nächster Halt:
Buchbahnhof
Setz dich, nimm ein Buch
und fang an zu träumen!

[Rezension] EXTENDED trust: Charlotte & Trenton – Sarah Saxx

Geposted am 1. Mai 2019 um 10:17

Sarah Saxx, Rezension,

Anzeige

Titel: EXTENDED trust: Charlotte & Trenton
Reihe: Extended; Band 1
Autorin: Sarah Saxx
Verlag: ohne
Erscheinungsjahr: 2019
Einband: ebook, Taschenbuch
Seitenanzahl: 344

Meine Wertung: 4 Federn

Klappentext:

Allein die Vorstellung, mit Männern intim zu werden, löst bei Charlotte Young seit Jahren Panik aus. Um sich endlich von dieser zu befreien, wählt sie eine ungewöhnliche Selbsttherapie, die sie geradewegs ins Extended führt – einen exklusiven Club, der sich ausschließlich um die sexuellen Bedürfnisse von Frauen kümmert.
Hier trifft sie auf Trenton Parker: Clubbesitzer, Barkeeper und Callboy. Bei Charlotte spürt er sofort, dass sie keine gewöhnliche Kundin ist. Denn obwohl sie den Vertrag für Mitglieder unterschreibt, weist sie ihn zurück, was nicht nur einen ungeahnten Reiz auslöst, sondern Gefühle in ihm weckt, mit denen er nicht gerechnet hätte …
Er setzt alles daran, aus Charlottes widersprüchlichem Verhalten schlau zu werden und ihr Vertrauen zu gewinnen. Und auch sie sucht immer wieder seine Nähe. Doch was, wenn ihre seelischen Wunden tiefer reichen, als er erahnen kann?

Rezension:

Angesprochen hat mich hier tatsächlich zuerst das Cover. Schlicht, aber edel und schön, macht es neugierig auf die Geschichte. Der Klappentext tat dann sein Übriges und schon hatte ich auf “kaufen” geklickt und das Buch landete auf meinem Reader.

Der Schreibstil von Sarah Saxx (es ist mein erstes Buch der Autorin) konnte mich von der ersten Seite an fesseln. Sie schreibt über und beschreibt ihre Protagonisten so eindrücklich, dass man das Gefühl hat, man steht neben Charlotte im Favor und schmachtet den Barkeeper an. Die Gefühle zwischen Charlotte und Trenton trafen mich direkt ins Herz und ich stand ganz nahe an Charlottes Seite, erlebte mit ihr ihre ersten Begegnungen mit Trenton, aber auch die Unsicherheit, ja Panik, die sie an der einen oder anderen Stelle überfiel.

Charlotte ist an sich eine spannende Protagonistin, die mir tief unter die Haut gegangen ist. Man möchte Charlotte mit ihrer liebenswerten und fröhlichen Art gerne zur Freundin haben. Schnell war ich ihr so nahe, dass ich wirklich mit ihr gelitten habe. Ihre Entwicklung ist sehr spannend zu verfolgen. Natürlich sind so tief sitzende Ängste, wie sie Charlotte beherrschen nicht mit einem Mal innerhalb von wenigen Monaten völlig vergessen, nur weil ein einfühlsamer, gut aussehender, Mann daher kommt. Ich kann darüber aber gut hinwegsehen, denn letzten Endes handelt es sich hier um eine fiktive Geschichte und es ist von Anfang an klar, was das Endergebnis sein wird…

Trenton… der Traumtyp schlechthin. Gut aussehend, einfühlsam und auch noch ganz gut situiert. Was will man mehr? Sehr schnell konnte ich nachvollziehen, warum Charlotte völlig hin und weg von ihm ist. An der einen oder anderen Stelle hätte ich mir von ihm etwas mehr “Härte” gewünscht. Mir persönlich wäre er von seinem Verhalten her etwas zu weichgespült. Als Geschäftsmann, der zwei Clubs sehr erfolgreich leitet, dürfte er durchaus ein bisschen Machogehabe an den Tag legen. So ganz ab und zu mal.

Die Entwicklung der beiden Figuren mit- und aneinander wurde von Sarah Saxx sehr einfühlsam dargestellt. Es war so schön, zu erleben, dass Trenton Charlotte zu nichts drängt, wozu sie nicht bereit ist. Charlotte hat da in der Vergangenheit leider ganz andere Erfahrungen sammeln müssen und so liest man aus jeder Zeile heraus, wie gut es ihr tut, dass Trenton auf ihre Bedürfnisse Rücksicht nicht. Wer wünscht sich das nicht? Es geht in erster Linie bei dieser Geschichte um Vertrauen. Vertrauen aufzubauen ist manchmal gar nicht so einfach und gerade an Charlotte merkt man hier so schön, wie wichtig es ist, sich die Zeit zu nehmen, die man eben braucht.

Warum “nur” 4 Federn? Mir waren die beiden Protagonisten einen Tick zu weichgespült. Zwischenzeitlich erschien mir Charlotte vom Verhalten her fast ein bisschen zu jung, zu naiv. Sie wirkte manchmal eher wie ein 16jähriger Teenager. Sie war ab und an ein bisschen zu erstaunt über einige Dinge. Ich hatte das Gefühl, dass sie Trenton nicht auf Augenhöhe begegnet, sondern ihn ein bisschen zu sehr anhimmelt. Trenton hingegen war mir etwas zu soft, zu verständnisvoll. Natürlich ein Traumtyp, keine Frage, aber niemand ist immer verständnisvoll und einfühlsam. Bei den Missverständnissen, die zwischen den beiden herrschen, hätte er durchaus auch mal ein bisschen aus der Haut fahren dürfen.

Meine Kritik ist ehrlich gesagt “Jammern auf hohem Niveau”. Mich hat EXTENDED trust sehr gut unterhalten. Ich konnte das Buch nicht aus der Hand legen und hatte es innerhalb eines Nachmittags gelesen. Von mir also 4 Federn und eine Leseempfehlung. Zum Glück erscheint Band 2 bereits im Juli. Ich freue mich darauf!

Weitere Rezensionen findet ihr bei:

Anika´s Bücherwelt – 5 Sterne
It´s all about books – 5 Sterne
Mienchens Buchzauber – 5 Sterne

In der Bücherwelt auf Samtpfoten findet ihr aktuell ein Interview mit Sarah Saxx zu ihrem Roman, der Loveletter Convention und anderen Dingen.

Diesen Beitrag teilen:
Loading Likes...

Um meine Webseite für dich optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwende ich Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhälst du in meiner Datenschutzerklärung. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen