nächster Halt:
Buchbahnhof
Setz dich, nimm ein Buch
und fang an zu träumen!

[Rezension] PS: Ich mag dich – Kasie West

Geposted am 13. September 2017 um 14:26

Titel: PS: Ich mag dich
Reihe: Einzelband
Autorin: Kasie West
Verlag: Carlsen
Erscheinungsjahr: 2017
Einband: Hardcover
Seitenanzahl: 368

Meine Wertung: 4 Federn

Klappentext:

Im Chemieunterricht kritzelt Lily eine Zeile aus ihrem Lieblingslied auf den Tisch – und erlebt eine Überraschung: Am nächsten Tag hat jemand geantwortet, der den Song auch kennt! Schnell entwickelt sich zwischen ihr und dem namenlosen Schreiber eine Brieffreundschaft. Sie tauschen Musiktipps und lustige Geschichten aus, aber auch geheime Wünsche und Sorgen. Mit jedem Zettel verliert Lily ihr Herz ein bisschen mehr an den Unbekannten. Doch als sie herausfindet, wer ihr da schreibt, wird alles plötzlich ziemlich turbulent.

Rezension:

Lily war mir sofort sympathisch. Sie hat ein unheimliches Talent, Songtexte, oder zumindest einzelne Zeilen für Songs, zu schreiben, kritzelt diese auch immer in ihr Notizbuch, aber traut sich nicht einmal, sie ihrer besten Freundin zu zeigen. Definitiv ist sie kein Draufgänger. Sie redet zu viel und zu wirr, wenn sie aufgeregt ist, aber das macht sie nicht komisch, sondern total liebenswert. Sehr schnell finden wir den Einstieg in ihren Austausch mit dem oder der Unbekannten, der Lily selbst wohl am Meisten überrascht.

weiterlesen

[Rezension] Die Königinnen der Würstchen – Clémentine Beauvais

Geposted am 31. August 2017 um 10:00

Rezension, Carlsen Verlag, Clémentine Beauvais

Titel: Die Königinnen der Würstchen
Reihe: Einzelband
Autorin: Clémentine Beauvais
Verlag: Carlsen
Erscheinungsjahr: 2017
Einband: Hardcover
Seitenanzahl: 287

Meine Wertung: 5 Federn

Klappentext:

Mireille, Astrid und Hakima sind auf Facebook von ihren Mitschülern zur Wurst des Jahres in Gold, Silber und Bronze gewählt worden – der Preis für die hässlichsten Mädchen. Doch die drei beschließen, sich nicht unterkriegen zu lassen. Zusammen planen sie einen Road-Trip per Fahrrad nach Paris. Ziel: die große Party im Elysée-Palast am Nationalfeiertag. Finanzierung: Unterwegsverkauf von Würstchen. Ein chaotische, lustige und herzzerreißende Reise beginnt. Und auf der Party hat jede der drei ein ganz eigenes Anliegen …

Rezension:

Das Buch wurde uns auf dem Bloggerempfang des Carlsen und des Thienemann-Esslinger Verlages auf der LBM 2017 vorgestellt. Mich haben Cover und Klappentext sofort angesprochen, so dass ich das Buch dringend lesen wollte.

Die Geschichte fängt schon gleich skurril an. Mireille ärgert sich darüber, dass sie nur die Bronze-Wurst ihrer Schule geworden ist. Galgenhumor? Ernst gemeint? Man weiß es zunächst nicht, aber man wundert sich. Nicht lange, dann nimmt die Goldene Wurst, Astrid, Kontakt zu Mireille auf. Die beiden Mädchen verstehen sich auf Anhieb und beschließen, auch die silberne Wurst, Hakima, aufzusuchen.

„Uns verbindet ein gemeinsames Unglück.“ (S. 38)

weiterlesen

[Rezension] No Return: Versteckte Liebe – Jennifer Wolf

Geposted am 22. August 2017 um 10:53

Titel: Versteckte Liebe
Reihe: No Return; Band 2
Autorin: Jennifer Wolf
Verlag: impress
Erscheinungsjahr: 2017
Einband: ebook
Seitenanzahl: 206

Meine Wertung: 5 Federn

Klappentext:

Nach einer anstrengenden Europa-Tournee mit seiner Boyband WrongTurn kann sich Tony endlich für eine Weile zurückziehen und eine Ruhepause einlegen. Das ist aber leichter gesagt als getan, denn seine Gedanken kreisen unaufhörlich um seinen besten Freund Drew. So sehr er sich auch bemüht, er kann ihn einfach nicht vergessen. Aber seine Entscheidung steht fest … oder?​

Rezension:

Kennt ihr das? Ihr lest und lest und lest und könnt das Buch nicht aus der Hand legen. Die Uhr schreitet weiter vorwärts und ihr wisst genau: Morgen früh rächt es sich! Nein? Ihr Glücklichen! Mir ist es mit diesem Buch mal wieder so ergangen. Als ich das Buch beendete waren es noch 5 Stunden zu schlafen (für mich viel zu wenig), aber das war es mir wert. Jede Seite, jedes Wort im zweiten Band um Tony, Drew und ihre Bandkollegen hat mich verzaubert. Jennifer Wolf hat hier eine wunderbare Geschichte hingelegt, in der man die Protagonisten einfach lieben muss.

weiterlesen

[Rezension] Chosen – Das Erwachen – Rena Fischer

Geposted am 6. August 2017 um 10:37

Titel: Das Erwachen
Reihe: Chosen; Band 2
Autorin: Rena Fischer
Verlag: Planet!
Erscheinungsjahr: 2017
Einband: Hardcover
Seitenanzahl: 491

Meine Wertung: 3 Federn

Klappentext:

Emmas Vater Jacob ist tot – ermordet von ihrer großen Liebe Aidan. Glaubt Emma. Doch das stimmt nicht. Emmas Erinnerungen wurden nämlich von Farran, dem Schulleiter des Elite-Internats, manipuliert. Jacob ist nicht tot, im Gegenteil, er will Emma aus Farrans Fängen befreien. Wird es ihm gelingen? Kann er Emma, die in die Emotionen anderer eintauchen kann, dazu bringen, die dunklen Machenschaften ihres vermeintlichen Mentors zu durchschauen?

Rezension:

Der zweite Band knüpft nahtlos an den ersten Band (Die Bestimmte) an und es geht sofort spannend weiter. Rena Fischer hält sich nicht lange mit Wiederholungen auf. Einerseits mag ich das, andererseits fiel es mir zunächst etwas schwer, mich wieder in die Geschichte einzufinden. Ich musste erst nochmal kurz rekonstruieren, was zum Ende von Band 1 passiert war.

weiterlesen

[Rezension] Die stille Seite der Musik – Svea Lundberg

Geposted am 24. Juli 2017 um 14:28

Titel: Die stille Seite der Musik
Reihe: Einzelband
Autorin: Svea Lundberg
Verlag: Traumtänzer Verlag
Erscheinungsjahr: 2017
Einband: ebook
Seitenanzahl: 215

Meine Wertung: 4 Federn

Klappentext:

Bei einem Autounfall wird Valentins Hand zertrümmert und seine Karriere als aufgehender Stern am Pianistenhimmel abrupt beendet. Nach Wochen voller Operationen und Rehamaßnahmen verordnet seine Mutter ihm Erholungsurlaub an der Ostsee. Auf dem Reiterhof seiner Tante lernt er den gehörlosen Florian kennen. Zwischen Stallausmisten und Strandausritten kommen die beiden sich langsam näher, aber Missverständnisse sind vorprogrammiert. Denn während Valentin alles dafür tun würde, um wieder Klavier spielen zu können, scheint Florian sein vermeintliches Handicap einfach wegzulächeln.

Rezension:

Zunächst muss ich etwas zum Klappentext sagen, was ich sonst nie tue, aber hier muss es sein. Ich finde den Klappentext irreführend, da der Satz „scheint Florian sein vermeintliches Handicap einfach wegzulächeln“ mir impliziert hat, dass Florian seine Taubheit nur wegzulächeln scheint, aber etwas anderes unter der Oberfläche brodelt. Dem ist nicht so. Florian hat seine Taubheit komplett angenommen und kommt damit super klar. Ich persönlich finde das einen wichtigen Aspekt, da ich durch den Klappentext angenommen hatte, dass die beiden sich quasi gegenseitig darin unterstützen, ihre jeweiligen Handicaps anzunehmen. Diese Unterstützung braucht der fröhliche Florian nicht. Wo wir dann auch schon bei unserem ersten Protagonisten wären. Flo ist einfach nur mega süß. Immer gut gelaunt bringt er viel Sonnenschein in Tinos Leben hinein.

weiterlesen

[Rezension] Closer: Mason & Jackson – Ina Taus

Geposted am 18. Juli 2017 um 12:38

Titel: Closer – Mason & Jackson
Reihe: Einzelband
Autorin: Ina Taus
Verlag: Forever by Ullstein
Erscheinungsjahr: 2017
Einband: ebook
Seitenanzahl: 238

Meine Wertung: 4 Federn

Klappentext:

Es ist egal, wen du liebst. Solange du es von ganzem Herzen tust.

Der 18-jährige Mason hat alles, was er will: eine tolle Freundin, einen besten Kumpel, einen Freundeskreis, mit dem man richtig gut feiern kann, und nächstes Jahr geht es endlich aufs College. Vor ihm liegt ein Sommer voller Partys am Strand und faulen Nachmittagen am Pool. Doch alles gerät ins Wanken, als Jackson in die Kleinstadt Naples in Florida zieht. Der Neue ist so geheimnisvoll wie anziehend und plötzlich weiß Mason nicht mehr, was er denken geschweige denn fühlen soll. Er liebt doch Emily! Oder? Warum fühlt er sich zu Jackson, einem Kerl, so wahnsinnig hingezogen? Mason stürzt in ein Gefühlschaos, aus dem ihm anscheinend nur eine Person retten kann: Jackson.

Rezension:

Was soll ich sagen? Eine ganz süße Geschichte, die ich innerhalb weniger Stunden verschlungen hatte.

Mason, Jackson, Emily, Dan und Harper sind einfach wunderbar gezeichnet. Jede der Figuren hat ihre Eigenarten, die sie unverwechselbar machen. Ina Taus schaffte es schnell, mir jeden einzelnen Charakter ans Herz zu schreiben. Was ihnen fehlt ist manchmal doch etwas Tiefe. Es läuft alles sehr glatt ab in diesem Buch. Mit ihrem Handeln und den daraus resultierenden Konsequenzen dürften sich einige der Figuren etwas stärker auseinandersetzen.

weiterlesen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen