nächster Halt:
Buchbahnhof
Setz dich, nimm ein Buch
und fang an zu träumen!

[Rezension] Keep – Helena Hunting

Geposted am 22. Juli 2019 um 15:10

LYX, Helena Hunting, Keep, Rezension, Mehrteiler

Anzeige

Titel: Keep
Reihe: Mills Brothers; Band 2
Autorin: Helena Hunting
Verlag: LYX
Erscheinungsjahr: 2018
Einband: Taschenbuch, ebook
Seitenanzahl: 374

Meine Wertung:  4 Federn

Klappentext:

Als Amalie Whitfield ihren Fast-Ehemann beim Fremdgehen erwischt (auf der eigenen Hochzeit!), ist sie so gedemütigt, dass sie kurzerhand ihren Koffer packt und die Hochzeitsreise nach Bora Bora allein antritt. Auf der winzigen Insel läuft sie ausgerechnet Lexington Mills über den Weg, der ihr Herz schon seit Langem gefährlich schnell schlagen lässt. Doch der mysteriöse Geschäftsmann ist der Letzte, mit dem sie jetzt eine Affäre beginnen sollte …

Rezension:

Keep hat mir ehrlich gesagt nicht so gut gefallen, wie Stay und Hold und zwar, weil dieses Buch extrem sexlastig ist. Versteht mich nicht falsch. Wenn man sich auf meinem Blog umschaut, dann sieht man, dass ich sehr gerne auch mal einen erotischen Roman lese. Nichts dagegen… aber von dieser Reihe habe ich mehr erwartet, als Sex. Band 1 punktet mit einer interessanten Geschichte, die gerade durch die verbalen Schlagabtausche zwischen den Protagonisten sehr lebte. Zwischen Amalie, genannt Amie, und Lexingtion, Lex, scheint es kaum Gesprächsstoff zu geben. Zuerst zieren sich beide ein bisschen, aber sobald die Hemmungen erstmal überwunden sind, gibt es eigentlich nur noch das Einde. Sobald sie sich sehen fallen sie übereinander her. Ich hätte mir ein bisschen mehr Tiefe für die Beziehung gewünscht.

Wie gewohnt berichtet die Autorin aus beiden Perspektiven, so dass wir sowohl einen guten Einblick in die Gedanken und Gefühle von Amie, als auch in die von Lex bekommen. Das ist etwas, was mir gut gefällt. Man fühlt sich als Leser beiden Protagonisten sehr nahe.

Amie hat mir definitiv Respekt abgerungen. Wie sie mit ihrem Noch-Mann umgeht ist bestimmt und absolut klar in ihren Ansagen. Kein dummes drum herum reden. Sie sagt, was sie will und was sie nicht will und lässt sich von ihm absolut nicht einschüchtern. Auch ihre Entwicklung fand ich sehr nachvollziehbar. Sie braucht eine ganze Weile, um den Schock, dass ihr Mann auf ihrer Hochzeit fremd gegangen ist, zu verdauen. Völlig nachvollziehbar.

Auch Lexington hat mir als Protagonist gut gefallen. Er übt sich in Zurückhaltung, will Amie nicht ausnutzen und ist jederzeit für sie da, um ihr zur Seite zu stehen, wenn es notwendig wird. Er steht mit beiden Beinen im Leben, auch wenn er sich gegenüber seinem Vater noch ein bisschen beweisen muss, was seine Mitarbeit in der Firma angeht. Ich muss gestehen, dass er mich überrascht hat, denn irgendwie hatte ich ihn mir mehr “Bad-Boy-mäßig” vorgestellt. Das ist er überhaupt nicht. Er hat ein riesengroßes Herz.

Alles in allem hat mir die Geschichte trotz der etwas spärlichen Handlung gut gefallen, denn Helena Hunting versteht es, Protagonisten zu schaffen, die einem ans Herz wachsen und die man einfach durch ihr Leben begleiten möchte. Ich hatte das Buch innerhalb weniger Stunden durchgesuchtet und Band 3 lag hier auch schon bereit, um gleich weiterlesen zu können.

Von mir gibt es 4 Federn für diesen Band der Reihe um die Mills Brothers.

Meine Rezension zum ersten Band “Stay“.

Weitere Rezensionen findet ihr bei:

Buchpfote – 3 Sterne
Janines Rezensionen – 4 Sterne

Diesen Beitrag teilen:
Loading Likes...

Um meine Webseite für dich optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwende ich Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhälst du in meiner Datenschutzerklärung. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen