nächster Halt:
Buchbahnhof
Setz dich, nimm ein Buch
und fang an zu träumen!

[Rezension] Love NXT (2): When We Fall – Anne Pätzold

Geposted am 7. Januar 2021 um 15:00

Cover, Anne Pätzold, Love NXT, LYX Verlag, Rezension

Anzeige

Titel: When We Fall
Reihe: Love NXT; Band 2
Autorin: Anne Pätzold
Verlag: LYX
Erscheinungsjahr: 2020
Einband: Taschenbuch
Seitenanzahl: 446

Meine Wertung: 5 Federn

Klappentext:

“Es heißt nicht niemals, Ella. Es heißt nur nicht jetzt.”
Nachdem ein Foto von ihnen im Internet aufgetaucht ist, müssen Ella und Jae-yong einsehen, dass sie nicht zusammen sein können – egal, wie sehr sie es sich auch wünschen. Ella ist eine normale Studentin aus Chicago. Jae-yong ein K-Pop-Star, der Millionen von Fans hat und dessen Management es ihm verbietet, eine Beziehung zu führen. Tief in ihrem Herzen weiß Ella, dass es richtig war, Jae-yong gehen zu lassen. Schließlich hätte sie niemals gewollt, dass er für sie seine Musikkarriere aufgibt. Und doch kann sie ihn einfach nicht vergessen …

Rezension:

Wie vorauszusehen war, hält die Kontaktsperre zwischen Ella und Jae-yong nicht lang an. Wir verfolgen, wie Ella sich ins Leben zurück kämpft, nur um dann zu sehen, wie der Kontakt wieder aufgebaut wird. Als Leserin war ich ein bisschen hin und her gerissen. ich freue mich für Ella, dass sie wieder Kontakt zu Jae-yong hat, hatte aber auch große Sorge um ihre Seele. Da ging es mir wie ihrer großen Schwester Melanie. Schnell sind wir also wieder mittendrin um “Beziehungsdrama”, das keines sein darf.

Ella hat sich zu einer interessanten jungen Frau entwickelt. Sie hängt nach wie vor sehr an Jan-yong. Vor etwas mehr als einem Jahr hätte ich vermutlich einiges an dem Buch bemängelt, aber inzwischen weiß ich aus eigener Erfahrung, wie es ist, wenn man ständig das Handy im Blick hat und sich wünscht, dass ein bestimmter Mensch sich meldet. Ihr Verhalten erschien mir somit sehr nachvollziehbar. Gut nachvollziehen konnte ich auch, wie schwierig es ist, wenn sich der geliebte Mensch am anderen Ende der Welt befindet und nicht für Unterstützung oder eine Umarmung da ist, wenn man ihn so dringend benötigt. Ich konnte in diesem Band wirklich mit Ella mit leiden.

Jae-yong ist mir nach wie vor ein bisschen wenig griffig. Ich wünsche mir für ihn eine größere Entwicklung im dritten Band. Als Leser sind wir, da die Geschichte nur aus Ellas Sicht erzählt wird, viel zu weit weg von ihm. Man erfährt nur das Wenige aus den kurzen Nachrichten mit Ella. Von ihn möchte ich gerne mehr Hintergrundwissen haben, um ihn verstehen zu können. Gut gefallen hat mir aber, dass er sich sehr um Ella bemüht und sich für ihr Leben interessiert. Er unterstützt sie und ermuntert sie, ihren Traum zur leben.

weiterlesen

[Rezension] World Runner (2): Die Gejagten – Thomas Thiemeyer

Geposted am 5. Januar 2021 um 10:47

Thomas Thiemeyer, Arena Verlag, World Runner, Cover, Die Gejagten, Rezension

Anzeige

Titel: Die Gejagten
Reihe: World Runner; Band 2
Autor: Thomas Thiemeyer
Verlag: Arena
Erscheinungsjahr: 2020
Einband: Hardcover
Seitenanzahl: 464

Meine Wertung: 5 Federn

Klappentext zu “World Runner – Die Gejagten”:

Der Vorentscheid ist beendet, die qualifizierten Runner stehen fest, jetzt startet ihr Wettlauf um die Welt. Die GlobalGames-Worldchampionship ist das größte Medienevent des Jahrzehnts. Vor laufenden Kameras liefern sich die besten Teams der Erde einen Wettlauf um Schätze, Rätsel und Aufmerksamkeit. Der Preis ist groß, ihr Einsatz noch größer.

Das große Wettrennen geht weiter und die ganze Welt schaut zu.

Tim, der sich zusammen mit Annika und Malte für die zweite Runde qualifiziert hat, steht vor der größten Herausforderung seiner Runnerkarriere: Gemeinsam mit seinen Freunden und ihren Erzrivalen Jeremy, Darius und Vanessa müssen sie ein funktionierendes Team bilden. Wie überzeugend sie das tun, beurteilen Millionen von Zuschauern. Denn jeder Augenblick des Wettbewerbs wird vom Medienkonzern GlobalGames live übertragen. Wer gewinnt, darüber entscheidet längst nicht mehr ihr Können. Und ob die Challenge, den Preis wert ist, steht in den Sternen.

Rezension:

Nun ist es schon eine ganze Weile her, dass ich das Buch gelesen habe. Irgendwie bin ich vorher nicht dazu gekommen, eine Rezension zu schreiben. Ich kann euch aber sagen, dass der zweite und letzte Band der World Runner-Dilogie mich total begeistern konnte. Es geht spannend weiter.

Der zweite Band knüpft nahtlos an die Geschehnisse des ersten Bandes an. Nachdem das deutsche Team den Vorentscheidungen erfolgreich gemeistert hat, geht es nun in den entscheidenden Kampf. Und das ist es wirklich. Ein Kampf! Nicht nur um den Sieg, sondern auch innerhalb der Gruppe darum, zu einem Team zusammen zu wachsen. Wer von uns kennt das nicht, wenn man mit Leuten zusammenarbeiten soll, mit denen man einfach nicht auf einer Wellenlänge liegt. Schwierig!

Ich hätte nicht gedacht, dass es noch spannender, noch gefährlicher werden kann, aber das wird es. Thomas Thiemyer schafft es, die Spannung die gesamte Zeit über auf einem sehr hohen Niveau zu halten, so dass man fast schon atemlos durch die Seiten fliegt.

Unglaublich gut hat mir zum Ende hin der Zusammenhalt, sowohl im Team, als auch unter den Teams gefallen. Jeder muss für sich selbst beantworten, wie weit man bereit ist, für einen Sieg zu gehen. Dieser Frage geht auch Thomas Thiemeyer in “Die Gejagten” nach und findet eine wirklich schöne Lösung dafür.

weiterlesen

#booksternewyearwichteln

Geposted am 2. Januar 2021 um 19:30

Jen von Jenlovestoread und Eva vom Blog Schreibtrieb haben auch in diesem Jahr wieder das #booksternewyearwichteln organisert. Es hat wieder viel Spaß gemacht, mir für mein Wickelkind etwas Schönes zu überlegen.

Ich wurde, wie auch im vergangenen Jahr, von Katharina Stürmer/ Catherine R. Striker (Catherine schreibt) sehr reich beschenkt. Es war viel zu viel. ich war direkt ein bisschen verlegen, habe mich aber unglaublich über das tolle Paket gefreut. 

#booksternewyearwichteln

Neben meinem Wunschbuch “Die Krankenschwester von St. Pauli” gab es noch ein weiteres Buch. Ich bin sehr gespannt auf “Badass Angels”. Das Buch hört sich interessant an, auch wenn es sich anscheinend eher nicht um nette Engel handelt. Einen netten Engel habe ich aber auch wieder bekommen. Katharina hat einen unglaublich guten Geschmack. Er ist wieder soooo süß. Hier könnt ihr ihn anschauen:

Außerdem habe ich diese wunderschön beleuchtete Kirche im Schnee bekommen. Ist das nicht süß? Ich bin ganz verliebt.

Passend zur momentanen Zeit gab es eine Maske (mit Büchern), ein Ausmalbuch für Erwachsene (ein bisschen Auszeit vom Streß kann ich im Moment gut brauchen) und eine Handcreme. Passt ja auch sehr gut.

Damit aber nicht genug! Neben einem wunderschönen Notizbuch gab es noch Lesezeichen und eine DVD “Happy New Year”. Außerdem die wunderschöne Lichterkette, die ihr auch auf dem Foto seht. Die ziert im Moment Torbens Schrank, kommt aber natürlich nach den Tagen mit zu mir nach Hause.

Wahnsinn, wie reich ich beschenkt wurde. Ich kann es noch gar nicht richtig fassen und bin total gerührt.

Danke dir von Herzen, liebe Katharina!

[Alltagsworte] Samstagsplausch 01/2021

Geposted am 2. Januar 2021 um 7:00

Nun ist es angebrochen, das Jahr 2021. Mal schauen, was es uns so bringt. Ich bin wirklich sehr Gespann und hoffe, dass es, was das öffentliche Leben angeht, besser wird, als das letzte Jahr. Kann ja eigentlich nur, oder?

Auf jeden Fall nehme ich auch heute wieder bei Andrea und ihrem Blog Karminrot am Kaffeetisch Platz zum

Samstagsplausch

Letzten Samstag war ja der zweite Weihnachtsfeiertag und Torben und ich waren gemeinsam mit meiner Schwester und meinem Schwager bei meinen Eltern zum Mittag. Es gab Rouladen, Kartoffeln und Gemüse. Richtig lecker. Zum Nachtisch hatte meine Mutter einen Vanillepudding mit Mandarinen und einen mit Bananen gemacht. Gesüsst hatte sie mit Ahornsirup. War auch sehr lecker. Nachmittags gab es dann Apfelkuchen (auch mit Ahornsirup gesüsst) und abends Abendbrot. Ich fürchtete, dass ich nie wieder was essen kann. War natrürlich nicht so… Nach dem Abendbrot haben wir “Herz ist Trumpf” gespielt und jede Menge Spaß gehabt. Auch Torben, der sonst nicht so gerne spielt. Das hat mich ehrlich gesagt am Meisten gefreut.

Für uns waren es wirklich wunderbare Weihnachtstage, die wir sehr genossen haben. Damit hatte ich absolut nicht gerechnet und ich bin so dankbar dafür.

weiterlesen

2021 ist da – Allen ein frohes neues Jahr!

Geposted am 1. Januar 2021 um 12:31

Frohes Neues Jahr

Ich wünsche euch allen ein gesundes und glückliches Jahr 2021.
Mögen eure Träume in Erfüllung gehen, oder ihr diesen einen Schritt näher kommen. 

Ich freue mich auf ein Jahr voller neuer Möglichkeiten, mit vielen guten Bücher, lieben Menschen und ganz viel Herzenswärme.

Jahresrückblick 2020

Geposted am 31. Dezember 2020 um 10:00

Jahresrückblick, 2020,

Jahresrückblick

Was für ein verrücktes Jahr. Ein Jahr ohne Leipziger Buchmesse, ein Jahr ohne Loveletter Convention, ein Jahr ohne Weihnachtsmarktbesuch und ohne Weihnachtsshopping und ein Jahr, ohne große Feier zu meinem 40. Geburtstag. Tja, so ist es nun einmal gerade. Nicht schön, aber da mussten wir durch. Es gab in meinem Leben aber in diesem Jahr auch so unglaublich viele positive Dinge, dass ich mich lieber daran erfreue., als auf die negativen Dinge zurück zu blicken.

Was Bücher angeht war ein Highlight dieses Jahr die Onlinebuchmesse, die #OBM2020, die ich bestreiten durfte. Ich habe mit der wundervollen Autorin Stefanie Hofmann-Hidde zusammengearbeitet und es hat sehr viel Spaß gemacht. Für das kommende Jahr habe ich mich auch wieder angemeldet. Wenn ihr Lust habt, euch die Beiträge nochmal anzuschauen, dann findet ihr diese rechts unter den Kategorien ganz unten bei den Veranstaltungen. Oder ihr klickt einfach hier.

Mit meiner Mutter und meiner Schwester war ich auch ohne Buchmesse in Leipzig. Damals ging es ja gerade los. Es war ein merkwürdiger Urlaub, den wir aufgrund des angekündigten Lockdowns dann abgebrochen haben. Wir hatten damals tatsächlich Sorge, dass wir nicht wieder nach Hause kommen. Inzwischen geht man mit dem ganzen Kram ja doch etwas gelassener um.

Mit Torben habe ich den ersten und den zweiten gemeinsamen Urlaub verbracht. Im Juli waren wir im Harz und im September im Taunus (hier unsere Ferienwohnung, die ich euch echt empfehlen kann, wenn ihr da mal hin wollt; ganz tolle Vermieter und eine wunderschöne Wohnung). Wir sind in beiden Urlauben sehr viel gewandert. Im Harz hat das Wetter leider nicht ganz so gut mitgespielt, dafür hatten wir im Taunus teilweise Temperaturen um die 30 Grad. Es war herrlich. Beide Urlaube waren wirklich wunderbar und haben uns viel Freude bereitet. Wir haben einfach gemeinsam die Seele baumeln lassen. Auch ansonsten war das Jahr vor allem durch unsere Liebe geprägt. Ich bin so unglaublich glücklich, dass ich so einen tollen Mann an der Seite habe. Wir sind uns teils ähnlich, teils sehr verschieden, aber wir verstehen uns so unglaublich gut. Oft habe ich das Gefühl, als wären wir schon viel länger zusammen, als nur ein gutes Jahr.

weiterlesen

Um meine Webseite für dich optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwende ich Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhälst du in meiner Datenschutzerklärung. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen