Samstagsplausch

Der Samstagsplausch findet auf dem Blog Karminrot statt und ich nehme gerne mit am Kaffeetisch Platz und blicke auf meine Woche zurück.

  • Samstagsplausch

    [Alltagsworte] Samstagsplausch 44/2018

    Samstagsplausch

    Gerne nehme ich auch heute wieder bei Andrea und ihrem Blog Karminrot am Kaffeetisch Platz zum

    Samstagsplausch

    Ich habe mich ja nun ein paar Mal rar gemacht beim Samstagsplausch. Erst war irgendwie nichts passiert und dann akute Unlust überhaupt was zu schreiben 😉 aber heute bin ich wieder dabei.

    Die vergangenen Wochen waren eher ruhig. Viel Arbeit mal wieder. Es wird irgendwie nicht ruhiger, was mich persönlich doch stark belastet.

  • Samstagsplausch

    [Alltagsworte] Samstagsplausch 40/2018

    Samstagsplausch

    Samstagsplausch

    Gerne nehme ich auch heute wieder bei Andrea und ihrem Blog Karminrot am Kaffeetisch Platz zum

    Samstagsplausch

    Samstag war ich mit meiner Freundin in Heide zum interkulturellen Fest im Kreishaus. Es war super interessant und wir haben uns lange mit einem sehr netten iranischen Paar unterhalten. Die beiden sind erst vor 4 Wochen in Deutschland angekommen und hoffen, dass sie möglichst schnell einen Sprachkurs machen dürfen, so musste es dann erstmal auf Englisch gehen. Ich muss gestehen, dass mir das allerdings auch mal wieder vor Augen geführt hat, dass meine Englischkenntnisse nur noch sehr rudimentär vorhanden sind. Aber egal. Es ging und wir hatten ein wirklich schönes Gespräch.

    Sonntag habe ich am Blog gearbeitet und Rezensionen geschrieben. Außerdem habe ich viel gelesen. War richtig schön entspannt, was ich auch dringend nochmal brauchte, bevor es am Montag  dann wieder zur Arbeit ging. Nach 3 Wochen Urlaub gar nicht so einfach, den inneren Schweinehund zu überwinden und wieder um 5 Uhr morgens aufzustehen. Zum Glück fing ich ja gleich mit einer geteilten Woche an, da an Mittwoch schon wieder Feiertag war.

    Außerdem ging es Sonntag los mit dem kostenlosen Online-Basis-Kurs „Medialität entdecken“ von Pascal Voggenhuber. Ich habe ja vor 2 Jahren schon den Enjoy this life-Kurs bei ihm gemacht, der mir sehr viel Spaß gemacht hat und tolle Erkenntnisse gebracht hat. Hier habe ich das Buch zum Kurs rezensiert. So konnte ich nicht widerstehen, auch am Kurs zum Thema Medialität teilzunehmen. Ab dem 8.10. geht es dann weiter mit dem offiziellen Kurs. Nicht ganz günstig, aber ich habe mich entschieden teilzunehmen und bin schon sehr gespannt. Ich denke, dass mir der Kurs auch für die Tierkommunikation und fürs Reiki weitere Impulse geben wird. Im November ist es ja auch endlich so weit, dass wir den zweiten Grad im Usui-Reiki bei Silvia machen.

    Den Mittwoch habe ich mit guten Freunden verbracht. Es war ein mega schöner Tag mit vielen tollen Gesprächen, viel lachen und natürlich habe ich den beiden Mäusen auch wieder vorgelesen. Willi Wiberg aus dem Oetinger Verlag kannte ich bis dahin nicht, aber es ist ein echt süßes Kinderbuch.

    Donnerstag und Freitag war dann wieder ganz normal Arbeit angesagt. Nichts Besonderes zu berichten. Donnerstag kam noch ein Rezensionsexemplar aus dem Bastei Lübbe Verlag auf das ich mich sehr gefreut habe. Es ist „Für immer Zuckerfrei – Meine Glücksrezepte“ von Anastasia Zampounidis. Und der vierte Band der „No Return-Reihe“ von Jennifer Wolf ist im Impress Verlag erschienen, den habe ich mir gleich gekauft, denn Band 3 (No Return – Gebrochene Herzen) endete mit einem fiesen Cliffhanger.

    Heute geht es nach Kiel zum shoppen. Wir wollen mit der Großnichte meiner Mutter los und sie ein bisschen neu einkleiden. Ich brauche auch einen oder zwei Pullover fürs Büro. Wird ja doch langsam kälter.

    Habt ein wunderbares Wochenende!

  • Samstagsplausch

    [Alltagsworte] Samstagsplausch 39/2018

    Samstagsplausch

    Samstagsplausch

    Gerne nehme ich auch heute wieder bei Andrea und ihrem Blog Karminrot am Kaffeetisch Platz zum

    Samstagsplausch

    Die letzte Woche… lasst mich mal überlegen. Los ging es damit, dass wir unseren Urlaub im Harz leider abbrechen mussten, da ich, aus welchem Grund auch immer, irgendwie fiebrig und schlapp war. Mir ging es gar nicht gut und nochmal zwei Tage wandern und sich damit völlig überfordern wäre Quatsch gewesen. So sind wir schon am Sonntag nach Hause gefahren. Die beiden Tage zuvor waren aber mega schön und wir haben die beiden Wanderungen von 19 bzw. 14 km sehr gut geschafft. Es waren wirklich schöne Tage mit meiner Ma und wir haben gewandert, Geocaches gesucht, Wanderstempel gesammelt und es uns gut gehen lassen. Nächstes Jahr starten wir einen neuen Versuch.

    Ich habe, nach Rücksprache mit meiner Kollegin, mein Ticket und mein Hotelzimmer für die LoveLetter Convention 2019 gebucht. Gut, sie ist erst im Juni 2019, aber ich freue mich mega darauf. Die LLC ist eine Konferenz mit Liebesromanautorinnen, Verlagen und Bloggern und ich habe schon die letzten Jahre immer sehnsüchtig nach Berlin geschielt, wenn mal wieder meine liebsten Autorinnen auf der LLC signierten und ich nicht dabei war. Ich bin sehr gespannt. Es wir leider ein recht teures Vergnügen, da ich das Hotel gerne nahe am Veranstaltungsort haben wollte, aber das ist es mir wert. Ich freue mich mega darauf.

    Ansonsten haben wir ein bisschen aufgeräumt und diese Postkarte gefunden. Die habe ich mit 7 Jahren meinen Eltern aus dem Urlaub geschickt. Süß, oder?

    Am 25.09.2018 war #IndieAuthorDayDE und ich habe meine Lieblingsreihe der Selfpublisherin Inka Loreen Minden vorgestellt. Meinen Beitrag zu den Warrior Lovern könnt ihr gerne nochmal nachlesen. Und ich durfte dem Team der Leserkanone ein Interview zu mir und meinem Blog geben. Wer es lesen mag, bitte hier entlang.

    Gestern war meine beste Freundin bei mir, es war richtig gemütlich und heute treffe ich mich mit ihr auf dem interkulturellen Fest in Heide. Ich bin gespannt, was uns da erwartet.

    Ab Montag hat mich die Arbeit dann wieder. Ob ich Lust habe weiß ich ehrlich gesagt noch nicht so recht, aber ohne Arbeit ist ja auch nichts.

    Nun wünsche ich euch allen ein wunderbares Wochenende!

  • Samstagsplausch

    [Alltagsworte] Samstagsplausch 37/2018

    Samstagsplausch

    Gerne nehme ich auch heute wieder bei Andrea und ihrem Blog Karminrot am Kaffeetisch Platz zum

    Samstagsplausch

    Das letzte Wochenende war mega entspannt und schön. Meine Schwester war Samstag da. Wir waren am öffentlichen Bücherschrank und haben Bücher getauscht und sehr entspannt miteinander geplaudert.

    Sonntag habe ich einen Sofatag eingelegt um den Urlaub so richtig schön entspannt zu beginnen. Netflix lässt grüßen. Ich habe zuerst „Good Witch“ zu Ende geschaut und dann mit einer neuen Serie angefangen. „Scorpion“ scheint mir eine sehr spannende Sache zu sein. Ich werde an der Serie mal dran bleiben. Die erste Staffel habe ich schon durchgesuchtet. Spannend!

    Mittwoch musste mein Autochen zum TÜV. Schnell mal neue Bremsscheiben vorher, sonst wäre er nicht durch den TÜV gekommen. Anfang des Jahres musste ich auch schon eine größere Summe investieren. Ich glaube, so langsam muss ich anfangen, mir zu überlegen, wieviel Geld ist bereit bin noch in ihn zu investieren, oder ob er mal ausgetauscht werden muss. Eine schwierige Entscheidung. Ich hatte ja eigentlich gehofft, dass er noch zwei Jahre mit mir durchhält und ich noch ein bisschen sparen kann. Nun gut, wir werden sehen. Wenn er jetzt nichts weiter hat, dann hält er ja auch noch ein bisschen.

    Seit Donnerstag bin ich stolze Besitzerin eines Kindle Paperwhite (2012). Ich habe ihn gebraucht sehr günstig erstanden und freue mich darüber. Sicher werde ich weiterhin eher meinen Tolino nutzen, aber es gibt halt sehr gute Selfpublisher, die nur bei Amazon veröffentlichen. Wenn ich die also weiterhin lesen möchte, dann bleibt mir irgendwie nichts anderes übrig, als auch einen Kindle zu nutzen. Ich hoffe, dass er mir, auch wenn er schon 6 Jahre alt ist, lange Freude bereiten wird.

    Wenn dieser Artikel online geht, dann bin ich schon in Hamburg auf dem LitCamp. Ich bin wahnsinnig aufgeregt, aber freue mich auch sehr. Zwei Tage Austausch mit anderen buchbegeisterten Menschen. Menschen, die ich bisher (teils schon mehr als ein Jahr) nur über Twitter kenne, endlich live kennenlernen.

    Ich wünsche euch ein wunderbares Wochenende!

  • Samstagsplausch

    [Alltagsworte] Samstagsplausch 36/2018

    Samstagsplausch

    Samstagsplausch

    Gerne nehme ich auch heute wieder bei Andrea und ihrem Blog Karminrot am Kaffeetisch Platz zum

    Samstagsplausch

    Ich habe Urlaub! 3 Wochen weg von der Arbeit, das brauche ich mega dringend. Ich habe vor, die Seele baumeln zu lassen. Einfach entspannen, Nichts tun, außer vielleicht ein bisschen in Haus und Garten zu puzzeln und ganz viel lesen. Ich freue mich mega auf diese Zeit.

    Die letzten zwei Wochen waren sehr anstrengend. Fast jeden Tag Kopfschmerzen, es wurde mir einfach langsam alles zu viel. Auch von daher ist es wichtig, dass ich jetzt erstmal eine Auszeit nehme.

    Ansonsten gibt es gar nichts zu erzählen. Vom Nachbarn habe ich eine Markise geschenkt bekommen, die er nicht brauchte und wir haben sie gestern angebracht. Sieht richtig gut aus. Sobald das Wetter wieder besser ist, kann ich nun auch vor der Laube unter der Markise sitzen und lesen. Bisher war es da immer zu heiß und sonnig. Ich freue mich sehr. So schön, wenn man zufällig über sowas ins Gespräch kommt und der andere sagt: ich hab da was für dich.

    Ich wünsche euch nun ein wunderbares Wochenende mit viel Unternehmungen oder Entspannung, ganz, was ihr für euch braucht.

  • Samstagsplausch

    [Alltagsworte] Samstagsplausch 34/2018

    Samstagsplausch

    Samstagsplausch

    Gerne nehme ich auch heute wieder bei Andrea und ihrem Blog Karminrot am Kaffeetisch Platz zum

    Samstagsplausch

    Das war eine Woche… Endlich mal wieder rundrum gelungen. Das Wetter ist ein bisschen abgekühlt, so dass man es gut aushalten kann. Einen Tag war ich sogar wieder im Pullover zur Arbeit.

    Letzten Sonntag waren wir auf einem Geburtstag. Ganz gut gegessen und schön geschnackt. War wirklich gemütlich und wir waren zum Mittagessen da und erst gegen 18 Uhr zuhause. Einige der Menschen sehe ich in einer Woche schon wieder, denn dann ist unser jährliches Familientreffen. Das macht echt jedes Jahr viel Spaß. Dieses Mal sind wir in Nordfriesland.

    Ich habe ordentlich im Garten gewühlt. Einige meiner Rhododendren sind durch die Hitze ausgegangen und ich habe angefangen sie runter zu schneiden und die Wurzeln auszugraben. Blaue Flecken, Kratzer und Muskelkater gab es inklusive, aber es hat Spaß gemacht. Man sieht halt, was man gemacht hat. Außerdem haben wir meine Hecke vorne am Grundstück geschnitten und die Buchsbaumhecke von einer Seite. Die muss nun erstmal wieder Blätter ansetzen und dann kommt die andere Seite dran. Sonst kann man zu sehr hinten in den Garten schauen. Das hab ich nicht so gerne, wenn man mir von der Straße aus auf die Gartenbank gucken kann.