nächster Halt:
Buchbahnhof
Setz dich, nimm ein Buch
und fang an zu träumen!

[Rezension] Ein Sommergarten in Manhattan – Sarah Morgan

Geposted am 21. Juni 2017 um 10:02

Rezension, Sarah Morgan, Mira Taschenbuchverlag, Harper Collins Germany

Titel: Ein Sommergarten in Manhattan
Reihe: Manhattan-Serie; Band 2
Autorin: Sarah Morgan
Verlag: Mira Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2017
Einband: Taschenbuch
Seitenanzahl: 394

Meine Wertung: 5 Federn

Klappentext:

Pflanzen sind Frankie die liebsten Lebewesen. In New York verschönert sie als Blumen-Dekorateurin die Feste der Reichen und Schönen mit kostbaren Gestecken – doch ihre wahre Liebe gilt den Dachgärten der Stadt. Als der attraktive Bruder ihrer besten Freundin sie für ein exklusives Gartenprojekt einspannen will, stimmt sie zu – ohne zu wissen, dass es ihre Gefühle bald auf eine harte Probe stellen wird …

Rezension:

Schon beim Lesen von Band 1 (Schlaflos in Manhattan) habe ich mich auf Band 2 gefreut, denn ich wusste bereits, dass es um Matt, den Bruder von Fankies bester Freundin gehen wird, und ich habe Matt in Band 1 total ins Herz geschlossen.

Ja… und es bewahrheitet sich. Matt IST ein absoluter Traummann.

Es dauerte nicht lange, bis ich haltlos in eine Buchfigur verknallt war. Sensibel, einfühlsam, und trotzdem beharrlich versucht er Frankie aus ihrem Schneckenhaus herauszulocken und lässt sich nicht von ihrem abweisendem Verhalten abschrecken. Matt ist der Typ Mensch, auf den man sich jederzeit verlassen kann, der dir bis in die Seele schaut und sich um dich sorgt. Manchmal etwas zu überbeschützend, aber lieber so, als wenn er sich nicht um seine Lieben sorgen würde. Dabei sieht er selbstredend blendend aus, hat Muskeln an den richtigen Stellen und das Herz auf dem rechten Fleck. Was will man mehr? Ich auf jeden Fall stehe total auf diesen Typ Mann (zumindest im Liebesroman).

Frankie finde ich sehr schön dargestellt. Eine Frau, die aufgrund ihrer sehr schwierigen Kindheit und Jugend , von sehr vielen Ängsten geplagt ist. Sarah Morgan gelingt es wieder unfassbar gut, den inneren Zwiespalt von Frankie darzustellen. Man leidet förmlich mit ihr mit. Dabei schafft die Autorin es, ausreichend von der Hintergrundgeschichte zu erzählen, damit Frankie dem Leser mit ihren Ängsten und Marotten nicht seltsam vorkommt. Es fügt sich alles sehr natürlich zusammen. Dabei geht Frankies Entwicklung langsam, aber stetig vonstatten und wirkt von der Autorin gut durchdacht. In kleinen Schritten, immer mit einer gehörigen Portion Angst, wächst sie über sich hinaus. Dass Matt dabei verlässlich an ihrer Seite ist, schadet da natürlich nicht, obwohl auch das Frankie Angst einflößt. Dabei fand ich es sehr rührend, wie sie über ihren eigenen Schatten gesprungen ist, als sie sich um Eva gekümmert hat. Sie ist eben eine gute Freundin.

Auch Paige und Eva spielen natürlich eine Rolle. Paige haben wir als Protagonistin in „Schlaflos in Manhattan“ bereits sehr gut kennengelernt. Was mir an ihr gut gefällt ist, dass sie nun nicht nur noch rettungslos verliebt in und bei Jake ist, sondern auch ihre Freundinnen und deren Nöte nicht aus dem Blick verliert. Eva ist halt Eva… eine hoffnungslose Romantikerin. Ich muss allerdings gestehen, dass ich auch an ihr neue Seiten in diesem Band entdeckt habe, so dass ich mich nun sehr auf ihre Geschihte freue. Mal schauen, welchen Mann Sarah Morgan für unsere liebe Eva bereit hält.

Der Schreibstil ist gewohnt bildhaft und emotional. Mir ging die Geschichte gleich wieder direkt ins Herz und ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen. Sarah Morgan schafft es auch hier wieder, ihre Figuren einzigartig zu machen. Daran, wie etwas gesagt wird, kann man schon erahnen, wer es sagt, denn jede Figur hat ihren ganz eigenen Sprachstil.

In diesem Band treffen wir übrigens Ryan und andere liebgewonnene Charaktere aus der Puffin Island Trilogie wieder. Sehr schön, da man sich selbst fast fühlt, als würde man nach Hause kommen.

Von mir gibt es 5 Federn und eine Leseempfehlung. Wer Liebesromane liebt, der kann mit Büchern von Sarah Morgan nicht viel falsch machen.

Eine weitere Rezensionen findet ihr bei:
Ruby-Celtic testet

%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen