• Samstagsplausch

    [Alltagsworte] Samstagsplausch 39/2022

    Samstagsplausch

    Eigentlich soll der

    Samstagsplausch

    bei Andrea und ihrem Blog Karminrot ja ein Rückblick auf die letzte Woche sein. Ich bin allerdings mal wieder eine ganze Zeit lang nicht dazu gekommen, zu berichten. Ich hoffe, ihr nehmt es mir also nicht übel, dass ich einfach ein bisschen über die schönen Dinge der letzten Zeit berichte.

    Über die beiden Kanufahrten habe ich euch ja berichtet. Erst waren wir mit Freunden auf der Wilster Au und dann mit der Feuerwehr auf der Treene. Beide Touren haben viel Spaß gemacht.

    Am 5. September waren Mama und ich in Lägerdorf zum Konzert von Kathy Kelly und den Chorfreunden Lägerdorf. Sie hat wieder Duette mit Kai Mohr gesungen. Total schön! Fotos kann ich euch leider nicht zeigen, da fotografieren während des Konzertes verboten war. Wir hatten Glück, dass wir Plätze in der dritten Reihe bekommen haben und so das Konzert hautnah erleben durften. Es war so ein schöner Abend, der ganz viel Energie gegeben hat. Es war eine so schöne Atmosphäre und wir hatten jede Menge Spaß.

    Ich habe mich wieder mit zwei Freundinnen getroffen und wir hatten einen richtig schönen Abend, der wieder enorm viel Energie gegeben hat. Es ist schön, wenn man Menschen in seinem Leben hat, die dieselben Interessen haben oder selbst, wenn sie sie nicht haben, die Interessen des anderen wertschätzen können. So wertvoll diese Zeit. Ich fange an, einige Dinge in meinem Leben zu ändern. Was mir nicht gut tut, das wird aussortiert und es geht immer mehr hin dazu, mehr das zu tun, was mir Freude macht und Menschen in meinem Leben zu haben, die mir Energie geben.

  • Signierte Schätze

    [Signierte Schätze] Geschichten ab 3 – Hanne Schüler

    Hanne Schüler, Signierte Schätze

    Kennt ihr die Geschichten rund um die beiden Katzenkinder Schwarzpfötchen und Weißnäschen?

    Es gibt aus dieser Reihe von Hanne Schüler mehrere Bücher, aber „Geschichten ab 3“ ist mein Lieblingsbuch.

    Hanne Schüler, Signierte Schätze

    Ich habe das Buch ein Mal in einer ganz alten völlig zerlesenen Ausgabe und ein Mal aktuell neu und „schön“. Wobei schön da relativ ist, denn ich finde meine alte Ausgabe, der man ansieht, dass sie geliebt und gelesen wurde, wunderschön!

    Auf jeden Fall habe ich beide Ausgaben an Hanne Schüler geschickt, mit der Bitte, sie mir zu signieren. Diese Bitte hat sie gerne erfüllt.

    Anbei die Signatur in der alten Ausgabe.

    Hanne Schüler, Signierte Schätze

    Ist das nicht eine total liebe Signatur? Was sagt ihr?

    Die Signatur in der neuen Ausgabe zeige ich euch nächste Woche.

  • 4 Federn,  Gelesen 2022,  Rezensionen

    [Rezension] Anouk (1): Anouk, die nachts auf Reisen geht – Hendrikje Balsmeyer und Peter Maffay

    Hendrikje Balsmeyer, Peter Maffay, arsEdition, Rezension

    Anzeige

    Titel: Anouk, die nachts auf Reisen geht
    Reihe: Anouk; Band 1
    Autoren: Hendrikje Balsmeyer und Peter Maffay
    Illustratorin: Joëlle Tourlonias
    Verlag: arsEdition
    Erscheinungsjahr: 2021
    Einband: Hardcover
    Seitenanzahl: 123

    Meine Wertung: 4 Federn

    Klappentext:

    Anouk ist liebenswert und hilfsbereit. Nur eines mag sie gar nicht: Schlafengehen! Umso mehr wundern sich ihre Eltern, als Anouk plötzlich voller Vorfreude abends zu Bett geht. Denn was sie nicht wissen: Nacht für Nacht erlebt Anouk neuerdings aufregende Abenteuer. Sie hilft einem Indianerjungen, seine Angst zu überwinden. Sie rettet einen kleinen Ritter aus einem dunklen Verlies. Sie unterstützt eine mutige Kämpferin beim Schlittenhunderennen. Ob im Zirkus, bei den Piraten, auf dem Bauernhof oder auf der großen Bühne – überall findet Anouk neue Freunde. Erzählt sie am nächsten Tag davon, sagen ihre Eltern stets: „Schatz, das hast du alles nur geträumt!“ Doch Anouk hat „Beweise“ dafür, dass das nicht so ist …

    Rezension:

    Hendrikje Balsmeyer und Peter Maffay legen hier ein sehr schönes Kinderbuch vor, in dem es um Mut, Zusammenhalt und Freundschaft geht.

    Insgesamt erlebt Anouk bei ihren nächtlichen Reisen sieben Geschichten, die mit einer Länge von jeweils um die 20 Seiten auch eine gute Länge zum Vorlesen haben.

    Anouk ist ein wunderbares kleines Mädchen. Wir begleiten sie zu den Indianern und Eskimos, außerdem in den Zirkus und zu den Rittern. Mit Leo stehen wir auf einer Bühne und mit Lukas suchen wir einen Piratenschatz. Wir lernen z. B. gemeinsam mit Anouk und dem kleinen Indianer Kenai etwas über Mut, oder mit dem kleinen Ritterjungen Mattes etwas darüber, dass man seinen Kindern etwas zutrauen sollte. Nur weil man klein ist, heißt das nicht, dass man nichts kann. Wir begleiten Anouk auf eine Farm, wo wir gemeinsam mit Freda etwas über den Zusammenhalt zwischen Nachbarn lernen. Mit guten Freunden und Nachbarn wird auch das größte Problem zu einem kleinen Hindernis, welches leicht bewältigt werden kann.

  • Aktionen

    Skoutz Award 2022: Wir stimmen mit ab, wer auf die Shortlist kommt!

    Skoutz Award

    Auch in diesem Jahr wird der Skoutz Award vergeben.

    Die Stimmen der Jury und die Ergebnisse der Abstimmenden werden je hälftig gewertet, um so die Shortlist 2022 zu ermitteln. Wir haben pro Kategorie eine Stimme, die wir vergeben können, aber nicht müssen. Sprich, wenn ihr zu einer Kategorie keine Meinung habt (wie es mir meistens geht) könnt ihr die auch überspringen.

    In jeder Kategorie kommen drei Bewerber weiter, unter denen dann in der Finalrunde das Publikum alleine die Siegertitel wählt.

  • Signierte Schätze

    [Signierte Schätze] Mit Lampenfieber und Musik – Heike Sonn

    Heike Sonn, Signierte Schätze

    Heute möchte ich euch ein Buch vorstellen, dass mir ganz besonders am Herzen liegt. Heike Sonn habe ich im Rahmen eines Schreibkurses bei Lea Korte kennen (und lieben 😉 ) gelernt. Nein, Spaß bei Seite! Ich schätze Heike unglaublich als tolle Autorin und als Freundin (darf ich das so sagen, Heike?).

    Wir haben uns zwei Mal auf der LBM getroffen und es ist, als würden wir uns schon immer kennen. Die Gesprächsthemen gehen uns nicht aus.

    Heikes Protagonistin Tessa kenne ich quasi von Anfang an. Ich habe Tessas Entstehung miterlebt und ich habe mich unglaublich gefreut, als Heike berichtete, dass sie einen Verlagsvertrag erhalten hat. Einfach verdient! Leider ist das Buch nicht mehr neu erhältlich.

    Selbstverständlich habe ich ein von Heike signiertes Exemplar in meinem Bücherschrank stehen.

    Ich habe noch zwei original verpackte Exemplare hier liegen und möchte diese heute an euch verlosen.

    Was müsst ihr tun? Beantwortet mir in den Kommentaren folgende Frage: Hast du ein signiertes Buch im Regal stehen? Wenn ja, gibt es eine kleine Geschichte dazu? Falls nein: Von wem hättest du gerne ein signiertes Buch?

    Alle Kommentare, die bis zum 30.09.2022 um 12 Uhr eingehen, wandern in den Lostopf für eines der Bücher. Wer die Frage nicht beantwortet, kommt nicht in den Lostopf. Es wird zwei Gewinner geben. Die Gewinner werden per E-Mail kontaktiert. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Für ein weiteres Los könnt ihr auch auf Instagram mitmachen. Für den Versand frage ich dann die Adresse ab.

  • 5 Federn,  Gelesen 2022,  Rezensionen

    [Rezension] Game on: Der Einsatz ist dein Leben – J. D. Barker

    Game on, J. D. Barker, blanvalet Verlag, Cover, Rezension

    Anzeige

    Titel: Game on – Der Einsatz ist dein Leben
    Reihe: Einzelband
    Autor: J. D. Barker
    Verlag: blanvalet
    Erscheinungsjahr: 2022
    Einband: Taschenbuch, ebook
    Seitenanzahl: 512

    Meine Wertung: 5 Federn

    Klappentext:

    Als Officer Cole Hundley das Gebäude des Radiosenders SiriusXM betritt, um der berüchtigten Talkshow-Moderatorin Jordan Briggs einen Strafzettel zu überbringen, ahnt er nicht, dass sein Tag eine tödliche Wendung nehmen wird. Denn als ein Fremder während der Live-Sendung anruft und ein scheinbar harmloses Entweder-Oder-Spiel mit der Moderatorin spielen will, detonieren plötzlich mehrere Bomben rund um New York City. Mit einem Mal befindet sich Hundley inmitten der perfiden Mordpläne des unbekannten Anrufers. Aber wie soll man jemanden aufhalten, der offenbar jedes noch so kleine Detail eingeplant hat?

    Rezension:

    Ich weiß nicht, wann ich das letzte Mal einen so spannenden Thriller gelesen habe. Ich war von der ersten Seite an gefesselt und habe das Buch nur aus der Hand gelegt, wenn ich unbedingt musste. Am liebsten hätte ich das Buch in einem Rutsch durchgelesen.

    Jordan Briggs ist eine sehr sturköpfige Protagonistin. Sie macht immer, was sie will, ohne Rücksicht auf Verluste. Vor allem ihrem Chef macht die das Leben schwer. Nur ihrer Tochter gegenüber zeigt sie sich liebenswert. Sie macht vermutlich die größte Entwicklung in der Geschichte durch. Manchmal tat sie mir leid, manchmal auch nicht. Sie ist schon überwiegend ein ganz schönes Biest. Ich glaube aber, dass sie aus dieser Geschichte so einiges gelernt hat.

    Der Polizist Cole Hundley hat mir total gut gefallen. Er hält seinen Verstand zusammen und ohne ihn wäre die Geschichte sicher an der einen oder anderen Stelle anders ausgegangen. Ich empfand Cole Hundley als sehr mutig und auch wirklich schlau. Er kombiniert und auch wenn er es nicht schafft, dem Täter einen Schritt voraus zu sein, so ist er immer dicht an ihm dran.