Aktionen

Indie Author Day 2018 – Inka Loreen Minden

Heute findet der Indie Author Day von Kerstin und Janna von KeJas-BlogBuch statt. Unter dem Hashtag IndieAuthorDayDE soll sich heute alles um Selfpublisher drehen. Ich dachte, dass ich diese Gelegenheit mal nutze, euch eine meiner  Lieblingsreihen einer  Selfpublisherin vorzustellen.

Es geht um die Warrior Lover von Inka Loreen Minden.

Über den ersten Band der Warrior Lover “Jax” von ich damals eher zufällig gestolpert. Das Cover sprach mich an und die Geschichte hörte sich nett an. Nachdem ich diesen Band dann gelesen hatte, da fand ich die Geschichte allerdings nicht mehr nur nett, sondern ich war sofort süchtig. Es dauerte nicht lange, bis auch die anderen Warrior, Crome, Ice, Storm, Nitro, Steel, Fury, Tay, Shadow, Flame, Verox und jetzt ganz neu auch Slayer ihren Weg in mein Regal gefunden haben. Außerdem gibt es noch zwei Warrior Snacks, Kurzgeschichten, von denen aber bisher nur der erste Band, Chaz & Anka bei mir eingezogen ist. Band 2: Onyx & Maia fehlte bisher noch. Das habe ich selbstverständlich im Zuge dieses Artikels gleich geändert und das Buch müsste demnächst hier eintrudeln.

Ja, was soll ich sagen? Ich liebe die Warrior Lover einfach, weil Inka Loreen Minden es geschafft hat, eine extrem spannende Geschichte mit heißen erotischen Szenen zu paaren. Dabei mag ich an Inkas Schreibstil, dass sie immer niveauvoll bleibt und nie ins Geschmacklose abgleitet, auch wenn es mal heftiger zur Sache geht. Je nach Band nimmt entweder der erotische Teil oder der spannende Teil der Haupthandlung einen größeren Part ein. Schaut man sich die Serie komplett an, so hält sich Beides die Waage und macht für mich genau die richtige Mischung aus. Natürlich haben mir nicht alle Bände gleich gut gefallen, aber ich kann die Reihe als Ganzes total empfehlen, wenn man auf eine spannende Dystopie mit einem guten Schuss Erotik steht.

Die Warrior Lover haben alle spezielle Fähigkeiten, die sich früher oder später in der Geschichte zeigen. Und sie sind selbstverständlich Traummänner, gute Kerle, die das Herz auf dem rechten Fleck haben. Dabei ist es der Autorin gelungen, nicht nur über starke Männer, sondern auch über starke Frauen zu schreiben. Viele der Protagonistinnen, die an der Seite der Warrior stehen, sind starke Frauenfiguren und stehen ihren Warriorn in Nichts nach. Es ist sehr schön, mitzuerleben, wie gerade die in den Städten stark untersdrückten und zum Spaß der Herrschenden mißbrauchten Frauen über die Zeit zu einer inneren Stärke finden, die ihres Gleichen sucht.

Jeder Band ist in sich abgeschlossen, dass man theoretisch irgendeinen Band herausgreifen und lesen kann. Es macht aber durchaus Sinn, einfach bei Band 1 anzufangen, da natürlich immer wieder Bezüge zu den Vorbänden hergestellt werden.

Ich hoffe, dass ich euch ein wenig neugierig auf die Serie machen kann. Vielleicht werdet ihr ja genauso süchtig, wie ich?

Meine Rezensionen findet ihr hier:
Band 1: Jax
Band 2: Crome
Band 3: Ice
Band 4: Storm
Band 5: Nitro
Band 6: Emma & Andrew
Band 7: Steel
Band 8 Fury
Band 9: Tay
Band 10: Shadow
Band 11: Flame
Band 12: Verox

 

Wenn ihr mehr über die Autorin wissen wollt, dann besucht doch ihre Homepage oder ihre Facebook-Seite. Inka hat neben den Warrior Lovern noch viele weitere Bücher geschrieben. Aber die Warrior werden immer meine Lieblinge bleiben, sie haben mein Herz im Sturm erobert.

 

Kennt jemand die Reihe?

Habe ich euch neugierig gemacht, werdet ihr eventuell Band 1 eine Chance geben?

Loading Likes...
Hier nur abonnieren, ohne einen Kommentar zu hinterlassen:
Benachrichtige mich über:
14 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
25. September 2018 12:48

Ich war ja schon überzeugt durch Deine Rezensionen zu den einzelnen Bänden. Und ich habe mir auch schon die erste Teile zugelegt. Aber tja, die Zeit fehlt eben *seufz*. Diese Reihe scheint mir ein perfektes Beispiel zu sein, dass Selfpublisher ihr Handwerk genauso beherrschen wie Verlagsautoren, tolles Niveau abliefern, aber sich einfach mehr trauen dürfen und auch mal ungewöhnlichere Kombinationen wie Erotik und Dystopie kombinieren, weil sie sich eben in kein Verlagsprogramm quetschen müssen.
Auch deshalb lese ich Selfpublisher-AutorInnen sehr gern.
LG Gabi

Usch Willig
25. September 2018 16:53

Hab alle Bücher aus dieser Reihe. Ich bin auch durch Zufall über Jax gestolpert. Der Rest ist dann sehr schnell gefolgt. Ich lese alle Bücher der Autorin sehr gerne, weil sie genau meinen Geschmack trifft. Niveauvolle, prickelnde Erotik mit Sinn und Story. Wobei ich nicht weiß, ob mir die Erotik oder die Story besser gefällt. Ich kann auch die Wächterschwingen-Reihe und die Beast-Lovers Reihe empfehlen. Inka schreibt einfach toll.

26. September 2018 17:55

Huhu!

Zunächst liebsten Dank für deinen Beitrag und die Verlinkung <3

Ein wundervoller Beitrag, auch wenn mich persönlich diese Reihe nicht anspricht. So schön das dich diese Reihe so einnehmen konnte und ein gelungenes Beispiel für gute Bücher aus dem Selfpub-Bereich ist!

Liebe Grüße :-*

29. September 2018 0:57

Hallo Yvonne,
eine interessante Reihe hast du vorgestellt! Nur schade, dass ich nicht so gerne Bücher lese, in denen es einen großen Teil Erotik hat. Deine Begeisterung kommt aber absolut rüber! Habe deinen Beitrag bei mir HIER verlinkt. Finde es toll, wie viele verschiedene Bücher dabei zusammengekommen sind!
GlG, monerl

Um meine Webseite für dich optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwende ich Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhälst du in meiner Datenschutzerklärung. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen