nächster Halt:
Buchbahnhof
Setz dich, nimm ein Buch
und fang an zu träumen!

[Rezension] No Return: Gebrochene Herzen – Jennifer Wolf

Geposted am 16. August 2018 um 10:59

Rezension, Jennifer Wolf, No Return, Carlsen Impress

Anzeige

Titel: Gebrochene Herzen
Reihe: No Return; Band 3
Autorin: Jennifer Wolf
Verlag: Carlsen Impress
Erscheinungsjahr: 2018
Einband: ebook
Seitenanzahl: 275

Meine Wertung: 4 Federn

Klappentext:

Mädchenkreischen, Fangetümmel, Blitzlichter… Zur angesagtesten Boyband der Welt zu gehören, ist nicht für jedermann, aber ganz bestimmt für Shane. Keinem steht der Ruhm besser als dem blonden Sonnyboy mit dem umwerfenden Kameralächeln und keiner weiß ihn mehr zu genießen als er. Ob hübsche Fangirls oder süße Poolboys, in Shanes Hotelzimmern sind schon so einige verschwunden, nur sein Herz berührt hat bislang keiner. Bis zu der einen Nacht mit Fabian. Denn was ein einfacher One-Night-Stand sein sollte, entpuppt sich bald als Kehrtwendung nicht nur in Shanes, sondern auch in Fabians Leben…

Rezension:

Hach Mensch, wieder eine so schöne Geschichte aus der Feder von Jennifer Wolf. Ich habe die knapp 200 Seiten wirklich genossen.

Fabian ist unheimlich sympathisch. Seine Gedanken, seine Ängste und auch seine Gefühle konnte ich gut nachvollziehen. Ich fand es sehr stark, dass er darauf besteht, seine Unabhängigkeit zu bewahren. Es passt zu seinem Charakter, sich jetzt nicht Hals über Kopf in eine Beziehung zu Shane zu stürzen und einfach alles hinter sich zu lassen.

Shane hat mir auch sehr gefallen. Ein familienverbundener junger Mann, der von seiner Familie vorbehaltlose Unterstützung erfährt. Solch eine Familie kann man sich nur wünschen. Er ist witzig, manchmal fast ein bisschen albern, aber wenn es darauf ankommt kann er auch sehr ernst sein. Er ist mitfühlend und wenn er selbst nicht mehr weiter weiß, dann kommt seine Ma ins Spiel. Denn, wer hat für uns immer die besten Ratschläge, wer weiß immer, wie es einen Ausweg aus einer ausweglosen Situation gibt? Richtig! Mama 😉 Ich kann das nachfühlen.

weiterlesen

[Büchersommer 2018] Welchen Protagonisten, welche Protagonistin hast Du bisher am meisten ins Herz geschlossen und warum?

Geposted am 14. August 2018 um 10:00

Büchersommer

Im Rahmen ihrer Büchersommer-Challenge fragt Daggi die Teilnehmer diese Woche:

Welchen Protagonisten, welche Protagonistin hast Du bisher am meisten ins Herz geschlossen und warum?

Hm… diese Frage kann man nun auf zwei Arten auslegen. Während bzw. aus den Büchern, die ich im Rahmen des Büchersommers gelesen habe oder allgemein?

Ich beantworte diese Frage einfach mal in beide Richtungen. Es gibt sehr viele Protagonisten, die ich ins Herz geschlossen habe, auch wenn es noch mehr Protagonisten gibt, an die ich mich nicht mehr erinnern kann. Nun gut, bei rund 70 Bücher im Jahr und vielen Jahren als Leseratte ist dies auch nicht verwunderlich…

weiterlesen

[Rezension] Silberschwingen: Rebellin der Nacht – Emily Bold

Geposted am 12. August 2018 um 14:37

Rezension, Planet!, Emily Bold, Thienemann-Esslinger Verlag,

Anzeige

Titel: Rebellin der Nacht
Reihe: Silberschwingen; Band 2
Autorin: Emily Bold
Verlag: Planet!
Erscheinungsjahr: 2018
Einband: Hardcover
Seitenanzahl: 384

Meine Wertung: 5 Federn

Klappentext:

Thorn ist nicht länger ein normales Mädchen, sie ist ein mächtiges Halbwesen – zugleich Mensch und Silberschwinge. Ihre flammendroten Schwingen zeugen vom Verrat, den ihr Vater in den Augen des Clans einst begangen hatte. Deshalb wird Thorn nicht nur von deren Oberhaupt gejagt, sondern auch von dessen Sohn Lucien, dem sie ihr Herz geschenkt hat. Seines hat sie zugleich zerbrochen. Thorn flüchtet ins sagenumwobene Glastonbury, um ihre Kräfte zu bündeln. Und als ihre Familie bedroht wird, muss sie das Erbe des Lichts in ihr zum Leuchten bringen, um eine Jahrtausende alte Rebellion ein für allemal zu gewinnen!

Rezension:

Ich hatte ehrlich gesagt zunächst ein paar Probleme, mich wieder in die Geschichte hinein zu finden, da ich Thorns Gefühle für Lucien nicht nachvollziehen konnte. Für mich hatte ihre Liebe für ihn ein bisschen was vom Stockholm-Syndrom und ich hätte mir ehrlich gesagt am Anfang des Buches gewünscht, dass sie sich von ihm lossagt. Nach und nach, je gemeiner die abtrünnigen Silberschwingen zu ihm wurden, umso mehr konnte ich Thorns Gefühle wieder nachvollziehen. Ja, ich gestehe, ab ungefähr Seite 120 war ich wieder Team Lucien.

Thorn ist nach wie vor eine interessante Protagonistin. Sie hat keine Angst für sich und auch für Lucien einzustehen. Thorn nimmt auch gegenüber ihrem Vater und den Silberschwingen kein Blatt vor den Mund. Sie nimmt nicht einfach alles hin, was man ihr sagt, obwohl sie noch sehr neu in ihrer Rolle als geflügeltes Halbwesen ist. Fand ich mega Klasse, vor allem, als man merkte, dass Aric das echt nervt. *yeah* Ich habe sie dafür bewundert, wie sie ihre Gedanken bezüglich des Hasses und des Kampfes der Silberschwingen gegeneinander auf den Punkt bringt, obwohl sie noch neu an der Tafelrunde ist.

weiterlesen

[Alltagsworte] Samstagsplausch 32/2018

Geposted am 11. August 2018 um 7:00

Samstagsplausch

Gerne nehme ich auch heute wieder bei Andrea und ihrem Blog Karminrot am Kaffeetisch Platz zum

Samstagsplausch

Letzten Sonntag war ich zur Wohnzimmerlesung bei Miri und Christian. Sie hatten die sympathische Autorin Jill Noll eingeladen. Es war ein mega schöner Nachmittag und ich habe endlich auch Steffi von angeltearz liest kennengelernt, die ich nächstes Wochenende schon wieder treffe, dann findet nämlich bei ihr im Wohnzimmer eine Lesung statt. Hier geht es zu meinem Bericht.

Puh… ich weiß sonst eigentlich gar nicht so recht was zu erzählen. Montag bis Mittwoch war es noch ordentlich warm, so dass ich ehrlich gesagt ziemlich in den Seilen hing. Ich habe den neuen Pool ausgiebig genutzt. Ansonsten habe ich auf der Arbeit endlich meine Haushaltszahlen fertig bekommen. Mir fällt jedes Jahr ein Stein vom Herzen, wenn ich die fertig habe und die stimmen. Sollte ich je graue Haare bekommen, dann definitiv von dieser Aufgabe *lach*

weiterlesen

[Büchersommer 2018] Welche Bücher in denen sommerliche Genüsse (z.B. Limoncello, Schokoeis, Erdbeeren, Grillen) eine Rolle spielen, habt ihr in letzter Zeit gelesen?

Geposted am 10. August 2018 um 10:00

Büchersommer

Im Rahmen ihrer Büchersommer-Challenge fragt Daggi die Teilnehmer diese Woche:

Welche Bücher in denen sommerliche Genüsse (z.B. Limoncello , Schokoeis, Erdbeeren ,Grillen) eine Rolle spielen, habt ihr in letzter Zeit gelesen? Welche Bücher in eurem Regal haben ein passendes Cover? In welchem Buchtitel in eurem Regal ist ein passender Begriff zu finden?

Dieses Buch schmeckt für mich nach Sommer, denn ich habe diesen Sommer unendlich viele Blaubeeren gegessen. Es war das erste Buch, das mir zu dieser Frage einfiel. Das Hörbuch kann ich euch zwar nicht empfehlen, aber danach wurde hier ja auch nicht gefragt 😉

Hier geht es zu meiner Rezension.

Klappentext:
Die angehende New Yorker Anwältin Ellen Branford reist in den abgelegenen Küstenort Beacon, um den letzten Wunsch ihrer Großmutter zu erfüllen. Dort begegnet sie dem geheimnisvollen Roy Cummings – der die Vergangenheit ihrer Großmutter besser kennt als sie selbst. Und je mehr sie darüber erfährt, desto mehr ahnt sie, dass ihr eigenes Leben noch viel größere offene Fragen birgt …

weiterlesen

[Wohnzimmerlesung] mit der Autorin Jill Noll

Geposted am 8. August 2018 um 15:45

 

Miri und Christian von tthinkttwice hatten zur

Wohnzimmerlesung

geladen. Ich hatte das Glück, dabei sein zu dürfen. Als Autorin war Jill Noll (ihre Homepage) eingeladen. Ich muss gestehen, dass ich von Jill bisher noch kein Buch gelesen hatte und so ließ ich mich einfach überraschen. Vier Bloggerinnen und zwei Leserinnen hatten sich bei Miri und Christian im Wohnzimmer eingefunden. Wir lernten uns zunächst alle ein bisschen kennen und quatschten sehr nett und gemütlich. Da alle ein bisschen was fürs “Buffet” mitgebracht hatten, gab es auch genug zu essen und Christian versorgte und mit Kaffee und Kaltgetränken.

Jill Noll, Lesung, WohnzimmerlesungUm 16 Uhr ging es dann los und Jill las mehrere Passagen aus “Eine Ewigkeit ohne dich”. Sie hat das super gemacht und man hat ihr total gerne zugehört, ohne dass es langweilig wurde.

Das Buch ist im Romantasy-Bereich angesiedelt und Jill verriet und gleich, dass es nicht um Vampire geht. Was für ein Wesen Lio ist hat sie uns aber nicht verraten, das müssen wir dann doch selber herausfinden, indem wir das Buch lesen.

Schade ist, dass bisher nur Band 1 erschienen ist und noch nicht ganz genau feststeht, wann der zweite Band erscheint. Jill hat aber versprochen, dass sie sich bemüht, dass er ganz bald weitergehen wird. Das Buch endet nämlich mit einem fiesen Cliffhanger.

Jill Noll, Lesung, Wohnzimmerlesung

Klappentext:
Bevor eine zunächst harmlose Nacht für die 17-jährige Ava zu einem schrecklichen Albtraum werden kann, tauch ein mysteriöser Retter auf. In seiner Gegenwart erwachen Gefühle in Ava, die sie noch nie zuvor gespürt hat. Und auch Lio, ihren Retter, scheint es immer wieder in ihre Nähe zu ziehen. Doch obwohl sie beide es mehr wollen als alles andere, können sie nicht zusammen sein. Denn ein Geheimnis steht zwischen ihnen. Größer und älter als Ava es sich jemals ausmalen könnte.

Ich bin sehr gespannt auf das Buch, denn natürlich habe ich es mir gekauft. Meine Rezension dürft ihr dann demnächst auch hier auf dem Blog lesen.

Jill Noll, Lesung, WohnzimmerlesungAußerdem hatte Jill ihren Debütroman “Zwischenwelt – Die Welt zerbricht” mit. Hier handelt es sich um Urban-Fantasy, ein Genre, welches ich bisher nicht bewusst gelesen habe. Da sie aber berichtete, dass zwar auch hier ein zweiter Band geplant ist, dass die Hauptstory aber in sich abgeschlossen ist und der Klappentext sich gut anhörte, habe ich mir auch dieses Buch gekauft.

Klappentext:
Nur wenige wissen von den Möglichkeiten, die unsere Welt wirklich birgt, und nur wenige haben die Fähigkeit, die Energien und Kräfte, die alles zusammenhalten, zu manipulieren. Doch diejenigen, die es können, sind imstande, großen Schaden anzurichten.

Ein dramatisches Ereignis in Sukos Kindheit hat ihn dahin gebracht, wo er heute ist. Als Gründer und Leiter des SEKP, dem Sondereinsatzkommando für paranormale Phänomene, legt er denjenigen das Handwerk, die sich an den Energien dieser Welt zu schaffen machen.
Doch Suko ahnt nicht, dass ausgerechnet aus den eigenen Reihen die größte Gefahr droht – bis auf einmal die Welt um ihn herum zerbricht.

Für Suko beginnt ein Kampf um sein Leben, das Schicksal der Menschen und um die Frau, der sein Herz gehört.

Ich kann euch nur empfehlen, euch mal einer Wohnzimmerlesung anzuschließen, wenn ihr die Gelegenheit dazu habt. In gemütlicher Atmosphäre hatten wir die Möglichkeit, einer sympathischen Autorin zu lauschen und ihr alle Fragen zu stellen, die uns auf der Seele brannten. Außerdem habe ich super sympathische Menschen kennengelernt.

Es war ein großartiger Tag!

Am 18.08. geht es bei angeltearz liest mit einer Wohnzimmerlesung mit dem Autor Björn Beermann weiter. Ich freue mich darauf.

Um meine Webseite für dich optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwende ich Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhälst du in meiner Datenschutzerklärung. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen