nächster Halt:
Buchbahnhof
Setz dich, nimm ein Buch
und fang an zu träumen!

[LBM 2017] Leipziger Buchmesse -Tag 3 – 26.03.2017

Geposted am 5. April 2017 um 6:03

Am Sonntag brach schon unser Dritter und letzter Tag an. Auch heute hatte ich nochmal einen Termin ohne Mama und Annka, aber die hatten sich für diese Zeit etwas anderes aus dem Programm herausgesucht. War also absolut kein Problem.

Um 10 Uhr sollte endlich Emily Bold aus ihrem aktuellen Buch “Wenn Liebe Cowboystiefel trägt” lesen. Das Buch ist im Montlake Romance Verlag erschienen, der zu Amazon gehört. Emily gehört

zu meinen absoluten Lieblingsautorinnen. Super sympathisch und jedes Buch ein Volltreffer. Emily hat einen wunderbaren Schreibstil, den ich einfach liebe. Auf dem Weg dorthin kamen wir noch am Stand der Love Letter Convention vorbei, wo ich eine tolle Tasche mit Leseproben, einem Lippenpflegestift, Kugelschreibern und einem Block mit Haftnotizzetteln bekam. Ich habe mich sehr darüber gefreut! Auf die LLC möchte ich irgendwann auch mal. So richtig traue ich mich alleine aber noch nicht. Naja… wird schon noch.

 

 

 

 

Pünktlich saßen wir in der Leseecke des Amazon Standes und warteten darauf, dass

Emily Bold

aus ihrem Buch las. Ich finde ihre Lesung, vor allem auch durch den Dialekt, den ich sehr gerne höre, immer wunderbar. Danach blieb dann auch Zeit für einen ganz kurzen Plausch und eine Signatur in ihr neues Buch. Wenn ihr diesen Bericht lest, dann bin ich mindestens schon dabei, das Buch zu lesen, vielleicht auch schon fertig damit. Die Rezension folgt auf jeden Fall in Kürze. Das Cover gefällt mir auf jeden Fall schon mal sehr. Emily erzählte, dass sie eigentlich genau diese Schuhe tragen wollte und sie auch gekauft hat. Leider sind sie aber nicht rechtzeitig angekommen.

 

 

Schnell machte ich mich danach auf den Weg zum Stand des Bastei Lübbe Verlages. Ich war eine von 8 BloggerInnen, die zu einem

Bloggertreffen mit Poppy J. Anderson

eingeladen waren. Poppy habe ich damals durch ihre New York Titans Reihe für mich entdeckt, die ich auch heute noch sehr liebe und verfolgt. Im Bastei Lübbe Verlag erscheint ihre Neue Serie “Taste of Love”. Band 1, “Geheimzutat Liebe” habe ich mir vor dem Treffen noch fix gekauft. Band 2, “Küsse zum Nachtisch“, hatten wir vom Verlag als Rezensionsexemplar erhalten. Da das Buch aber erst wenige Tage vor der Buchmesse kam, bin ich noch nicht dazu gekommen, es zu lesen. Aber, beide Bücher sind für den April fest eingeplant. Poppy ist sehr sympathisch und plauderte mit uns über dies und jenes. Tiere, Reisen, wie sie auf die Idee zu dem Buch gekommen ist und dass sie sogar in einem Restaurant in einer Küche zu Besuch war, um die Abläufe dort kennenzulernen. Ich bin mir sicher, dass auch Taste of Love wieder eine tolle Reihe sein wird. Die Rezensionen dazu findet ihr demnächst bei mir auf dem Blog. Auch Poppy nahm sich Zeit, uns alle Fragen zu beantworten und wir hatten wirklich viel Spaß. So viel habe ich auf der Messe noch nie gelacht. Es war einfach nur super. Vom Bastei Lübbe Verlag bekamen wir das Hörbuch zu Band 1 geschenkt und zwei kleine Sektflaschen von Light live.  Dabei auch ein kleines Büchlein mit Rezepten für Cocktails , die man mit Light live mischen kann. Herzlichen Dank auch dafür, aber vor allem dafür, dass ihr uns dieses wunderbare Treffen ermöglicht habt. Mit dabei waren übrigens Inga und Jörg von Sharon.baker liest… Beide super sympathisch und sie haben 7(!) Katzen. Neid!

 

 

Da wir etwas früher als geplant fertig waren, hatte ich eine WhatsApp an Mama und Annka abgesetzt, aber leider wurde diese nicht gelesen. Telefonieren konnte ich in der Halle leider nicht. Kein Empfang. So bin ich dann alleine etwas durch Halle 2 geschlendert, bis ich die beiden zufällig getroffen habe. Wir waren alle recht kaputt, aber nach einer Stärkung wollten wir uns auf jeden Fall noch die Lesung von Yvonne Richter anhören. Zunächst ging es aber nochmal zum Amrun Stand, denn ich wollte gerne noch eine Signatur von

Phoebe Ann Miller

in mein Buchmessebuch haben. Heute hatte Phoebe auch etwas mehr Zeit und wir kamen ins quatschen. Sie ist echt super sympathisch. Ich kann euch “Famous – Herz über Kopf” nur empfehlen. Ich liebe diesen Roman. Vermutlich im Sommer geht es mit Band 2 weiter.

 

Wir waren etwas früh dran, aber sicherten und schon mal Plätze im Lese-Treff. Und, was soll ich sagen? Es war das Beste, was wir tun konnten. Denn durch Zufall kamen wir so in die Lesung von

Rainer Wekwerth

Ich muss gestehen, dass mir das irgendwie durch die Lappen gegangen war. Er las aus seinem aktuellen Jugendbuch “Camp 21“, erschienen im Arena Verlag. Was für ein schöner Zufall! Ich habe mich sehr darüber gefreut und das als Wink mit dem Zaunpfahl genommen. Natürlich habe ich es mir dann nicht mehr nehmen lassen, es mir zu kaufen und auch signieren zu lassen.

 

 

Die nachfolgenden Damen interessierten mich nicht so sehr, so dass ich Mama und Annka habe dort sitzen lassen und selber noch ein bisschen durch die Halle geschlendert bin. Ich habe durch Zufall der Lesung von

Sebastian Fitzek

aus seinem Kinderbuch “Pupsi und Stinki” lesen hören. Das Buch ist im Droemer Knaur Verlag erschienen. Die Lesung war wirklich Klasse. Sebastian Fitzek liest mit sehr viel Mimik und guter Betonung. Hat einfach Spaß gemacht. Dann wurde es Zeit, wieder in Richtung Lese-Treff zu gehen, denn ich wollte gerne Yvonne Richter aus ihrem Buch “Casting – Spiel ums Leben“, erschienen im Fabulus-Verlag hören. Leider muss ich gestehen, dass mich die Geschichte nicht fesseln konnte, so dass ich auf den Kauf des Buches letzten Endes doch verzichtet habe. Da wir alle kaputt waren, aber noch eine Sache in Halle 5 erledigen wollten, machten wir uns dann vor Ende der Lesung auf den Weg. Wir lauschten noch kurz einem Interview mit Sabine Ebert am Stand des Droemer Knaur Verlages und Annka bekam am Stand von feelings noch einen Block mit Haftnotizen geschenkt.

 

 

Nachdem wir uns kurz in der Pension frisch gemacht hatten, fuhren wir nach Leipzig rein und ließen den Abend in einer schönen Pizzeria mit sehr leckerem Essen ausklingen.

Es waren wunderschöne 3 Tage auf der Leipziger Buchmesse, mit vielen wunderbaren Menschen (Autoren, Bloggern, Verlegern). Wir alle haben diesen Kurzurlaub genossen und das Pensionszimmer für das kommende Jahr schon mal reserviert.

Ich hoffe, dass euch meine Berichte gefallen haben und freue mich darauf, im nächsten Jahr vielleicht noch mehr von den Bloggern kennenzulernen. Ich bin ja immer sehr schüchtern und zurückhaltend, aber freue mich total, wenn mich jemand anspricht.

[Rezension] Carhill Sisters: Lucy & Darrell – Kathrin Lichters

Geposted am 25. September 2016 um 16:38

Rezension, feelings, Kathrin Lichters, Droemer Knaur

Anzeige

Titel: Lucy & Darrell
Reihe: Carhill Sisters; Band 2
Autorin: Kathrin Lichters
Verlag: feelings (Droemer Knaur)
Erscheinungsjahr: 2016
Einband: ebook
Seitenanzahl: 230

Meine Wertung: 5 Federn

Klappentext:

Vier Schwestern auf der Suche nach dem ganz großen Glück …
Lucy Carhill ist rational und glaubt nicht an die große Liebe, nachdem ihr Jugendfreund ihr das Herz gebrochen hat. Erst als Darrell zurück nach Jarbor Hydes kommt und um Lucy zu kämpfen beginnt, erkennt sie, dass mehr an der Liebe dran ist, als sie sich eingestehen will. Doch ihre Gefühle werden erneut auf den Kopf gestellt, als ein Geist aus der Vergangenheit in ihr Leben platzt und die Familie Carhill ganz schön aufmischt. Kann Lucy Darrell und der großen Liebe wirklich eine zweite Chance geben?

Rezension:

Band 2 um die Carhill Sisters hat, wie der Titel schon sagt, vor allem Lucy im Fokus. Aber natürlich kommen auch die anderen Geschwister kurz (Emily) oder etwas ausführlicher (Luke) zu Wort. In dieser Geschichte ist bei weitem nicht alles Friede, Freude, Eierkuchen zwischen den Geschwistern. Ich hatte viel Mitgefühl mit allen Beteiligten, denn Kathrin Lichters lässt mehrere ihrer Figuren hier durch die Hölle gehen und gestattet es ihnen dabei nicht, ihre Geschwister an der Seite zu haben. Einerseits machte es mich traurig, andererseits gibt es der Geschichte noch eine Portion mehr Würze, denn man sieht, dass es auch in dieser Familie, die in Band 1 noch einen extrem starken Zusammenhalt demonstriert hat, nicht immer alles rosarot ist.

Am besten gefallen hat mir in dieser Geschichte Luke. Er ist ein toller Mann, der hier fast einen ebenso großen Raum eingeräumt bekommt, wie Lucy und Darrell. Luke muss sich in diesem Band sehr schnell weiterentwickeln. Gut gefallen hat mir, dass er das nicht so glatt geschafft hat, wie man es ihm vielleicht gewünscht hätte. Er zeigt hier viele seiner Seiten, vor allem seine verletzliche, seine hilfsbedürftige Seite. Aber, Luke wäre nicht Luke, wenn er sein “Schicksal” nicht anpacken würde. Meinen Respekt hat er sich verdient.

weiterlesen

[Rezension] Carhill Sisters: Emily & Jake – Kathrin Lichters

Geposted am 3. August 2016 um 10:16

Rezension, feelings, Droemer Knaur, Kathrin Lichters

Anzeige

Titel: Emily & Jake
Reihe: Carhill Sisters; Band 1
Autorin: Kathrin Lichters
Verlag: feelings (Droemer Knaur)
Erscheinungsjahr: 2016
Einband: ebook
Seitenanzahl: 300

Meine Wertung: 5 Federn

Klappentext:

Vier Schwestern auf der Suche nach dem ganz großen Glück …
Nach dem frühen Unfalltod ihres Mannes findet die junge Künstlerin Emily Carhill nur schwer in ihren Alltag zurück. Ihr Leben in Jarbor Hydes erscheint ihr eintönig und farblos, jedenfalls bis der Rennfahrer Jake O’Reiley in ihrem Heimatort strandet und ihr Leben dort gehörig auf den Kopf stellt. Mithilfe ihrer verrückten Schwestern und ihrem Bruder versucht sie den Weg zu Jakes Herz zu finden, denn auch er trägt Dämonen mit sich herum, die ihrem gemeinsamen Glück im Wege stehen. Wie könnte Emily einen Mann lieben, der sein Geld mit Autorennen verdient und sich ständig in Gefahr begibt, wo Emily doch alles über Schmerz und Verlust weiß?

Rezension:

Was soll ich sagen? Die Reihe meiner Lieblingsautorinnen wurde um einen Namen erweitert. Kathrin Lichters! Nachdem ich vom ersten Band ihrer Reihe “Backstage love” ja schon sehr begeistert war, hat sie mich auch hier beim ersten Band der Carhill Sisters, gleich einfangen können.

Die Carhill Sisters sind Emily, die Hauptperson dieses Buches und ihre Schwestern Mary und Lucy, sowie ihr Bruder Luke. Eine große Rolle spielt auch Emilys Vater, Robert und natürlich die männliche Hauptperson, nicht zur Carhill-Familie gehörend, sondern von diesen eher angenervt: Jake O´Reiley.

weiterlesen

[Rezension] Joe: Sog der Leidenschaft – Ava Innings

Geposted am 1. August 2016 um 15:23

Rezension, Ava Innings, feelings, Droemer Knaur

Anzeige

Titel: Joe: Sog der Leidenschaft
Reihe: Waves of Love; Band 1
Autorin: Ava Innings
Verlag: feelings (Droemer Knaur)
Erscheinungsjahr: 2015
Einband: ebook
Seitenanzahl: 287

Meine Wertung: 2 Federn

Klappentext:

Das Leben der 22-jährigen Josephine ‘Joe’ Reynolds war, bis zu dem Tag an dem ihr Bruder Russel starb, perfekt.
298 Tage später surft und fotografiert sie nicht mehr und ist außerdem ungewollt schwanger.
Doch das ist nicht die einzige Komplikation, die das Leben für Joe bereithält, denn sowohl Brad – für den sie schon immer geschwärmt hat – als auch Rory, ihr ehemaliger bester Freund machen ihr Avancen. Für welchen der beiden heißen Pro-Surfer wird Joe sich letztendlich entscheiden?

Rezension:

Ich war ehrlich gesagt nicht so angetan von dieser Geschichte. Da die Autorin auch unter Violet Truelove veröffentlicht und ich diese Bücher wirklich liebe, habe ich auch zum ersten Band von Waves of Love gegriffen. Leider wurde ich enttäuscht.

Meiner Ansicht nach ist der Plot extrem mager. Der Protagonistin, Joe, die ich übrigens zu tiefst unsympathisch fand, geht es nur um Sex… oder auch nicht… eigentlich weiß sie selber nicht so genau, was sie will. Sie begehrt zwei Männer, glaubt aber, wenn sie mit beiden ins Bett steigt, als Schlampe da zu stehen. Beide Männer reden auf sie ein, wie auf einen kranken Gaul, ebenso raten ihre Freundinnen ihr zu, ihre Gefühle auszuleben. Joe ist trotzdem weiterhin stur, obwohl sie eigentlich mit jeder Faser ihres Körpers “ja” sagen will. Am Anfang fand ich das ja noch nachvollziehbar, aber irgendwann nervte es nur noch.

Als sie dann endlich nachgibt, geschieht dies in einer Situation, die für mich absolut daneben war. Ich will hier nicht spoilern, aber ganz ehrlich: An diesem Ort, zu diesem Zeitpunkt, mit dem gesundheitlichen Zustand, in dem sich die Protagonistin befindet, war das, was die beiden Männer mit ihr gemacht haben, einfach nur unglaubwürdig, gedankenlos und (sorry) abstoßend. Wenn die Männer sie beide wirklich lieben würden, dann wären sie nicht einmal auf die Idee gekommen in dieser Situation über sie herzufallen.

weiterlesen

[Rezension] Backstage Love: Unendlich nah – Kathrin Lichters

Geposted am 23. Juli 2016 um 7:15

Rezension, Kathrin Lichters, feelings, Droemer Knaur

Anzeige

Titel: Unendlich nah
Reihe: Backstage Love; Band 1
Autorin: Kathrin Lichters
Verlag: feelings (Droemer Knaur)
Erscheinungsjahr: 2015
Einband: ebook
Seitenanzahl: 340

Meine Wertung: 5 Federn

Klappentext:

Backstage-Love: Kann man die große Liebe schon im Sandkasten finden?
Ein Mann muss eine Frau zum Lachen bringen, muss einfühlsam sein, muss ihre Interessen teilen und auch noch teuflisch gut aussehen. Emilia Kennedy, genannt Mia, ist mit ihren 22 Jahren in genau so einen Mann verliebt. Aber warum muss das ausgerechnet ihr bester Freund sein? Und als wäre das nicht schon kompliziert genug, warum muss dieser beste Freund auch noch Mitglied der aufsteigenden Newcomer Band „Swores“ sein?

Rezension:

Ich muss sagen, dass ich im Moment wirklich viel Glück bei der Auswahl meines Lesestoffs habe. Schon wieder darf ich 5 Federn vergeben. Ich habe tatsächlich bis heute Nacht um halb Drei gelesen, weil ich das Buch nicht aus der Hand legen konnte. Wer mich kennt weiß, dass ich normalerweise sehr früh ins Bett gehe. Von daher sagt das schon was aus…

Mia ist eine traumhafte Protagonistin. Liebenswert, einfühlsam, aber auch stark und durchsetzungsfähig und das alles in genau dem richtigen Maße, um sie einfach gern zu haben. Sie ist Lizzy eine tolle Freundin und ihrer Familie eine starke Stütze. Schon fast zu stark, wenn man mich fragt, denn es verlassen sich alle auf die gerade einmal 22jährige. Mia hat sich, für mich, als der stärkere und besonnenere Teil der Beziehung herausgestellt. Sie steht für sich selbst ein und, als zum Ende hin, jemand versucht, sie aufs derbste zu manipulieren, behält sie einen klaren Kopf und weiß, wo ihr Platz ist. Gar nicht so einfach in ihrem jungen Alter und mit dem, was sie bis dahin durchmachen musste. Meinen absoluten Respekt dafür. Mia hat es wahrlich nicht leicht im Leben, aber ihr immer zur Seite steht ihre beste Freundin Lizzy. Die beiden gehen wirklich durch dick und dünn und ich finde es unglaublich schön, zu lesen, dass es solche Freundschaften gibt. Nichts und niemand kann Mia und Lizzy auseinanderbringen.

weiterlesen

Um meine Webseite für dich optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwende ich Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhälst du in meiner Datenschutzerklärung. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen