nächster Halt:
Buchbahnhof
Setz dich, nimm ein Buch
und fang an zu träumen!

[Rezension] No Return: Versteckte Liebe – Jennifer Wolf

Geposted am 22. August 2017 um 10:53

Titel: Versteckte Liebe
Reihe: No Return; Band 2
Autorin: Jennifer Wolf
Verlag: impress
Erscheinungsjahr: 2017
Einband: ebook
Seitenanzahl: 206

Meine Wertung: 5 Federn

Klappentext:

Nach einer anstrengenden Europa-Tournee mit seiner Boyband WrongTurn kann sich Tony endlich für eine Weile zurückziehen und eine Ruhepause einlegen. Das ist aber leichter gesagt als getan, denn seine Gedanken kreisen unaufhörlich um seinen besten Freund Drew. So sehr er sich auch bemüht, er kann ihn einfach nicht vergessen. Aber seine Entscheidung steht fest … oder?​

Rezension:

Kennt ihr das? Ihr lest und lest und lest und könnt das Buch nicht aus der Hand legen. Die Uhr schreitet weiter vorwärts und ihr wisst genau: Morgen früh rächt es sich! Nein? Ihr Glücklichen! Mir ist es mit diesem Buch mal wieder so ergangen. Als ich das Buch beendete waren es noch 5 Stunden zu schlafen (für mich viel zu wenig), aber das war es mir wert. Jede Seite, jedes Wort im zweiten Band um Tony, Drew und ihre Bandkollegen hat mich verzaubert. Jennifer Wolf hat hier eine wunderbare Geschichte hingelegt, in der man die Protagonisten einfach lieben muss.

weiterlesen

[Rezension] Kein Coming out für Cowboys – Tara Lain

Geposted am 14. August 2017 um 10:22

Titel: Kein Coming out für Cowboys
Reihe: Cowboys tun das nicht; Band 1
Autorin: Tara Lain
Verlag: Dreamspinner Press
Erscheinungsjahr: 2017
Einband: ebook
Seitenanzahl: 184

Meine Wertung: 3 Federn

Klappentext:

Rand McIntyre  begnügt sich mit ausreichender Zufriedenheit. Er liebt seine kleine Ranch in Kalifornien, seine Pferdezucht und den Reitunterricht mit den Kindern, die er vergöttert – für eigene Kinder und einen geliebten Menschen in seinem Leben müsste er sich outen und damit alles, was er sich erarbeitet hat, aufs Spiel setzen. Dann begleitet er trotz seiner Flugangst seine Eltern zu einem Urlaub nach Hana in Hawaii, wo er den dunkelhaarigen, geheimnisvollen Kai Kealoha kennenlernt, einen echten hawaiianischen Cowboy. Rand mag Kais junge Geschwister und lechzt nach Kai, doch der Mann ist stachliger als eine Krötenechse und undurchschaubarer als seine exotische Heimat.

Kai hat sich ein zurückgezogenes Leben aufgebaut, in dem er „seine“ Kinder beschützen kann, und sollte sich zu seinem und ihrem Wohl von dem großen, gut aussehenden Cowboy fernhalten. Nur wie viel Schaden kann ein Haole bei einem kurzen Urlaub schon anrichten? Als jedoch Kais schlimmste Befürchtungen und Rands dunkelste Albträume Wirklichkeit werden, gibt es nicht viel Hoffnung für zwei Cowboys, die sich nicht outen können – oder wollen.

Rezension:

Das Buch habe ich mir ausgesucht, um das August-Thema „Urlaub“ für die DreamReaders Reading Challenge zu bearbeiten. Der Klappentext klang gut und das Cover fand ich auch ansprechend. Ich kann euch berichten, dass sich die Geschichte wirklich sehr schnell liest und keine Längen ausweist, aber dass mich die Protagonisten nicht ganz überzeugen konnte.

weiterlesen

[Rezension] Zwei Ehemänner sind keiner zu viel – Jessica Martin

Geposted am 31. Juli 2017 um 10:46

Titel: Zwei Ehemänner sind keiner zu viel
Reihe: Einzelband
Autorin: Jessica Martin
Verlag: Cursed Verlag
Erscheinungsjahr: 2017
Einband: ebook
Seitenanzahl: 318

Meine Wertung: 3 Federn

Klappentext:

Klempner Ben schwärmt schon lange für Nick, einen entfernten Bekannten, den er für seinen Geschmack viel zu selten sieht. Als sich die beiden während eines Urlaubs mit Freunden ein Zimmer teilen, nimmt Ben all seinen Mut zusammen, um Nick endlich näherzukommen – und bekommt den Schock seines Lebens: Nick ist verheiratet! Doch was eigentlich ein Ausschlusskriterium sein sollte, entwickelt sich für Ben zu einem erotischen und emotionalen Abenteuer, denn Nick und Jack sind offen für eine Beziehung zu dritt. Und auch Jack weckt unerwartete Sehnsüchte in ihm…

Rezension:

Eines vorweg. Der Schreibstil von Jessica Martin ist wunderschön. Bildhaft und sehr einfühlsam und romantisch. Für den Schreibstil hätte sie 5 Federn verdient gehabt. Warum also 3 Federn? Schuld daran ist Ben. Ben ist ein unheimlich sympathischer Charakter, aber leider hat mich seine Rolle/ sein Verhalten in dieser Geschichte ziemlich gestört.

weiterlesen

[Rezension] Die stille Seite der Musik – Svea Lundberg

Geposted am 24. Juli 2017 um 14:28

Titel: Die stille Seite der Musik
Reihe: Einzelband
Autorin: Svea Lundberg
Verlag: Traumtänzer Verlag
Erscheinungsjahr: 2017
Einband: ebook
Seitenanzahl: 215

Meine Wertung: 4 Federn

Klappentext:

Bei einem Autounfall wird Valentins Hand zertrümmert und seine Karriere als aufgehender Stern am Pianistenhimmel abrupt beendet. Nach Wochen voller Operationen und Rehamaßnahmen verordnet seine Mutter ihm Erholungsurlaub an der Ostsee. Auf dem Reiterhof seiner Tante lernt er den gehörlosen Florian kennen. Zwischen Stallausmisten und Strandausritten kommen die beiden sich langsam näher, aber Missverständnisse sind vorprogrammiert. Denn während Valentin alles dafür tun würde, um wieder Klavier spielen zu können, scheint Florian sein vermeintliches Handicap einfach wegzulächeln.

Rezension:

Zunächst muss ich etwas zum Klappentext sagen, was ich sonst nie tue, aber hier muss es sein. Ich finde den Klappentext irreführend, da der Satz „scheint Florian sein vermeintliches Handicap einfach wegzulächeln“ mir impliziert hat, dass Florian seine Taubheit nur wegzulächeln scheint, aber etwas anderes unter der Oberfläche brodelt. Dem ist nicht so. Florian hat seine Taubheit komplett angenommen und kommt damit super klar. Ich persönlich finde das einen wichtigen Aspekt, da ich durch den Klappentext angenommen hatte, dass die beiden sich quasi gegenseitig darin unterstützen, ihre jeweiligen Handicaps anzunehmen. Diese Unterstützung braucht der fröhliche Florian nicht. Wo wir dann auch schon bei unserem ersten Protagonisten wären. Flo ist einfach nur mega süß. Immer gut gelaunt bringt er viel Sonnenschein in Tinos Leben hinein.

weiterlesen

[Rezension] Closer: Mason & Jackson – Ina Taus

Geposted am 18. Juli 2017 um 12:38

Titel: Closer – Mason & Jackson
Reihe: Einzelband
Autorin: Ina Taus
Verlag: Forever by Ullstein
Erscheinungsjahr: 2017
Einband: ebook
Seitenanzahl: 238

Meine Wertung: 4 Federn

Klappentext:

Es ist egal, wen du liebst. Solange du es von ganzem Herzen tust.

Der 18-jährige Mason hat alles, was er will: eine tolle Freundin, einen besten Kumpel, einen Freundeskreis, mit dem man richtig gut feiern kann, und nächstes Jahr geht es endlich aufs College. Vor ihm liegt ein Sommer voller Partys am Strand und faulen Nachmittagen am Pool. Doch alles gerät ins Wanken, als Jackson in die Kleinstadt Naples in Florida zieht. Der Neue ist so geheimnisvoll wie anziehend und plötzlich weiß Mason nicht mehr, was er denken geschweige denn fühlen soll. Er liebt doch Emily! Oder? Warum fühlt er sich zu Jackson, einem Kerl, so wahnsinnig hingezogen? Mason stürzt in ein Gefühlschaos, aus dem ihm anscheinend nur eine Person retten kann: Jackson.

Rezension:

Was soll ich sagen? Eine ganz süße Geschichte, die ich innerhalb weniger Stunden verschlungen hatte.

Mason, Jackson, Emily, Dan und Harper sind einfach wunderbar gezeichnet. Jede der Figuren hat ihre Eigenarten, die sie unverwechselbar machen. Ina Taus schaffte es schnell, mir jeden einzelnen Charakter ans Herz zu schreiben. Was ihnen fehlt ist manchmal doch etwas Tiefe. Es läuft alles sehr glatt ab in diesem Buch. Mit ihrem Handeln und den daraus resultierenden Konsequenzen dürften sich einige der Figuren etwas stärker auseinandersetzen.

weiterlesen

[Rezension] Die Glückskatze – C. J. Rivers

Geposted am 19. Juni 2017 um 9:17
Titel: Die Glückskatze
Reihe: Einzelband
Autorin: C. J. Rivers
Veröffentlicht über: BookRix
Erscheinungsjahr: 2016
Einband: ebook
Seitenanzahl: 24

Meine Wertung: 2 Federn

Klappentext:

Kai findet mitten in einem furchtbaren Sturm eine kleine, dreifarbige Katze und verliert sofort sein Herz an das Tierchen. Darf er es einfach so behalten? Am nächsten Tag steht plötzlich Nico vor ihm und überschüttet ihn mit wütenden Vorwürfen. Kai versteht nicht wirklich, was Nico da von sich gibt, aber er ist völlig fasziniert vom Schwung seiner Lippen. Seine Mieze will Kai trotzdem auf keinen Fall wieder hergeben! Muss er sich etwa gar nicht entscheiden?

Rezension:

Ich musste für die DreamReading Challenge noch eine „Gay-Kurzgeschichte“ lesen und diese hier hatte ziemlich viele gute Bewertungen. Also habe ich mir die 24 Seiten gekauft und mal kurz vorgenommen. Ich muss gestehen, dass ich nicht so angetan bin, wie es die vielen guten Bewertungen haben erhoffen lassen. weiterlesen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen