nächster Halt:
Buchbahnhof
Setz dich, nimm ein Buch
und fang an zu träumen!

[Welttag des Buches] Blogger schenken Lesefreude

Geposted am 23. April 2017 um 0:01

Es ist wieder soweit. Der 23. April ist gekommen und damit ist wieder einmal „Welttag des Buches“. Hinter der Aktion stecken Buch-Blogger: Christina (Pudelmützes Bücherwelten) und Dagmar (Geschichtenagentin) und Sonja (Sonnys Blog).

Auch ich möchte die Gelegenheit nutzen, etwas an euch zu verlosen.

Emily Bold hat mir freundlicherweise erlaubt, mein ungelesenes Rezensionsexemplar Wenn Liebe Cowboystiefel trägt vom Montlake Romance Verlag an meine Besucher zu verlosen, da ich es doppelt habe (es ist als „nor for sale“ gekennzeichnet).

Außerdem werde ich ein Buch kaufen, dass ich euch sehr ans Herz legen möchte. Jahrhundertzeugen“ von Tim Pröse hat mich in diesem Jahr nachhaltig beeindruckt und ich möchte, dass es viele Menschen lesen. Wenn du dich für dieses Buch bewirbst, dann stimmst du zu, dass ich dir das Buch direkt über meinen Buchhändler „Scheller Boyens“ zuschicken lasse.

Was müsst ihr tun, um in den Lostopf zu hüpfen? Nicht viel!

Verratet mir im Kommentar euer liebstes Reiseziel und was ich mir dort auf jeden Fall anschauen sollte, wenn ich mal hinkomme. (Aufgrund des ersten Kommentars, der natürlich trotzdem im Lostopf ist, habe ich gemerkt, dass die Frage vielleicht mißverständlich ist, deswegen nochmal genauer): Ich hätte gerne einen Tipp von euch, zu einem Reiseziel, an dem ihr schonmal wart und was ich mir dort unbedingt anschauen soll (aus eurer Erfahrung heraus).
Außerdem schreibt ihr mir bitte, für welches Buch ihr in den Lostopf möchtet: „Wenn Liebe Cowboystiefel trägt“ oder „Jahrhundertzeugen“. Ihr müsst euch entscheiden!

Teilnahmebedingungen:

Die Frage muss beantwortet werden, sonst gelangt ihr nicht in den Lostopf.
Ihr könnt euch nur für ein Buch in den Lostopf werfen lassen!
Hinterlasst eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht), dann kontaktiere ich euch im Falle eines Gewinns.
Das Gewinnspiel läuft bis zum 30.04.2017, 23.59 Uhr.
Am 1.5. wird ausgelost.
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen, der Gewinn wird nicht in bar ausgezahlt.
„Wenn Liebe Cowboystiefel trägt“ versende ich. „Jahrhundertzeugen“ lasse ich dir direkt über die Buchhhandlung zuschicken. Damit erklärst du dich einverstanden.
Teilnehmen können nur Teilnehmer aus Deutschland oder Teilnehmer mit einer deutschen Adresse, an die ich das Buch schicken kann.

Ich wünsche euch allen einen wunderbaren Welttag des Buches!

[Blog-Stöberrunde] 04/2017

Geposted am 21. April 2017 um 12:38

Immer am vorletzten Freitag im Monat findet die von Weltenwanderer ins Leben gerufene Blog-Stöberrunde statt. Gerne nehme ich daran teil und zeige euch die Beiträge, die mich im letzten Monat bewegt haben.

Blog-Stöberrunde

Mikka von Mikka liest macht sich Gedanken über das soziale Miteinander von Bloggern. Sie wirft die Frage auf „Wann ist Kommunikation wirklich Kommunikation?. Der gesamte Beitrag ist sehr lesenswert. Hüpft gerne mal rüber.

Sascha hat auf seinem Blog Koreander – Hier wird gelesen das Buch „Erben des Holocaust – Leben zwischen Schweigen und Erinnerung“ vorgestellt. Lesenswerte Rezension und ein sicher lesenswertes Buch. Ich habe es mir gleich bestellt.

Nach dem letzten Kommentiermarathon des #litznetzwerk hat Nicci von Trallafittibooks sich Gedanken darüber gemacht, was sie an anderen Blogs stört. Bei einigen Dingen kann ich ihr zustimmen, bei anderen nicht. Letzten Endes muss jeder für sich entscheiden, wie er seinen Blog gestaltet und führt.

Bei der Masse an Blogtouren fragt man sich ja schon ab und an, wieviel Sinn diese eigentlich noch machen. Ich muss gestehen, dass ich eher wenige Blogtouren verfolge. Meist interessiert mich das Buch schon vorher. Katja von der Netzwerk Agentur Bookmark hat einen spannenden Artikel darüber verfasst, warum Blogtouren und Leserunden Sinn machen.

Stehlblüten hat sich zum Thema „Wie bringe ich Blogger dazu, mein Buch zu lesen?“ Gedanken gemacht. Ein sehr schöner Artikel.

Habt ihr auch spannende Artikel gefunden oder geschrieben? Lasst mir gerne den Link da!

[Aktion Stempeln] Rückblick auf April 2015

Geposted am 10. April 2017 um 9:14

Aktion Stempeln,

Die

Aktion Stempeln

wurde von Aisling Breith ins Leben gerufen, dann eine ganze Zeit von Weltenwanderer weitergeführt. Nun hat Damaris von Damaris liest die Aktion übernommen.

Hier geht es zum Sammelbeitrag. Der Click aufs Cover führt euch wie immer zu meiner Rezension.

Los ging es mit „Hummeln im Herzen“ von Petra Hülsmann als Hörbuch. Das Buch hat damals von mir 4 Federn bekommen und auch heute noch würde ich es sofort empfehlen. Die Geschichte hat mir, trotz winziger Schwächen, damals sehr gefallen und ich bin seit diesem Buch Fan von Petra Hülsmann.

 

Das ich mich an „Zauberschlaf und Knallfroschchaos“ von Sabine Städing gar nicht mehr erinnern kann, tut mir ehrlich gesagt etwas leid. Ich liebe die kleine Hexe Petronella Apfelmus sehr. Ich denke, dass da ein re-Read bzw. re-Hören fällig ist.

 

Es wird nicht besser. Auch an „Ein Kuss unterm Sternenhimmel“ kann ich mich nicht mehr wirklich erinnern. Irgendwie ging es um TV-Stars, die aber nicht mehr erfolgreich waren. Und ich kann mich erinnern, dass ich von dem Buch recht enttäuscht war, da ich etwas anderes, mehr Liebe, erwartet hatte.

 

 

 

 

 

Herzriss ist die Fortsetzung von Stolperherz und beide Bänder dieser Dilogie sind einfach wundervoll. Es geht um die erste Liebe, um das erwachsen werden, sich von den Eltern abnabeln, aber auch wissen, wann es Zeit ist, nach Hause zurückzukehren. Ich habe beide Bände geliebt und kann mich gut an Sunny und ihre Geschichte, vor allem ihre Entwicklung erinnern.

 

 

 

Ich wollte gerade schreiben, dass „Kein Rockstar für eine Nacht“ von Kylie Scott auch völlig weg aus meinem Gedächtnis ist. Keinen Plan mehr, worum es geht…. und genau, als ich das schrieb, da kam doch das eine oder andere Blitzlicht wieder. Die Hochzeit, an die sich die Protagonistin nicht mehr wirklich erinnern kann. Aber, um den grünen Stempel zu vergeben reicht es bei Weitem nicht.

 

 

 

Kann ich schwärmen? Bitte, bitte, bitte 😉 Ich LIEBE das Buch, ich liebe das Hörbuch und ich liebe den Film. Mit diesem Buch, ein Gewinn beim Bloggertreffen des Carlsen Verlages auf der LBM 2015, fing alles an. Wenn ihr einen spannenden Jugendthriller mit Tiefgang sucht, dann seid ihr hier, bei Big Game, genau richtig. LESEN!

 

 

 

Das letzte Hörbuch im April 2015 war „Nackt unter Krabben“ von Marie Matisek. Ich kann mich noch an recht viele Einzelheiten aus der Geschichte erinnern. Das Hörbuch konnte man ganz nett hören. Oliver Kalkofe als Sprecher fand ich auch ziemlich Klasse. Er passte zu dem Buch.

Das war mein April 2015.

Wie sieht es bei euch aus? Kennt ihr eines der Bücher?

Könnt ihr euch an den Inhalt erinnern?

 

[Heyne Challenge] Bis zu 10 Bonuspunkte verdienen…

Geposted am 6. April 2017 um 17:41

Ich muss gestehen, dass ich mich bei der Heyne-Challenge in diesem Jahr noch nicht hervorgetan habe. Ein mickeriges Buch habe ich aus einem meiner Lieblingsverlage gelesen. Ganz schön traurig. Aber, es gibt ja sooo viele wunderbare Bücher, dass einfach nicht alles gleichzeitig geht.

In diesem Monat gibt es neben den üblichen Monatsaufgaben auch ein ganz besonderes Schmankerl für euch, denn ihr könnt euch bis zu zehn Bonuspunkte hinzuverdienen, wenn ihr bis zum 20. April 2017 fünf Fragen beantwortet.
Bitte beantwortet die Fragen dazu auf eurem Blog in einem eigenen Post und nicht bei den üblichen Monatsaufgaben. Die jeweiligen Artikel könnt ihr gerne auf unseren Blogs verlinken.

1. Warum bist du ein Fan vom Heyne Verlag?

Ich mag den Heyne Verlag schon lange. Aus dem Heyne Verlag kamen die meisten Bücher, die ich in der Zeit des Übergangs von Jugendbüchern zu Erwachsenenbüchern gelesen habe. Ist inzwischen auch schon rund 18 Jahre her… Einige meiner Lieblingsautoren und Lieblingsautorinnen, wie z. B. Evelyn Sanders, Barbara Erskine oder Nicholas Sparks verlegten damals (und teilweise auch noch heute) ihre Bücher im Heyne Verlag.

2. Welches ist dein absolutes Lieblingsbuch aus dem Verlag und warum?

Ich würde spontan sagen, dass es „Mit Fünfen ist man kinderreich“ von Evelyn Sanders ist. Ich liebe die Sandersche Familie, seit ich ihnen das erste Mal begegnet bin. Heute wird das Buch anscheinend nicht mehr bei Heyne, sondern bei Droemer Knaur verlegt, wenn ich das richtig recherchiert habe. Meine Ausgabe ist aus dem Heyne Verlag.

3. Welche Reihen aus dem Verlag würdest du jedem Leser ans Herz legen und warum?

Tja… da die Reihe um die Sandersche Familie bei Heyne nicht mehr zu finden ist, kann ich die ja nicht nehmen. Ich muss jetzt aber gestehen, dass mir spontan auch keine Reihe einfällt. Eher Einzelbände, die ich empfehlen könnte.

4. Welche Autoren sollte man unbedingt einmal gelesen haben?

Ich denke, dass jeder mal ein Buch von Stephen King gelesen haben sollte, obwohl ich jetzt nicht so der mega Fan bin.
Außerdem möchte ich die Gelegenheit nutzen, euch Tim Pröse ans Herz zu legen.

5. Man muss auch mal kritisch sein: Welches Buch hat dir aus dem Verlag überhaupt nicht gefallen?

Ich wurde mit Band 1 der Black Dagger Reihe so gar nicht warm. Die Geschichte plätscherte vor sich hin, die Figuren lagen mir nicht. Meiner Ansicht nach eine Reihe, die die Welt nicht braucht.

Habt ihr ein Lieblingsbuch aus dem Heyne Verlag und könnt es mir empfehlen?

[Blog-Stöberrunde] 3/2017

Geposted am 24. März 2017 um 7:03

Blog-Stöberrunde

Immer am vorletzten Freitag im Monat findet die von Weltenwanderer ins Leben gerufene Blog-Stöberrunde statt. Gerne nehme ich daran teil und zeige euch die Beiträge, die mich im letzten Monat bewegt haben. Ich selber weile, während dieser Beitrag online geht, gerade auf der Buchmesse. Da wir in unserer Pension kein Internet haben, kann ich leider erst später auf Kommentare antworten.

Blog-Stöberrunde

Steffi von Angeltearz liest hat einen wunderbaren, offenen, Beitrag über Buchblogger geschrieben. Ich kann wirklich jedes Wort, das sie gesagt hat, unterstützen und so verlinke ich gerne diesen Beitrag in der Stöberrunde.

Google weist ja bereits seit einiger Zeit darauf hin, dass man seine Website auf „https“, also auf eine verschlüsselte Seite umstellen soll. Ich muss gestehen, dass ich mich nicht so recht getraut habe, da ich Angst hatte, mir den Blog zu zerschießen. Aber, an einem Wochenende habe ich mir ein komplettes Backup angelegt (dann kann ja nichts schief gehen) und es gewagt. Mit dieser Anleitung von Jonas von WP Ninjas ist es super einfach. Einfach alle Schritte genau so befolgen, wie er sie aufgeschrieben hat. Bei mir hat alles wunderbar funktioniert.

Madame Lustig von Kunterbunte Flaschenpost hat einen sehr berührenden Beitrag mit dem Titel „Mama ist auch nur ein Mensch“ geschrieben.

Emily von Stopfi´s Bücherwelten hat sich Gedanken darüber gemacht, ob Bücher Altersbeschränkungen erhalten sollten, ähnlich wie die FSK Freigabe bei Filmen. Ein guter Artikel!

Sandy von Tintenmeer hat einen Artikel dazu geschrieben, wie man gute Rezensionen schreibt. Ich finde den Artikel, auch wenn das nicht meine Art zu rezensieren wäre (ich bin und bleibe einfach ein kleiner, hoffentlich sympathischer, Chaot und schreibe, wie es mir gerade in den Sinn kommt), total super.

Claudia von Zwinkerlings Bibliothek hat einen ganz süßen, sehr ehrlichen und sie sehr sympathisch machenden Artikel zum Thema „Rezensionsexemplar: Was, wenn mir das Buch nicht gefällt, ich aber die Autorin sympathisch finde?“ geschrieben. Ich bin ja auch der Meinung, die Rezension muss geschrieben werden. Ich möchte mit meinem Blog authentisch bleiben und dazu gehören auch negative Rezensionen. Die sagen rein gar nichts darüber aus, ob mir ein Autor/ eine Autorin als Mensch sympathisch ist, sondern lediglich darüber, wie mir das Buch gefallen hat.

Welche Artikel sind euch im vergangenen Monat aufgefallen?

[Gemeinsam lesen] 11/2017

Geposted am 14. März 2017 um 5:55

gemeinsam lesen

Gemeinsam lesen

ist eine Aktion von Schlunzen-Bücher, die immer am Dienstag stattfindet. Man stellt sein aktuelles Buch vor, beantwortet immer die gleichen ersten drei Fragen und eine vierte Frage zu unterschiedlichen Themen.
Hier geht es zum heutigen Sammelbeitrag.

Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich habe mich endlich wieder an Angelfall – Tage der Dunkelheit von Susann Ee gemacht und bin auf S. 215

Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

„Sobald wir das Gebäude betreten haben, verebben die Geräusche und der Wind.“

Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?

Ich werde noch immer nicht mit der Geschichte warm, aber ich will das Buch gerne beenden, denn ich möchte schon wissen, wie es weitergeht. Außerdem passt das Buch für die Heyne Challenge. Ein guter Anreiz 😉

Cliffhanger, Happy End oder ein offenes Ende. Was magst du lieber und weshalb?
(Katis Bücherwelt )

Happy Ends finde ich sehr schön, aber ich mag stimmige Enden auch, wenn sie nicht „happy“ sind. Offene Enden mag ich gar nicht. Für mich muss ein Buch oder eine Reihe abgeschlossen sein. Keine losen Fäden, auf die ich mir selbst eine Antwort reimen muss. Cliffhanger mag ich nicht so gerne, wenn es noch so lange dauert, bis der nächste Band erscheint. Wenn eine Reihe schon erschienen ist und ich weiterlesen kann, dann stört es mich nicht.

Wie sieht es bei euch aus? Welches Ende mögt ihr am liebsten?

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen