5 Federn,  Gelesen 2022,  Rezensionen

[Rezension] Die Reise der Sommerfrauen – Sarah Morgan

Anzeige

Titel: Die Reise der Sommerfrauen
Reihe: Einzelband
Autorin: Sarah Morgan
Verlag: Haper Collins
Erscheinungsjahr: 2022
Einband: Taschenbuch
Seitenanzahl: 413

Meine Wertung: 5 Federn

Klappentext:

Kathleen will sich wieder ins Abenteuer stürzen und lieber die große Reise quer durch die USA unternehmen – statt ins Seniorenheim zu ziehen. Ihre Tochter Liza steckt mitten im Alltagstrubel mit Mann und Kindern. Da fehlten ihr neue Sorgen um ihre Mutter gerade noch. Aber sie treffen eine Vereinbarung: Liza hütet das Cottage in Cornwall, wenn Kathleen sich von jemandem fahren lässt. Das übernimmt die junge Martha allzu gern und nutzt die Chance, endlich den Erwartungen ihrer Familie zu entfliehen.

Vor den drei Frauen liegt ein Sommer voll Liebe und neuer Wege ins Glück.

Rezension:

Wieder ein toller Roman aus der Feder von Sarah Morgan. Alle drei Frauen haben mir sehr gut gefallen. Die Figuren sind wieder alle toll ausgearbeitet und man kann sich schnell in die hinein versetzen. Kathleen, Liza und Martha sind so unterschiedlich, wie Tag und Nacht, so denkt man zunächst. Je mehr man von den Geschichten der Frauen erfährt, umso mehr merkt man, dass sie doch die eine oder andere Gemeinsamkeit haben.

Kathleen und Liza sind Mutter und Tochter, die sich scheinbar nicht besonders nahestehen. Während Kathleen sich gemeinsam mit Martha in den USA befindet, fährt Liza in das Haus ihrer Mutter nach Cornwall. Sarah Morgan hat den inneren Konflikt Kathleens sehr schön herausgearbeitet. Wie gern würde sie ihrer Tochter sagen, dass sie sie liebt, aber es kommt ihr einfach nicht über die Lippen. Einfühlsam entlockt Martha Kathleen nach und nach ihre Geschichte und bringt sie so auch dem Leser näher. Man trauert als Leser ein bisschen darüber, dass Martha Kathleen schnell besser kennt, als es Liza je getan hat.

Alle Frauen machen eine unglaubliche Entwicklung durch. Ich kann da gar keine hervorheben, die sich am meisten entwickelt hat. Alle stehen an völlig unterschiedlichen Punkten ihres Lebens und alle haben unterschiedliche Probleme, die es zu bearbeiten gilt. Dabei unterstützen vor allem Martha und Kathleen sich gegenseitig. Lizas Entwicklung fand ich sehr schön, weil ihre Probleme die waren, in die ich mich am besten hineinversetzen konnte. Bei ihr hatte ich die größte Sorge, ob sie in der Lage sein wird, sich zu entwickeln.

Auch die Nebenfiguren, wie Lizas Ehemann Sean oder Marthas und Kathleens neue Bekanntschaft Josh (seine Geschichte würde ich übrigens sehr gerne lesen, sie könnte spannend sein), sind schön beschrieben und man kann sie sich gut vorstellen. Sean hat mir besonders gut gefallen, denn er hat das Herz auf dem rechten Fleck. Er ist allerdings, im Gegensatz zu Josh, ein bisschen langweilig.

Der Schreibstil von Sarah Morgan ist bildhaft und mitreißend. Ich konnte das Buch erneut nicht aus der Hand legen. Die Geschichte entwickelt sich stetig vorwärts und folgt einem roten Faden. Zu keiner Zeit kommen Längen auf. Die Autorin erzählt die Geschichte abwechselnd aus der Perspektive aller drei Figuren, so dass wir jederzeit sehr nah am Geschehen sind und vor allem vom Road trip in den USA viele Eindrücke erhalten.

Gerne vergebe ich 5 Federn und eine Leseempfehlung. Wie ich nur immer wieder sagen kann: Sarah Morgan hat es einfach drauf , wunderbare Wohlfühlgeschichten mit trotzdem tiefgründigen Figuren zu schreiben.

Weitere Rezensionen findet ihr bei:
Meine kleine Welt

Weitere Bücher von Sarah Morgan, die ich rezensiert habe:
Winterzauber wider Willen (Snow Crystal; Band 1)
Schlaflos in Manhattan (Manhattan-Reihe; Band 1)
Mitternacht in Manhattan (Manhattan-Reihe; Kurzgeschichte)
Ein Sommergarten in Manhatten (Manhattan-Reihe; Band 2)
Lichterzauber in Manhattan (Manhattan-Reihe; Band 3)
Verliebt bis über beide Herzen (Manhattan-Reihe; Band 4)
Verliebt bis in die Fingerspitzen (Manhattan-Reihe; Band 5)
Einmal hin und für immer (Puffin Island; Band 1)
Für immer und ein Leben lang (Puffin Island; Band 2)
Für immer und einen Weihnachtsmorgen (Puffin Island; Band 3)
Zwischen Vernunft und Sinnlichkeit (Puffin-Island-Reihe; Kurzgeschichte)
Wenn zwei sich finden, freut sich das Glück (Kurzgeschichtenband)
Die Stunde der Inseltöchter
Die Zeit der Weihnachtsschwestern
Sommerzauber in Paris
Eine Weihnachtshochzeit im Schnee
Sommerleuchten am See
Das Fest der Weihnachtsschwestern

Hier nur abonnieren, ohne einen Kommentar zu hinterlassen:
Benachrichtige mich über:
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments