nächster Halt:
Buchbahnhof
Setz dich, nimm ein Buch
und fang an zu träumen!

[Rezension] Ungeahnt berührt – Jessica Martin

Geposted am 28. Oktober 2019 um 16:00

Cover, Cursed Verlag, Jessica Martin, Rezension

Anzeige

Titel: Ungeahnt berührt
Reihe: Berührt-Reihe; Band 3
Autorin: Jessica Martin
Verlag: Cursed
Erscheinungsjahr: 2019
Einband: ebook
Seitenanzahl: 356

Meine Wertung: 5 Federn

Klappentext:

Als Boris eines Tages ein sehr eindeutiges Foto seines besten Freunds Ian in einem BDSM-Forum findet, ist er mehr als überrascht. Boris lebt seine dominante Seite schon viele Jahre aus, während Ian ganz offensichtlich ein Neuling als Sub ist – und sich damit in gefährliche Situationen bringt, wie das unfreiwillig entstandene Foto beweist. Boris ist nur allzu gerne bereit, Ian auf seinen ersten Schritten in diese neue Welt zu begleiten, doch mehr kann daraus nicht werden. Denn so sehr Boris ihn als besten Freund auch liebt, er ist im Gegensatz zu Ian nicht schwul. Schon die ersten gemeinsamen Spiele berühren beide Männer jedoch auf ungeahnte Weise und plötzlich müssen sie sich damit auseinandersetzen, wie aus ihrer Freundschaft mehr werden kann…

Rezension:

Ungeahnt berührt habe ich aufgrund einer Empfehlung von Gabi vom Laberladen gekauft. Gabi hat oft einen sehr ähnlichen Geschmack, wie ich und mit ihrer Rezension hat sie mich neugierig auf die Geschichte gemacht. Ich habe den Kauf keine Sekunde bereut.

Ich kenne die ersten beiden Bände nicht, das ist aber auch nicht notwendig, denn die Geschichten sind alle in sich abgeschlossen und die Protagonisten aus den ersten beiden Bänden spielen hier nur absolute Nebenrollen.

Jessica Martin legt hier eine liebevoll geschriebene Geschichte vor. Nachdem ich bei “Schlechte Gesellschaft” von K. A. Mitchell ja überhaupt nicht nachvollziehen konnte, warum ein Mann, der sich selbst als absolut heterosexuell einstuft, plötzlich eine Beziehung mit einem Mann eingeht, hat Jessica Martin mit ihrer Geschichte alles richtig gemacht. Sie lässt sie Beziehung der beiden Männer so unglaublich langsam wachsen, dass es sich einfach gut und richtig anfühlt, als Boris erkennt, dass er sich in seinen besten Freund verliebt hat.

Boris ist ein unglaublich liebevoller Mensch, der zu jedem Zeitpunkt die Gefühle seines besten Freundes respektiert und ihn extrem achtet und vor allem auch auf ihn achtet.

Ian oder auch Florian fand ich ebenfalls sehr gut ausgearbeitet. Seine Zweifel, seine Neugierde, seine Ängste konnte ich spüren. Das hat Jessica Martin wunderbar hinbekommen. Wie er auf Boris Geständnis reagierte fand ich ein bisschen überzogen. Ich hatte das Gefühl, dass diese heftige Reaktion nicht so richtig zu seinem sonstigen Verhalten passt. Andererseits mögen auch hier wieder seine unglaublich großen Selbstzweifel hineingespielt haben.

In wie weit die erotischen Szenen authentisch sind vermag ich nicht zu beurteilen, da ich mich in dem Metier nicht auskenne. Was ich aber sagen kann ist, dass sie extrem niveauvoll geschrieben sind und ich mich zu jeder Zeit in dieser Geschichte wohl gefühlt habe. Jessica Martin hat einen Schreibstil, der bildhaft, fast schon poetisch und unglaublich anregend ist. Beide Protagonisten erleben ein unglaubliches emotionales Auf und Ab, dass ich ihnen zu jeder Zeit abgekauft habe.

Die Geschichte entwickelt sich in einem schönen Tempo vorwärts. Nicht zu schnell und nicht zu langsam spinnt die Autorin ihren roten Faden fort. Alles wirkte absolut stimmig. Jessica Martin hat sehr gut die Zweifel, den Zwiespalt dargestellt, den beide Männer durchleben, als sie bemerken, dass ihre tiefe Freundschaft, die seit mehr als 20 Jahren besteht, auf eine andere Stufe gehoben wird. Gibt man diesem Gefühl nach und riskiert, eine solche Freundschaft aufs Spiel zu setzen? Eine schwierige Entscheidung, die es zu treffen gilt.

Von mir gibt es 5 Federn für eine Geschichte aus dem Gay-Romance Bereich, die mit unglaublich schönen, niveauvollen, erotischen Szenen punkten kann und bei der man die Liebe der beiden Männer füreinander in jedem Satz spürt.

Weitere Rezensionen findet ihr bei:
Laberladen

Diesen Beitrag teilen:
Loading Likes...

Um meine Webseite für dich optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwende ich Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhälst du in meiner Datenschutzerklärung. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen