nächster Halt:
Buchbahnhof
Setz dich, nimm ein Buch
und fang an zu träumen!

[Rezension] Backstage Love: Unendlich nah – Kathrin Lichters

Geposted am 23. Juli 2016 um 7:15

Rezension, Kathrin Lichters, feelings, Droemer Knaur

Anzeige

Titel: Unendlich nah
Reihe: Backstage Love; Band 1
Autorin: Kathrin Lichters
Verlag: feelings (Droemer Knaur)
Erscheinungsjahr: 2015
Einband: ebook
Seitenanzahl: 340

Meine Wertung: 5 Federn

Klappentext:

Backstage-Love: Kann man die große Liebe schon im Sandkasten finden?
Ein Mann muss eine Frau zum Lachen bringen, muss einfühlsam sein, muss ihre Interessen teilen und auch noch teuflisch gut aussehen. Emilia Kennedy, genannt Mia, ist mit ihren 22 Jahren in genau so einen Mann verliebt. Aber warum muss das ausgerechnet ihr bester Freund sein? Und als wäre das nicht schon kompliziert genug, warum muss dieser beste Freund auch noch Mitglied der aufsteigenden Newcomer Band „Swores“ sein?

Rezension:

Ich muss sagen, dass ich im Moment wirklich viel Glück bei der Auswahl meines Lesestoffs habe. Schon wieder darf ich 5 Federn vergeben. Ich habe tatsächlich bis heute Nacht um halb Drei gelesen, weil ich das Buch nicht aus der Hand legen konnte. Wer mich kennt weiß, dass ich normalerweise sehr früh ins Bett gehe. Von daher sagt das schon was aus…

Mia ist eine traumhafte Protagonistin. Liebenswert, einfühlsam, aber auch stark und durchsetzungsfähig und das alles in genau dem richtigen Maße, um sie einfach gern zu haben. Sie ist Lizzy eine tolle Freundin und ihrer Familie eine starke Stütze. Schon fast zu stark, wenn man mich fragt, denn es verlassen sich alle auf die gerade einmal 22jährige. Mia hat sich, für mich, als der stärkere und besonnenere Teil der Beziehung herausgestellt. Sie steht für sich selbst ein und, als zum Ende hin, jemand versucht, sie aufs derbste zu manipulieren, behält sie einen klaren Kopf und weiß, wo ihr Platz ist. Gar nicht so einfach in ihrem jungen Alter und mit dem, was sie bis dahin durchmachen musste. Meinen absoluten Respekt dafür. Mia hat es wahrlich nicht leicht im Leben, aber ihr immer zur Seite steht ihre beste Freundin Lizzy. Die beiden gehen wirklich durch dick und dünn und ich finde es unglaublich schön, zu lesen, dass es solche Freundschaften gibt. Nichts und niemand kann Mia und Lizzy auseinanderbringen.

Nic fand ich im Umgang etwas schwierig. Er macht viele Fehler, die zum Großteil nicht hätten sein müssen. Oft wirkte er auf mich wie eine eingeschnappte Diva. Er macht die Fehler und versucht die Schuld aber auf andere abzuschieben. Zum Glück war das nicht immer so und zum Ende wird auch er endlich erwachsen und findet seinen Platz im Leben.

Liam, Mias großer Bruder, war mir neben Mia am sympathischsten. Ich glaube, ich habe mich ein kleines bisschen in ihn verliebt… Immer da, wenn er gebraucht wird, bereit, für deine Lieben einzutreten. Er war gar nicht besonders auffällig in diesem Buch, aber irgendwie für mich immer präsent und ein toller Kerl.

Der Schreibstil von Kathrin Lichters hat mich sehr berührt. Ich habe mit Mia gelitten, habe den Wortgefechten gelauscht und mit ihr geweint. Ja, geweint habe ich ganze drei Mal bei diesem Buch, muss ich zugeben. Zum Glück aber jedes Mal vor Glück und Freude. Selten schafft es ein Buch, mich so zu berühren. Auch das spricht für den fantastischen Schreibstil. Alle Figuren, auch die Nebenfiguren, hat die Autorin sehr liebevoll ausgearbeitet. Man sieht die Familien Donahue und Kennedy direkt vor sich stehen. Man sieht sie am Gartentisch sitzen und essen, man lebt, lacht und weint mit ihnen.

Vor allem Nics Vater, Richard hat es mir nach und nach immer mehr angetan. War ich zuerst von ihm wirklich empört, so wandelte sich dieses Bild im Laufe des Buches. Er ist ein toller Mensch, der das nur nicht immer so zeigen kann und auch seine Gründe dafür hat, warum er sich verhält, wie er es tut.

Die Geschichte im Ganzen hat mich, wie ich oben schon schrieb, in ihren Bann gezogen. Weil mir alle Figuren schnell ans Herz gewachsen waren, wollte ich, dass sie alle glücklich werden. Den größten Teil nimmt natürlich die Geschichte zwischen Mia und Nic ein. Aber auch eine Stalkerin macht einen nicht unerheblichen Teil aus und bringt die richtige Portion Spannung in die Geschichte.

Wie ich schon sagte, gibt es von mir gerne 5 Federn und eine Leseempfehlung.

Diesen Beitrag teilen:
Loading Likes...

Um meine Webseite für dich optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwende ich Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhälst du in meiner Datenschutzerklärung. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen