nächster Halt:
Buchbahnhof
Setz dich, nimm ein Buch
und fang an zu träumen!

[Rezension] Hold – Helena Hunting

Geposted am 24. Juli 2019 um 14:05

Helena Hunting, LYX Verlag, Rezension, Cover

Anzeige

Titel: Hold
Reihe: Mills Brothers; Band 3
Autorin: Helena Hunting
Verlag: LYX
Erscheinungsjahr: 2019
Einband: Taschenbuch, ebook
Seitenanzahl: 357

Meine Wertung:  5 Federn

Klappentext:

Eine Riesenpackung des Lieblingsmüslis im Angebot UND ein heißer Typ im Anzug, der ihr im Supermarkt schöne Augen macht – es muss Rian Sutters Glückstag sein! Doch die Situation eskaliert: Denn Pierce Whitfield will nicht flirten, sondern beschuldigt Rian für etwas, das sie gar nicht getan hat – ihre Zwillingsschwester allerdings schon. Als sie sich mit Pierce trifft, um die Schulden zu begleichen, ist da aber plötzlich mehr: Ein so intensives Prickeln, dass Rians Herz nicht mehr aufhören kann zu rasen. Aber sie weiß aus bitterer Erfahrung, dass man sich an Männern wie ihm nur allzu leicht die Finger verbrennt …

Rezension:

Band 3 konnte mich wieder viel mehr überzeugen, als Band 2 und für mich ist es der beste Band der Reihe, gefolgt von Stay.

Das Buch startet schon gleich sehr lustig und spannend mit dem ersten Aufeinandertreffen von Pierce und Rian. Man merkt, dass sofort eine gewisse Chemie zwischen den beiden da ist, die sich über das Buch immer weiter steigert.

Pierce kam mir zunächst wie ein echt arroganter Kerl vor, der Herr Anwalt mit seinem teuren Auto. Aber wenn man nach und nach hinter seine Fassade schaut, dann merkt man, dass er eigentlich ein sehr netter Kerl ist, der mit sich und sogar mit seinem Beruf hadert. Sein Leben läuft bei Weitem nicht so glatt, wie man es bei seinem familiären Hintergrund erwarten würde.

Die Puppen, die Pierce Familie herstellt fand ich ehrlich gesagt ein bisschen gruselig. Die Puppen sind nach dem Bild seiner Schwester hergestellt und heiße auch wie diese. Irgendwie fand ich den Gedanken erschreckend.

Auch Rians Hintergrundgeschichte empfand ich als stimmig und spannend. Ich konnte nachvollziehen, warum sie sich und ihre Schwester beschützt und niemanden an sich heran lässt. Sie ist ein unglaublich liebevoller, sehr in sich ruhender Charakter. Ganz anders, als ihre flippige Schwester, die das Leben eher leicht nimmt. Man merkt, dass Rian alles mit viel Ehrgeiz und sehr strukturiert angeht. Das macht sie aber nur umso sympathischer.

Die Geschichte wird abwechselnd aus der Sicht von Rian und der Sicht von Pierce erzählt. Der Leser bekommt somit auch beim 3. Band der Mills Brothers Reihe einen guten Einblick in das Seelenleben beider Protagonisten. Ich liebe diese Perspektive inzwischen sehr. Gerade bei New Adult ist sie ja weit verbreitet.

Der Schreibstil von Helena Hunting ist gewohnt locker und die Protagonisten haben immer einen passenden Spruch auf den Lippen. Auch hier spart die Autorin mal wieder nicht mit Sex. Das muss man zugeben. Es fügte sich aber deutlich besser in die Geschichte ein, als es Helena Hunting bei “Keep” gelungen ist. Zumindest gefiel es mir hier besser. Schön geschriebene Szenen, die die Geschichte untermalen, aber sie nicht dominieren.

Mir haben Pierce und Rian als Protagonisten gut gefallen und ich habe mich von ihrer Geschichte gut unterhalten gefühlt. Von mir gibt es 5 Federn.

Weitere Rezensionen findet ihr bei:

Corinnas World of Books

Diesen Beitrag teilen:
Loading Likes...

Um meine Webseite für dich optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwende ich Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhälst du in meiner Datenschutzerklärung. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen