nächster Halt:
Buchbahnhof
Setz dich, nimm ein Buch
und fang an zu träumen!

[Rezension] Beautiful Lie: Süsse Lüge – Carrie Brighton

Geposted am 15. April 2020 um 14:30

Rezension, Cover, Carrie Brighton

Anzeige

Titel: Beautiful Lie: Süsse Lüge
Reihe: L. A. VIP; Band 3
Autorin: Carrie Brighton
Verlag: Selfpublisher
Erscheinungsjahr: 2020
Einband: ebook, Taschenbuch
Seitenanzahl: 408

Meine Wertung: 5 Federn

Klappentext:

Wenn zwischen der größten Liebe und dem größten Hass eine einzige Lüge steht.

Wer Pearl Jolie-Parker sieht, denkt, sie sei die schillerndste und strahlendste Frau in Hollywood, die in ihrem Leben noch nie Leid erfahren hat. Als sie für den Oscar nominiert ist, steht sie am Gipfel ihrer Karriere. Und zugleich am tiefsten Punkt ihrer Seele.
Denn was keiner weiß:
Auf ihr lastet eine Lüge, die ihr komplettes Leben zerstört hat und die ihr die Fähigkeit genommen hat, zu empfinden, zu lieben und wirklich zu leben.
Als sie unvermittelt dem Tod ins Auge blickt, wird ihr klar: sie muss sich ihm stellen.
Stone Rutherford. Ihrer einst größten Liebe und ihrem zugleich größten Feind.
Stone zu begegnen heißt, eine alte Wunde aufzureißen, die Pearl eigentlich für immer begraben wollte. Und die nun aber mit aller Macht an die Oberfläche gelangen will.
Doch was wird die Welt sagen, wenn sie erfährt, was Pearl getan hat?
Soll sie für die Wahrheit alles aufs Spiel setzen?

Was würdest du tun?

Die dramatische Lovestory von Pearl und Stone. Du wirst sie lieben, verfluchen und in manchen Momenten für sie sterben.
Eine leidenschaftliche und herzzerreißende Geschichte darüber, dass Liebe und Hass oft nur einen einzigen Schritt entfernt liegen.

Rezension:

Endlich mal wieder ein Buch, das ich nicht aus der Hand legen konnte. Morgens angefangen zu lesen, abends beendet.

Pearl ist eine bezaubernde junge Frau, die sich zu einer großartigen Erwachsenen entwickelt. So stark als junge Mädchen, so verletzlich als erwachsene Frau. Pearl scheut sich aber nicht davor, den schwarzen Fleck in ihrem Leben anzuschauen und vor allem an zu packen. Das erfordert Mut. Ich empfand sie als sehr authentisch, denn sie ist zwar ein Superstar, aber dennoch ein Mensch, der auch als Erwachsene Fehler macht, wie wir alle.

Stone war mir zuerst eher unsympathisch. Ich habe ihm von Anfang an nicht über den Weg getraut. Nach und nach bekam ich aber einen besseren Zugang zu ihm. Man versteht, was vorgefallen ist und ich habe ihn dafür bewundert, wie er mit seinem Leben umgeht. Er ist ein wundervoller Mann und Vater.

Der kleine Phoenix, genannt Nicks (ich hab, glaube ich das halbe Buch gebraucht, um zu verstehen, wieso der Lütte Nicks gerufen wird), ist ein sehr aufgeweckter Bursche, der mir gut gefallen hat. Für seine gerade mal 10 Jahre wirkt er sehr reif und erwachsen. Dann aber kommen wieder Momente, in denen man sehr genau spürt, dass er doch noch ein unsicheres Kind ist.

Die Geschichte ist wirklich großartig. Spannend, tiefgründig, romantisch, mitreißend. Ich habe so unglaublich mit Pearl, aber irgendwie auch mit Stone, mitgelitten. Trotz dessen, dass es ein Liebesroman mit einem prickelnden Einschlag ist, kommen auch die tiefen Gedanken nicht zu kurz. Carrie Brighton baut ihre Liebesgeschichte um eine Drama auf. Anders kann man es wirklich nicht nennen, was da zwischen Pearl und Stone passiert ist.

Der Schreibstil von Carrie Brighton ist unglaublich mitreißend. Ich konnte, wie oben schon geschrieben, das Buch nicht aus der Hand legen und das passiert mir selten. Sie treibt die Geschichte vorwärts, ohne sich zu überschlagen und zieht so den Leser mit sich fort. Man taucht förmlich in das Leben im kleinen Städtchen Woodhill ein und will daraus gar nicht wieder auftauchen.

Dadurch, dass Carrie Brighton die Geschichte sowohl aus Pearls, als auch aus Stones Perspektive schreibt, ist der Leser immer sehr nahe an beiden Figuren dran. Teilweise bekommen wir ganze Szenen aus beiden Perspektiven erzählt, was eher ungewöhnlich ist, mir aber sehr gut gefallen hat. Außerdem wechseln wir zwischen dem Heute und der Highschoolzeit von Pearl und Stone hin und her, so dass wir einen guten Einblick in die Vergangenheit der Beiden bekommen.

Auch wenn es sich um den dritten Band einer Reihe handelt, lässt sich das Buch unabhängig von den anderen Bänden lesen. Von mir gibt es 5 Federn und eine unbedingte Leseempfehlung.

Weitere Rezensionen findet ihr bei:
fairylightbooks – 4 Sterne

Diesen Beitrag teilen:
Loading Likes...

Um meine Webseite für dich optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwende ich Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhälst du in meiner Datenschutzerklärung. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen