nächster Halt:
Buchbahnhof
Setz dich, nimm ein Buch
und fang an zu träumen!

[Rezension] Verliebt bis in die Fingerspitzen – Sarah Morgan

Geposted am 21. Juni 2018 um 12:22

Rezension, Sarah Morgan, Mira Taschenbuchverlag

Anzeige

Titel: Verliebt bis in die Fingerspitzen
Reihe: Manhattan-Reihe; Band 5
Autorin: Sarah Morgan
Verlag: Mita Taschenbuch
Erscheinungsjahr:  2018
Einband: Taschenbuch
Seitenanzahl: 304

Meine Wertung: 5 Federn

Klappentext:

Eines hat Hundesitterin Felicity schon als Kind gelernt: Zeig niemandem, wie verletzbar du bist. Zeig niemandem deine Gefühle. Als sie erfährt, dass ihr Exmann Seth als Arzt in der örtlichen Tierklinik anfängt, brennen Erinnerungen wie die Sonne auf ihrer Haut: die zärtlichen Stunden am Strand, der Geruch des Meeres. Prompt flüchtet sie aus New York in die Hamptons, wo sie ausgerechnet auf Seth trifft. Verwirrt schlüpft sie in die Rolle ihrer Zwillingsschwester, um einer schmerzlichen Begegnung aus dem Weg zu gehen – der Begegnung mit ihrer Vergangenheit …

Rezension:

Und wieder hat Sarah Morgan mich von der ersten bis zur letzten Seite überzeugt. Nachdem ich ja mit dem vierten Band der Manhattan-Reihe so gar nicht warm wurde, hat mir die Autorin Fliss und Seth sofort ins Herz geschrieben.

Fliss ist eine traumhafte Protagonistin. Sie hat unendlich viele Probleme. Sie gibt sich nach außen total unnahbar, aber wenn man es schafft, hinter ihre Fassade zu schauen, dann entdeckt man einen sehr warmherzigen Menschen, der alles tut, um die, die sie liebt zu schützen. Fliss und Harriets Kindheit war nicht besonders rosig, wie man bereits im vierten Band der Reihe erfahren musste. Sie sperrt ihre Gefühle weg und lässt niemanden wirklich an sich heran; weder Ihre Schwester Harriet, noch ihre Großmutter und schon gar nicht Seth. Die Autorin schafft es sehr gut, dem Leser Fliss nahe zu bringen. Man spürt förmlich ihre innere Zerrissenheit.

Seth ist ein unheimlich einfühlsamer Charakter. Er bedrängt Fliss zu keinem Zeitpunkt, sondern gibt ihr die Chance, aus sich heraus zu kommen, sich ihm freiwillig zu öffnen. Er hat unendlich viel Geduld mit ihr, selbst als sie ihn anschwindelt. Selbstverständlich auch vom Aussehen her ein Traumtyp, sogar die Freundinnen von Fliss Großmutter schwärmen heimlich für den gutaussehenden Tierarzt. Die Gespräche über ihn haben mir doch das eine oder andere Schmunzeln entlockt. Seth findet irgendwie immer die richtige Tonlage, die richtigen Worte. Hach…

Die Geschichte ist gewohnt schön geschrieben. Dieses Mal sind wir die meiste Zeit nicht in Manhattan, sondern in den Hamptons, direkt am Meer. Sarah Morgan schafft es mal wieder, dass man sich alles sehr gut vorstellen kann und das Meer rauschen hört. Die Beziehung oder eher Nicht-Beziehung zwischen Seth und Fliss entwickelt sich stetig vorwärts. An keiner Stelle erscheint sie unglaubwürdig. Die Autorin überstürzt nichts, sondern lässt den Figuren Raum, um sich zu entwickeln. Ganz besonders bezaubernd ist eine Stelle zwischen Fliss und Matilda (ja, auch Matilda und Chase Adams haben hier ihren Auftritt – wir kennen sie aus Zwischen Vernunft und Sinnlichkeit). In dieser Situation beweist Fliss, dass sie das Herz am rechten Fleck hat, auch wenn sie selbst das abstreiten würde. Sie wächst über sich hinaus und man möchte sie einfach nur in den Arm nehmen.

Auch die längst fällige Auseinandersetzung zwischen Fliss und Harriet lässt Sarah Morgan in diesem Band stattfnden. Ich fand, dass sie das ganz wunderbar gelöst hat. Es war dringend nötig und wurde sehr einfühlsam geschrieben. Sowohl an der Beziehung Harriet/ Fliss, als auch an der Beziehung Seth/ Fliss macht die Autorin deutlich, wie wichtig es ist, zu reden. Niemand kann in den Kopf des anderen schauen. Es bauen sich Mißverständnisse auf, werden zu wahren Monstern, weil keiner den Mund rechtzeitig aufgemacht hat. Man kann aus dieser Geschichte definitiv etwas mitnehmen.

Von mir gibt es für den 5. Band der Manhattan-Reihe 5 Federn und eine Leseempfehlung. Man kann diesen Band auch gut einzeln lesen, aber es macht mehr Spaß, beim ersten Band “Schlaflos in Manhattan” anzufangen.

Weitere Rezensionen findet ihr bei:
Buchnotizen
Merlins Bücherkiste
Bücherfantasie – 3,5 Sterne

Loading Likes...

Um meine Webseite für dich optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwende ich Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhälst du in meiner Datenschutzerklärung. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen