Buchmesse #OBM2020

Geposted am 10. Juni 2020 um 15:00

In diesem Jahr sieht es mit den Buchmessen ja sehr mau aus. Die Leipziger Buchmesse ist aufgrund von Corona ausgefallen, die Loveletter Convention findet aufgrund persönlicher Gründe der Veranstalter nicht statt und das Literaturcamp Hamburg wurde bereits vor Corona abgesagt, weil eine passende Location nicht zu finden war, wird aber nun evtl. doch noch online stattfinden. Für einen Bücherfan natürlich eine wirklich traurige Entwicklung. Die Frankfurter Buchmesse soll ja unter Auflagen stattfinden, aber da ich dort nie hinfahre, weil das bei mir zeitlich nicht passt, kommt diese auch nicht in Frage.

Bereits in den Jahren 2018 und 2019 wurde eine Online-Buchmesse auf die Beine gestellt, unter anderm für diejenigen, die nicht zu einer der großen Messen fahren konnten. Im ersten Jahr lief die Online-Buchmesse parallel zur Frankfurter Buchmesse. In diesem Jahr findet die Online-Buchmesse vom 04.11. bis 08.11.2020 statt. Ich muss gestehen, dass ich diese Messe die letzten Jahre nicht so richtig auf dem Schirm hatte. Buchmesse online? Interessante Idee. Also, warum nicht gerade in dieser Zeit guten Ideen eine Chance geben?

Wie stelle ich mir die perfekte Online-Buchmesse vor?

Hm… mal überlegen.

Positiv hervorzuheben ist, dass man zu jeder Veranstaltung und zu jedem Stand jederzeit Zutritt hat. Keine Beschränkung der Besucherzahlen, wie z. B. bei sehr beliebten Lesungen auf den Offline Buchmessen. Dass jeder an allem teilnehmen kann ist definitiv ein Pluspunkt. Ja, ich stelle mir vor, dass man auch auf der Online-Buchmesse interaktive Lesungen besuchen kann. Die Autoren könnten dabei auf Instagram online gehen und wer gerade am Stand vorbei kommt kann sich rein klicken.

Was auf einer Online-Buchmesse natürlich schwierig wird ist der persönliche Kontakt und das Signieren der Bücher durch die Autoren. Ich könnte mir aber vorstellen, dass es möglich sein wird, signierte Exemplare zu bestellen. Bestimmt ist der eine oder andere Autor bereit, seine Bücher geen Kostenerstattung auch zu verschicken. Kaufen, wie auf einer normalen Buchmesse, nur dass man das Buch nicht gleich in der Hand hat, sondern sich nochmal freuen kann, wenn das ersehnte Exemplar mit der Post kommt.

Da ich Offline immer sehr zurückhaltend bin und nur schwer mit Verlagen oder Autoren ins Gespräch komme, könnte ich mir vorstellen, dass mir (und auch sicher vielen anderen eher zurückhaltenden Menschen) dies online leichter fällt. Ich dränge mich nicht gerne in den Vordergrund, bin nicht gut darin, SmallTalk zu betreiben. Aber Online könnte ich meinen virtuellen Fußabdruck in Form meiner Blogadresse vielleicht an der einen oder anderen Stelle platzieren. Wer weiß?

Jetzt kommt ein richtiger Traum, denn vermutlich wird es so nicht sein, aber wir sollen ja träumen. ich würde mit die Online-Buchmesse so im Sinne von “Die Sims” vorstellen. Wie ein Videospiel, in dem ich meinen Avatar durch die Hallen steuere, mal hier und mal dort stehen bleibe und interaktiv die Stände anklicken kann. Der Klick auf das jeweilige Buch führt mich gleich zur Verlagsseite oder zur Website des jeweiligen Autors. Vielleicht gibt es auch Merchendise, den ich mir online anschauen und per Klick bestellen kann. Richtig cool wäre natürlich, wenn es noch einen Chat geben würde und man den Autor oder Verlagsmitarbeiter am Stand in Echtzeit ansprechen könnte, sofern er denn gerade da ist und sich quasi zur Verfügung stehend eingeschaltet hat. Aber das wäre vermutlich viel zu viel Aufwand, vermute ich.

Ich muss sagen, dass ich mich total auf meine erste Online-Buchmesse freue. Leider habe ich zu der Zeit keinen Urlaub, so dass ich vermutlich nur am Wochenende wirklich aktiv dabei sein kann. Aber ich werde mein Möglichstes tun, auch die anderen Tage tagsüber mal online zu kommen und zu interagieren. Wir werden sehen.

Wie werde ich Aussteller?

Wer noch als Aussteller teilnehmen möchte kann sich bis zum 30.06.2020 auf der Website der Online-Buchmesse anmelden. Für Blogger ist die Teilnahme als Aussteller kostenlos.

Weitere Informationen findest du auf Facebook, Instagram, Youtube und Twitter.

Wie wird es ablaufen?

Zum Ablauf der Online-Buchmesse werdet ihr demnächst einen weiteren Beitrag bei mir auf dem Blog finden. Vielleicht kann ich euch dann auch schon Näheres sagen, wie wir Blogger uns genau einbringen werden.

 

Na, seid ihr gespannt auf die Online-Buchmesse? Könnt ihr euch das vorstellen, virtuell durch die Hallen zu stromern? Wollt ihr vielleicht sogar mitmachen?

[Alltagsworte] Samstagsplausch 15/2020

Geposted am 10. April 2020 um 7:00

Samstagsplausch

Und erneut haben wir Samstag und ich nehme bei Andrea und ihrem Blog Karminrot am Kaffeetisch Platz zum

Samstagsplausch

Das letzte Wochenende war bei uns total entspannt, wie es im Moment ja immer ist, da man irgendwie nichts machen kann. Samstag war ich noch einkaufen. War keine große Sache. Langsam wird es wieder normal. Ansonsten habe ich den Samstag ziemlich entspannt vorbei ziehen lassen. Viel gelesen und die Sonne genossen.

Sonntag hatte ich leider mal wieder mit starken Kopfschmerzen zu kämpfen und habe den halben Tag verschlafen. Mittags gab es Kartoffelsalat (hat Torben gemacht) und Grillfleisch. Nachdem es mir nachmittags etwas besser ging habe ich dann mit Wolldecke im Liegestuhl gelegen und gelesen. Torben hat ein bisschen am Auto gewerkelt. War sehr gemütlich bei uns. Der Nachmittag war wirklich richtig schön, denn die Sonne hatte schon gut Kraft und ich genieße es sehr, wenn ich draußen sein kann.

Beendet habe ich in dieser Woche “World Runner – Die Jäger” von Thomas Thiemeyer. Super spannendes Buch. Die Rezension will ich dieses Wochenende vorbereiten. Band 2 erscheint im Herbst. Ich kann es kaum erwarten. Rezensiert habe ich “Verführung à la Carte” von Kate Meader. Das Buch hat mir gut gefallen. Online gegangen sind außerdem meine “5 Buchempfehlungen für lange Tage“. Vielleicht ist ja was für euch dabei?

weiterlesen

Jahresrückblick 2019

Geposted am 31. Dezember 2019 um 8:00
Jahresrückblick, Statistik

Bild von Pexels auf Pixabay

Wieder ist ein volles Jahr vergangen und es ist Zeit, auf das Jahr 2019 zurück zu blicken. Gefühlt ist das Jahr total gerast. Ist wohl so, wenn an älter wird, oder?

Was hat mir das Jahr persönlich gebracht? Das wohl unbestritten wichtigste Ereignis in diesem Jahr fand erst sehr spät im Jahr statt. 2019 hat mir ganz unerwartet eine neue Liebe an die Seite gestellt. Ich bin unglaublich glücklich gerade und hoffe, dass das noch lange so bleiben wird. Gerechnet hatte ich damit ja nicht mehr und mich eigentlich auch allein sehr gut eingerichtet. Aber ich muss doch gestehen, dass es zu Zweit unglaublich schön ist. Torben ist ein unglaublich toller Mensch und ich bin sehr dankbar, dass er an meiner Seite ist.

Im Dezember hat mein heißgeliebtes Autochen nach 10 Jahren und 180.000 km seinen Geist aufgegeben. Sehr unerwartet. Getriebeschaden. Eigentlich war ein neues Auto noch nicht geplant, aber letzten Endes nützte es ja nun nichts. Ich brauche hier auf dem platten Land definitiv ein Auto, um zur Arbeit zu kommen, und auch sonst möchte ich auf diese Freiheit nicht verzichten. Mit meinem neuen Golf VII bin ich super zufrieden. Der hat natürlich deutlich mehr Ausstattung, als der alte Wagen, wir sind immerhin 10 Jahre weiter. Auch da hatte ich wirklich Glück, dass sich alles so schnell zum Guten gedreht hat.

weiterlesen

[Alltagsworte] Samstagsplausch 06/2019

Geposted am 9. Februar 2019 um 7:00

Samstagsplausch

Gerne nehme ich auch heute wieder bei Andrea und ihrem Blog Karminrot am Kaffeetisch Platz zum

Samstagsplausch

Nachdem ich Samstag ja geschrieben hatte, dass ich wieder laufen will konnte ich mich am Samstag gegen 15 Uhr dann auch tatsächlich motivieren und bin die erste Runde in diesem Jahr gelaufen. 3 km mit 2 Gehpausen. Damit bin ich total zufrieden. Sonntag habe ich die Runde, die ich Samstag gelaufen bin, als Spaziergang hinter mich gebracht.

Montag wollte ich eigentlich laufen gehen, aber ich war etwas länger auf der Arbeit und die Strecke, die ich immer laufe ist nicht beleuchtet, so dass ich es gelassen habe. Ich muss mir für die dunkle Jahreszeit dringend mal eine beleuchtete Strecke suchen. Das habe ich Dienstag dann aber nachgeholt. Pünktlich Feierabend gemacht und dann passte das, dass ich los konnte.

weiterlesen

Skoutz-Fragebogen: 100 Fragen für Leser 3/10

Geposted am 6. Februar 2019 um 10:00

Fragen, Skoutz-Fragebogen: 100 Fragen für Leser

Die Skoutz-Redaktion hat einen Fragebogen mit 100 Fragen an ihre Leser zusammengestellt. Ich habe mir diese Fragen geschnappt und werde sie in 10 Beiträgen zu je 10 Fragen beantworten.

Im dritten Teil geht es darum, wie ich lese.

III.  Wie liest du?

  1. Wie sortierst du dein Buch-Regal? Nach Alphabet, nach Farbe? Mit Deko oder ohne?
    Völliges Chaos. Bei mir stehen nichtmal Trilogien oder Reihen zusammen. Da wo Platz ist kommt das Buch hin.
  2. Wie viele Bücher liest du im Jahr?
    Um und bei sind es immer 70 Bücher und rund 22.000 Seiten. Mal ein bisschen mehr, mal ein bisschen weniger.
  3. Wann liest du am liebsten?
    Egal… immer wenn ich Zeit habe. Gerne nachmittags und abends auf dem Sofa. Aber auch in der Mittagspause, wenn ich nicht mit den Kolleginnen Mittag mache.
  4. Wo ist dein bevorzugter Leseort, wie sieht er aus?
    Meistens sitze ich auf dem Sofa oder liege im Bett. Einen besonderen Leseort habe ich nicht. weiterlesen

Um meine Webseite für dich optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwende ich Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhälst du in meiner Datenschutzerklärung. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen