nächster Halt:
Buchbahnhof
Setz dich, nimm ein Buch
und fang an zu träumen!

[Rezension] Warrior Lover: Verox – Inka Loreen Minden

Geposted am 5. Juni 2018 um 11:23

Rezension, Warrior Lover, Inka Loreen Minden

Anzeige

Titel: Verox
Reihe: Warrior Lover; Band 12
Autorin: Inka Loreen Minden
Verlag: ohne
Erscheinungsjahr: 2017
Einband: Taschenbuch
Seitenanzahl: 360

Meine Wertung: 4 Federn

Klappentext:

Die Siedlerin Skye hat seit Jahren denselben Traum: Als junge Frau rettet sie dem Warrior »Nummer drei« das Leben, als sie ihn halb verdurstet und schwer verletzt in der Wüste findet. Obwohl sie ihn für einen feindlichen Krieger aus Royal City hält und ihn am liebsten töten möchte, pflegt sie ihn gesund.

Erst Jahre später wird Skye bewusst, dass ihr Traum real war: Aus »Drei« ist Verox geworden, der Anführer einer Bande von Plünderern. Als sich ihre Wege erneut kreuzen, entführt er Skye und hält sie in seinem Versteck gefangen. Nun weiß sie, warum sie den Warrior damals retten musste und die Erinnerung daran so verschwommen ist: Der gefährliche Mann besitzt eine besondere Gabe, mit der er sich jeden untertan machen kann. Wird er Skye erneut seinen Willen aufzwingen?

Rezension:

Mit Verox legt Inka Loreen Minden den letzten Band ihrer Warrior Lover Reihe vor. Ja, ich habe sie alle gelesen und ich bin begeistert. Eine erotische Dystopie, die mit einer spannenden Handlung daher kommt und, wie man es von dieser Autorin gewohnt ist, mit sehr niveauvollen erotischen Szenen, die die Handlung perfekt ergänzen. Das ist das, was ich an Inka am allerliebsten mag, dass sie nie den Pfad des Niveauvollen verlässt. Nimmt man ein Buch von ihr zu Hand, dann kann man sich darauf immer verlassen.

Verox ist ein Bruder von Flame und früher als “Drei” bekannt gewesen. Auch er hat aufgrund seiner Erlebnisse Probleme damit, wieder Vertrauen in andere Menschen aufzubauen. Von daher ähneln sich die Geschichten von Flame und Verox ein bisschen und sind doch so verschieden. Auch Verox hat PSI-Kräfte, die er allerdings jetzt, nachdem er aus der Forschungseinrichtung entkommen ist, zumindest halbwegs zum Guten einsetzt. Ganz wunderbar fand ich die Szene, in der Flame Verox erlaubt, in seinen Kopf zu schauen. Auch wenn das, solange man es nicht selbst gelesen hat, schwer nachvollziehbar ist. Diese unschuldige Intimität zwischen den beiden Männern war sehr berührend. Ich denke, dass dieser Moment der Anfang einer großartigen Freundschaft war.

Skye war ebenso eine tolle Protagonistin. Sie ist stark und lässt sich nicht aus der Ruhe bringen. Skye hat keine Angst vor Verox und stellt sich ihm mutig entgegen. Sie kämpft dafür, dass sie ihr Leben mit ihm verbringen kann, auch wenn es zunächst nicht so scheint, als würde dieser Wunsch Wirklichkeit werden können.

Ganz wunderbar hat die Autorin es mit diesem Band geschafft, auch die Geschichte der sogenannten “Slasher“, der Plünderer, zu einem runden Abschluss zu bringen. Aber auch die restliche Geschichte ist wieder sehr spannend und ich habe sehr mit Verox und Skye mitgefiebert. Man wünscht sich so sehr einen guten Abschluss für die beiden und doch sieht es immer wieder verteufelt knapp aus.

Mich lässt Inka Loreen Minden absolut zufrieden zurück und ich gebe für Verox nochmal 4 Federn, und für die Reihe in ihrer Gesamtheit eine Leseempfehlung.

Eine weitere Rezension findet ihr bei:
Ulla liebt Bücher

Loading Likes...

Um meine Webseite für dich optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwende ich Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhälst du in meiner Datenschutzerklärung. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen