nächster Halt:
Buchbahnhof
Setz dich, nimm ein Buch
und fang an zu träumen!

[Rezension] Das Brombeerzimmer – Anne Töpfer

Geposted am 16. April 2017 um 9:00

Rezension, Audio Media Verlag, Anne Töpfer, Ute Simone,

Titel: Das Brombeerzimmer
Reihe: Einzelband (?)
Autorin: Anne Töpfer
Sprecherin:
Uta Simone
Verlag: Audio Media Verlag
Erscheinungsjahr: 2017
Einband: 5 Audio-CDs
Minuten: 315

Meine Wertung: 5 Federn

Klappentext:

Nora liebt es, Marmelade zu kochen – am liebsten für ihren Mann Julian. Als dieser plötzlich stirbt, zerbricht Noras Welt. Doch dann findet sie einen Brief: Er ist von Julians Großtante. Kurz vor seinem Tod hatte er Kontakt zu ihr aufgenommen, um sie nach einem Familienrezept für Brombeerkonfitüre zu fragen. Nora macht sich auf die Suche nach der zurückgezogen lebenden Frau und findet einen verborgenen Marmeladenkeller voller Geheimnisse …

Rezension:

Zu Beginn hatte ich ein bisschen Schwierigkeiten, mich in die Leseweise von Uta Simones einzufinden. Sie liest sehr weich, was mich zunächst nicht so richtig fesseln konnte. Dies änderte sich aber nach der ersten CD. Ich habe es geschafft, mich einzuhören und die interessante Geschichte tat ihr übriges dazu.

Nora ist eine sehr sympathische Protagonistin. Sie ist, nach dem Tod ihres Mannes, zwar sehr verzweifelt, weiß nicht so genau, wie das Leben für sie weitergehen soll, aber sie gibt sich nicht auf. Als sich ihr die Gelegenheit bietet, die, Clara, Großtante ihre Mannes kennenzulernen, packt sie ihre Siebensachen zusammen und fährt los an den Bodden. Dort kümmert sie sich liebevoll um Clara, die beiden verstehen sich aber auch von Beginn an großartig. Nicht zuletzt, weil beide die Leidenschaft für das Kochen von Marmelade verbindet. Man spürt richtig, wie sehr beiden Frauen, die Marmeladen am Herzen liegen und wenn zusammen gekocht wird, dann schmeckt man die Marmelade förmlich schon auf der Zunge.

Mit Mandy findet Nora schnell eine neue Freundin, die ihr hilfreich zur Seite steht. Mandy steckt in einem Studium, das ihr keine Freude bereitet. Sie würde viel lieber Torten kreieren. Ich denke, dass Nora für Mandy gut ist, denn diese bringt Mandy durch Gespräche dazu, mehr in sich hinein zu horchen und ihren eigenen Weg zu finden.

Katharina, die etwas später anreist, macht das Trio perfekt. Sie ist Noras beste Freundin. Die beiden Frauen verbindet etwas Einzigartiges, wie ich finde. Sie sind immer füreinander da und unterstützen sich gegenseitig, wo sie nur können. So ist es nicht verwunderlich, dass Nora und Katharina telefonisch im engen Kontakt stehen, als Nora sich am Bodden befindet.

Die Geschichte ist, typisch Frauenroman, nicht besonders aufregend, aber auch an keiner Stelle langweilig oder langatmig. Es geht immer weiter vorwärts und schnell spürt man, dass Clara ein Geheimnis verbirgt und man will die Auflösung wissen. Neben dem Geheimnis geht es, wie bereits angedeutet, aber vor allem auch darum, Menschen zu finden, die einem am Herzen liegen. Sich gegenseitig umeinander zu kümmern, Freundschaften zu pflegen und gemeinsam die Tücken des Alltags zu meistern. Die Auflösung des Geheimnisses ist, als sie endlich auf den Tisch kommt, so spannend, wie ungeheuerlich. Hier ist aber auch mein Kritikpunkt an der Geschichte zu finden. Ich hätte es mir etwas sanfter, etwas ausführlicher gewünscht. Die Auflösung wird so lange vorbereitet und dann geht alles irgendwie viel zu schnell.Clara erzählt das Geheimnis, alle sind geschockt, Versöhnung… fertig. Ein bisschen mehr wäre da doch schön gewesen.

Ebenso denke ich, dass der Klappentext ein bisschen in die Irre führt. Es heißt: „Sie findet einen verborgenen Marmeladenkeller voller Geheimnisse aus der Kriegszeit…“ Eigentlich spielt der Keller eher eine nur sehr kleine Rolle und „voller Geheimnisse“ ist auch übertrieben. Ein Geheimnis, das sicher, wie bereits gesagt, ungeheuerlich ist und der Krieg wurde überhaupt nicht erwähnt. Keine Ahnung, wer diesen Klappentext geschrieben hat, aber meiner Meinung nach wird hier mit einer Übertreibung gearbeitet, die es nicht gebraucht hätte, denn das Buch ist auch so wunderbar.

Die Geschichte ist abgeschlossen, aber mit einem Ende, das durchaus Stoff für weitere Geschichten bietet. Von mir gibt es 5 Federn für einen wunderbaren Frauenroman, der richtig schön in den nahenden Sommer passt.

Weitere Rezensionen zur Buchausgabe findet ihr hier:
Sabrina´s Welt der Bücher
Buchjunkies
Nadine´s bunte Bücherwelt
Lesen und Träumen

[Aktion Stempeln] Rückblick auf April 2015

Geposted am 10. April 2017 um 9:14

Aktion Stempeln,

Die

Aktion Stempeln

wurde von Aisling Breith ins Leben gerufen, dann eine ganze Zeit von Weltenwanderer weitergeführt. Nun hat Damaris von Damaris liest die Aktion übernommen.

Hier geht es zum Sammelbeitrag. Der Click aufs Cover führt euch wie immer zu meiner Rezension.

Los ging es mit „Hummeln im Herzen“ von Petra Hülsmann als Hörbuch. Das Buch hat damals von mir 4 Federn bekommen und auch heute noch würde ich es sofort empfehlen. Die Geschichte hat mir, trotz winziger Schwächen, damals sehr gefallen und ich bin seit diesem Buch Fan von Petra Hülsmann.

 

Das ich mich an „Zauberschlaf und Knallfroschchaos“ von Sabine Städing gar nicht mehr erinnern kann, tut mir ehrlich gesagt etwas leid. Ich liebe die kleine Hexe Petronella Apfelmus sehr. Ich denke, dass da ein re-Read bzw. re-Hören fällig ist.

 

Es wird nicht besser. Auch an „Ein Kuss unterm Sternenhimmel“ kann ich mich nicht mehr wirklich erinnern. Irgendwie ging es um TV-Stars, die aber nicht mehr erfolgreich waren. Und ich kann mich erinnern, dass ich von dem Buch recht enttäuscht war, da ich etwas anderes, mehr Liebe, erwartet hatte.

 

 

 

 

 

Herzriss ist die Fortsetzung von Stolperherz und beide Bänder dieser Dilogie sind einfach wundervoll. Es geht um die erste Liebe, um das erwachsen werden, sich von den Eltern abnabeln, aber auch wissen, wann es Zeit ist, nach Hause zurückzukehren. Ich habe beide Bände geliebt und kann mich gut an Sunny und ihre Geschichte, vor allem ihre Entwicklung erinnern.

 

 

 

Ich wollte gerade schreiben, dass „Kein Rockstar für eine Nacht“ von Kylie Scott auch völlig weg aus meinem Gedächtnis ist. Keinen Plan mehr, worum es geht…. und genau, als ich das schrieb, da kam doch das eine oder andere Blitzlicht wieder. Die Hochzeit, an die sich die Protagonistin nicht mehr wirklich erinnern kann. Aber, um den grünen Stempel zu vergeben reicht es bei Weitem nicht.

 

 

 

Kann ich schwärmen? Bitte, bitte, bitte 😉 Ich LIEBE das Buch, ich liebe das Hörbuch und ich liebe den Film. Mit diesem Buch, ein Gewinn beim Bloggertreffen des Carlsen Verlages auf der LBM 2015, fing alles an. Wenn ihr einen spannenden Jugendthriller mit Tiefgang sucht, dann seid ihr hier, bei Big Game, genau richtig. LESEN!

 

 

 

Das letzte Hörbuch im April 2015 war „Nackt unter Krabben“ von Marie Matisek. Ich kann mich noch an recht viele Einzelheiten aus der Geschichte erinnern. Das Hörbuch konnte man ganz nett hören. Oliver Kalkofe als Sprecher fand ich auch ziemlich Klasse. Er passte zu dem Buch.

Das war mein April 2015.

Wie sieht es bei euch aus? Kennt ihr eines der Bücher?

Könnt ihr euch an den Inhalt erinnern?

 

[Aktion Stempeln] Rückblick auf März 2015

Geposted am 6. März 2017 um 14:11

Aktion Stempeln

Die Aktion Stempeln wird derzeit von Favola von Favolas Lesestoff weitergeführt und dort findet ihr auch zur Monatsmitte den Sammelbeitrag. Es geht darum, ein oder zwei oder auch mehr Jahre zurückzublicken und zu schauen, ob man sich an seine gelesenen Bücher noch erinnert. Schauen wir zurück auf den März 2015. Der Klick aufs Cover führt euch zur Rezension.

Los ging es im März 2015 mit einem Buch, das ich als Rezensionsexemplar erhalten hatte. Olga A. Krouk habe ich dann auch auf der Buchmesse lesen hören und ich habe mir mein Buch von ihr signieren lassen. Ich erinnere mich noch recht gut an die freche Geschichte. Das Buch gab es damals mit weißem oder mit schwarzem Cover. Ich hätte nicht, gedacht, dass es schon zwei Jahre her ist, dass ich das Buch gelesen habe.

 
 
 
 
 

Auch Holly-Jane Rahlens habe ich natürlich auf der Buchmesse getroffen. Ich liebe ihre Bücher und auch die Autorin einfach. Holly-Jane ist wunderbar natürlich, total sympathisch und einfach liebenswert. An Blätterrauschen kann ich mich noch sehr gut erinnern. Vor gar  nicht allzu langer Zeit habe ich den Folgeband dazu gelesen.

 
 
 
 
 
 

So richtig kann ich mich an den Abschlussband der Trilogie um America und Maxon nicht mehr erinnern. Vielleicht ist das auch ganz gut so.

 
 
 
 
 
 
 
 

Ich muss gestehen, dass ich dieses Hörbuch nicht mehr präsent ist. Ich glaube mich zu erinnern, dass ich das Buch auch nicht so überragend gut fand. Von daher ist es auch hier nicht so schlimm, dass ich mich nicht erinnere.

 

Die Geschichte um Sam und seinen Schützling Claire hat mir damals gut gefallen. Von der Story weiß ich noch recht viel, von der traue ich mich, hier den grünen Stempel zu zücken.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

An dieses Hörbuch erinnere ich mich sehr gerne zurück. Eine wundervolle Geschichte, die ich noch sehr gut in Erinnerung habe. Warum habe ich eigentlich Band 2 immer noch nicht gehört? Ich gehe gleich mal einkaufen und dann werde ich mal weiter hören!

 
 
 

Darkmouth fand ich damals ganz okay, wenn ich mich recht erinnere, aber nicht so gut, dass ich mit der Trilogie weiter gemacht hätte. Ich muss auch gestehen, dass ich nicht mehr so viel von der Geschichte weiß. Von daher

 
 
 
 

Welche der Bücher kennt ihr? Wie haben sie euch gefallen? Erinnert ihr euch?

[Aktion Stempeln] Rückblick auf Februar 2015

Geposted am 6. Februar 2017 um 13:29

Aktion Stempeln

Die Aktion Stempeln wird derzeit von Favola von Favolas Lesestoff weitergeführt und dort findet ihr auch zur Monatsmitte den Sammelbeitrag. Es geht darum, ein oder zwei oder auch mehr Jahre zurückzublicken und zu schauen, ob man sich an seine gelesenen Bücher noch erinnert. Schauen wir zurück auf den Februar 2015. Der Klick aufs Cover führt euch zur Rezension.

Petronella Apfelmus ist eine süße kleine Hexe. Ihre Abenteuer haben mir sehr gefallen und ich kann mich noch an viele Einzelheiten aus diesem Buch erinnern.

 
 
 

Der Sehnsucht wildes Herz von Emily Bold ist ein toller Liebesroman mit viel Spannung, einer starken Frau und in toller Kulisse. Ich habe das Buch geliebt und könnte noch fast die gesamte Geschichte erzählen. Immer noch eine totale Leseempfehlung!

 
 
 

Die Enklave fand ich zwar wirklich schlecht damals, aber trotzdem kann ich auch hier noch fast die gesamte Geschichte nacherzählen. Also muss/ darf ich auch hier den grünen Stempel vergeben.

 
 
 
 

Leider kann ich mich an dieses Buch gar nicht mehr erinnern. Es ist, als ob ich es nie gelesen hätte. Völlig weg.

 
 
 
 

An Drei kleine Worte, den ersten Band einer Dilogie kann ich mich noch sehr gut erinnern. Ich muss zwar gesehen, dass ich die Namen der Protagonisten vergessen habe. Mit Namen habe ich es grundsätzlich nicht so, aber die Geschichte ist mir noch sehr gut im Gedächtnis.


 
 
 

Herbststürme ist der erste Band einer Serie, die in der kleinen Stadt Mittsingen spielt. Ich kann mich, obwohl mir die Geschichte sehr gefallen hat, nicht mehr so gut an die Geschichte um Pia und Alex erinnern. Leider muss ich hier also tatsächlich, so schwer es mir fällt, den roten Stempel zücken.

 
 
 

Wenn ich mich richtig erinnere, dann ging es irgendwie um eine Schülerin und einen Schüler, die sich spinnefeind waren und miteinander tanzen (?) sollten. Aber ehrlich gesagt ist diese Geschichte tatsächlich weg aus meinem Kopf. Ich glaube aber, dass sie mir sowieso nicht so ganz gut gefallen hat, von daher nicht so schlimm.

 
 
 

Im zweiten Band der Mittsingen-Reihe geht es um Lexi und Christian. An ihre Geschichte kann ich mich noch deutlich besser erinnern. Hier vergebe ich den grünen Stempel.

 
 
 
 
 

Ich weiß noch, dass mir das Buch nicht sonderlich gefallen hat. Ansonsten ist die Geschichte zum Glück aus meinem Kopf verschwunden.

 
 

Diese Geschichte darf man nicht vergessen und zum Glück habe ich sie auch nicht vergessen. Auf jeden Fall hörenswert!

 
 

Einer meiner Lieblingsbände aus der New York Titans Reihe. Ich weiß nicht genau, ob einige Ereignisse sich inzwischen vermischen in meinem Kopf, denn immerhin gibt es schon mehr als 10 Bände. Aber an Blake erinnere ich mich gut und ich vergebe hier auch sehr gerne den grünen Stempel.

 
 
 

Ich würde sagen, dass ich wieder ganz zufrieden sein kann. Ich habe vor zwei Jahren viel gelesen und auch viel davon im Kopf behalten. Das ist okay.
Kennt ihr eines der Bücher, oder habt ihr vielleicht Lust eines davon zu lesen?

[Hörbuch-Rezension] Wintersonnenglanz – Gabriella Engelmann

Geposted am 23. Januar 2017 um 15:09

Rezension, Gabriela Engelmann, Audio Media Verlag, Hörbuch,

Titel: Wintersonnenglanz
Autorin:
Gabriela Engelmann
Sprecherin: Madeleine Stolze
Verlag: Audio Media
Erscheinungsjahr: 2016
Art: ungekürzte Lesung
5 CDs – 316 Minuten

Meine Wertung: 4 Federn

Klappentext:

Larissa liebt die kalte Jahreszeit. Bei stimmungsvollen Dekorationen aus Mistelzweigen oder Hagebutten, warmem Tee und behaglichem Kerzenlicht fühlt sie sich geborgen. Doch in diesem Jahr kann sich die besondere Magie nicht entfalten, denn die Ereignisse überschlagen sich: Larissas Buch-Café gerät in eine finanzielle Schieflage, ihre Großtante Bea verhält sich sonderbar, und dann kommt es im „Büchernest“ auch noch zu einem schweren Wasserschaden. Kurz vor Heilig Abend muss Larissa schließen – eine Katastrophe! Wie gut, dass Larissas beste Freundin zurück in Keitum ist und dass alle mithelfen, ihr Leben wieder in Ordnung zu bringen.

Rezension:

Dieses Jahr startet für mich wirklich gut. Mit tollen Büchern und jetzt einem tollen Hörbuch aus dem Audio Media Verlag. Ich muss gestehen, dass ich natürlich den Namen Gabriela Engelmann schon gehört habe, aber noch nie etwas von dieser Autorin gehört oder gelesen habe. Großer Fehler! Mit Wintersonnenglanz legt Gabriela Engelmann eine wunderschöne Geschichte vor, in der es in erster Linie um den Zusammenhalt von Familie und Freunden geht, auch wenn die Zeiten mal schwierig werden.

Die Sprecherin, Madeleine Stolze, die ich bisher auch  nicht kannte, liest die Geschichte mit sehr viel Gefühl, toller Betonung und haucht den Figuren so Leben ein.

Larissa ist die Hauptperson der Geschichte und Mitinhaberin das Buchladens „Büchernest“. Wer muss da noch an Lena und ihren tollen Blog denken? Ich muss gestehen, dass ich das jedes mal musste, wenn der Name Büchernest fiel. Sowohl Larissa, als auch ihre Großtante Bea, die Freundin Nele und die anderen Figuren sind sehr gut beschrieben. Ich habe sie alle förmlich vor mir gesehen. Auch insgesamt schafft Gabriele Engelmann es, mir durch ihren Schreibstil die Insel und die Figuren gut vor Augen zu führen. Sie schreibt einem die Figuren ans Herz und vor allem mit Bea habe ich sehr gelitten.

Ich muss gestehen, dass mich der Name der Tochter etwas irritiert hat. Im Hörbuch hörte es sich an, wie Leona-Marie und der Vater heißt ja Leon. Von daher dachte ich: Wer nennt seine Tochter denn nach dem Vater? Aber, ich habe inzwischen gesehen, dass es im Buch wohl Liuna-Marie geschrieben wird.

Die Geschichte an sich ist schön geschrieben. Es geht, wie gesagt, vor allem um den Zusammenhalt der Inselbewohner. Gabriela Engelmann versteht es sehr gut, sowohl die winter-/ weihnachtliche Stimmung, als auch das typisch friesische heraufzubeschwören. Die Figuren wirken wirklich sehr norddeutsch (ich kann das beurteilen) und es wirkt nicht aufgesetzt, wie sie reden und handeln.

Auch habe ich inzwischen gelesen, dass es sich um den 3. Band einer Reihe handelt. Dieser Band ist aber auch als Einzelband wunderbar zu verstehen. Das hat dem Hörspaß also keinen Abbruch getan.

Alles in allem lief es mir dann am Ende etwas zu glatt für Larissa und ihr Büchernest, so dass ich „nur“ 4 Federn vergebe. Für meinen Geschmack war das einfach zu viel Zufall, um noch halbwegs glaubwürdig zu sein und so wirkte das Ende sehr konstruiert, vielleicht um die Geschichte zu einem Happy End zu führen. Aber, bei Wintersonnenglanz handelt es sich definitiv um eine Geschichte, die Lust auf mehr macht und ich freue mich, dass es noch weitere Bücher mit genau diesen Figuren gibt.

Eine Hörempfehlung von mir, auch wegen der Sprecherin, die von der Stimme und Betonung her gut zu einer solchen emotionalen Geschichte passt.

Hier findet ihr noch weitere Rezensionen zu Buch und Hörbuch:
Irve liest
Ullas Bücherseite
BuchZeiten
Cinema in my head

Bei Claudias Buchregal findet ihr die Story hinter dem Buch. Auch sehr lesenswert. Hüpft doch mal rüber.

[Aktion] Top Ten Thursday #294

Geposted am 5. Januar 2017 um 5:35

Der Top Ten Thursday ist eine Aktion von Steffi von Steffis Bücher Bloggeria. Jeden Donnerstag werden zu einem vorgegebenen Thema 10 Bücher vorgestellt. Die heutige Frage lautet:

Eure 10 Highlights aus 2016

Titel: Herz über Kopf (Famous in Love; Band 1)

Autorin: Phoebe Ann Miller

Verlag: Amrun Verlag

Meine Rezension

 

 

Titel: Eine Fackel im Dunkel der Nacht (Elias & Laia; Band 2)

Autorin: Sabaa Tahir

Verlag: One (Bastei Lübbe)

Meine Rezension

 

 

Titel: Für immer und einen Weihnachtsmorgen (Puffin Island; Band 3)

Autorin: Sarah Morgan

Verlag: Mira Taschenbuchverlag

Meine Rezension

 

 

Titel: Die Chroniken der Windträume

Autor: Jando

Verlag: KoRos Nord

Meine Rezension

 

 

Titel: Flammenherz

Autorin: Petra Röder

Verlag: tolino books

Meine Rezension

 

 

 

Titel: Emily & Jake (Carhill Sisters; Band 1)

Autorin: Kathrin Lichters

Verlag: feelings ebooks

Meine Rezension

 

 

Titel: Das Spiel beginnt (Pala; Band 1)

Autor: Marcel van Driel

Verlag: Oetinger

Meine Rezension

 

 

Titel: Ein Teil von uns

Autorin: Kira Gembri

Verlag: Audio Media Verlag

Meine Rezension

 

 

Titel: play2live

Autorin: Kirsty McKay

Verlag: Chicken House

Meine Rezension

 

 

Titel: Zeit für Eisblumen (Sternschnuppen-Reihe; Band 2)

Autorin: Katrin Koppold

Verlag: Rowohlt

Meine Rezension

 

 

Welche Bücher sind eure TOP 10 aus dem Jahr 2016? Habt ihr eines oder mehrere meiner Favoriten gelesen? Ich freue mich über jeden Kommentar!

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen