nächster Halt:
Buchbahnhof
Setz dich, nimm ein Buch
und fang an zu träumen!

[Rezension] Verführung à la Carte – Kate Meader

Geposted am 5. April 2020 um 10:44

Rezension, Kate Meader, Piper Verlag, Cover

Anzeige

Titel: Verführung à la Carte
Reihe: Love Recipes; Band 1
Autorin: Kate Meader
Verlag: Piper
Erscheinungsjahr: 2020
Einband: Broschiert
Seitenanzahl: 384

Meine Wertung: 4 Federn

Klappentext:

Statt ihren großen Traum eines Kunststudiums zu verfolgen, leitet die vierundzwanzigjährige Lili DeLuca gewissenhaft die italienische Trattoria ihrer Familie im Herzen Chicagos. Als der berühmte britische Koch Jack Kilroy ihren Vater zu einem Kochduell herausfordert, beschließt Lili, endlich einmal nicht auf Nummer sicher zu gehen und den verlockenden Briten zu verführen. Doch Jack hat genug von oberflächlichen One-Night-Stands und davon, wie die Klatschpresse ihn darstellt. Er sucht eine ernsthafte Beziehung, und Lili DeLuca könnte genau die Zutat sein, die im Rezept für sein persönliches Glück noch fehlt …

Rezension:

Der Einstieg in “Verführung à la Carte” fiel mir sehr leicht, denn das Buch beginnt gleich mit einer spannenden, aber auch witzigen Szene.

Lili, die Geschäftsführerin des Ristorante DeLuca, ist unglaublich sympathisch. Einerseits verletzlich und unsicher, andererseits schlagfertig und selbstbewusst. So wie wir alle es ab und an sind. Mal so, mal so, je nachdem, in welcher Situation sie sich gerade befindet. Lili selbst hat das Herz am rechten Fleck. Sie hat ein paar Pfunde zu viel auf den Rippen und hadert immer mal wieder mit ihrer Figur. Alles in allem scheint sie aber durchaus mit sich zufrieden zu sein. Sehr mitgenommen hat mich das teils schlechte Verhältnis zu ihrem Vater, der enttäuscht von ihr ist, weil sein Traum nicht auch der ihre ist. Umso mehr hat es mich beeindruckt, dass Lili sehr lange bereit ist, für ihre Familie ihre eigenen Träume hintenan zu stellen.

Jack war für mich ehrlich gesagt am Anfang ein bisschen undurchsichtig. Ist er nun der Frauenheld, als der er dargestellt wird, oder doch eher nicht? Relativ zügig merkt der Leser aber, dass auch Jack so seine Probleme mit sich herumschleppt und ein durchaus liebenswerter Man ist. Vor allem im Umgang mit Lili, die er immer wieder bestärkt empfand ich ihn als durchaus attraktiv.

Insgesamt bietet Kate Meader mit dem ersten Band der Love Recipes Reihe eine wunderschöne Geschichte zum schmunzeln, aber auch mitfiebern. Nicht ganz leicht ist es mir gefallen, die schnelle Anziehungskraft der beiden Protagonisten für einander nachzuvollziehen, denn es geht alles sehr schnell. Für meinen Geschmack ein bisschen zu schnell, aber sei es drum. Es ist halt ein lockerer Liebesroman, da geht es meistens etwas fixer, als im echten Leben.

Die Geschichte wird sowohl aus Lilis, als auch aus Jacks Sicht erzählt und so sind wir an beiden Protagonisten sehr nah dran. In beide konnte man sich gut hinein versetzen, denn sie handeln stringent und sind glaubwürdig.

Von mir gibt es für den Auftakt der Reihe 4 Federn. Ein lockerer Liebesroman voller gefühlvoller, aber auch lustiger Momente, der den Leser für ein paar Stunden in eine andere Welt entführt.

Diesen Beitrag teilen:
Loading Likes...

Um meine Webseite für dich optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwende ich Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhälst du in meiner Datenschutzerklärung. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen