5 Federn,  Gelesen 2021,  Rezensionen

[Rezension] Cool bleiben und Dividenden kassieren – Christian W. Röhl und Werner H. Heussinger

Aktien, Dividenden, FinanzBuch Verlag, Cover

Anzeige

Titel: Cool bleiben und Dividenden kassieren
Reihe: Einzelband
Autoren: Christian W. Röhl und Werner H. Heussinger
Verlag: FinanzBuch Verlag
Erscheinungsjahr: 2016
Einband: Hardcover, ebook
Seitenanzahl: 255

Meine Wertung: 5 Federn

Klappentext:

Deutschland ist im Immobilienfieber. Doch nicht jeder kann sich eine Immobilie leisten, noch dazu zeigt der Immobilienmarkt besonders in Deutschland die ersten Überhitzungserscheinungen. Der schlaue Anleger aber weiß: Dividenden-Aktien sind die neuen Immobilien! Und funktionieren fast genauso:

Wer eine Immobilie besitzt und regelmäßige Mieteinnahmen hat, den kümmert es wenig, ob der Wert der Immobilie schwankt, denn solange man sie nicht verkaufen möchte, spielt es keine Rolle. Nicht anders funktionieren Dividendenaktien; Wer eine Aktie besitzt und dafür regelmäßig – noch dazu oft jährlich steigende – Dividenden kassiert, für den spielt es keine Rolle, ob die Aktie an der Börse unterschiedlich bewertet ist – solange man sie nicht verkaufen möchte. Noch dazu fallen bei einer Aktie keine Unterhalts- oder Instandhaltungskosten an. Die Dividenden-Aktie ist also nicht nur die neue, sondern die bessere Immobilie!

Anhand von zahlreichen Praxis-Beispielen aus ihrer über 20-jährigen Erfahrung als Investoren, Unternehmer und TV-Experten zeigen Christian W. Röhl und Werner H. Heussinger, warum Aktien sicherer sind als Festgeld, wie Anleger auch turbulente Börsenphasen entspannt überstehen und wie man Schritt für Schritt die besten Aktien auswählt.

Also, ab auf die Couch, Dividenden kassieren und natürlich cool bleiben.

Rezension:

Mein erstes Buch im Bereich Aktien und es hat mir sehr gefallen. Die beiden Autoren nehmen den Anfänger wirklich an die Hand und beleuchten kurzweilig wie “das mit der Börse” eigentlich so funktioniert.

Was ich mir z. B. nie so richtig klar gemacht habe ist, dass man mit dem Kauf einer Aktie ja tatsächlich einen kleinen Teil des Unternehmens kauft. Bei dem, was wir so anlegen natürlich wirklich nur einen winzigen Teil, quasi eine Schraube irgendwo im Gebälk. Aber immerhin… Man bekommt quasi etwas für das investierte Geld. Deutlich gemacht haben mir das die Ausführungen im Kapitel “Das Ypsilon im Bayer-Kreuz”.

Ich habe mit dem Corona-Crash angefangen ein bisschen in Aktien zu investieren, allerdings ohne wirklich zu wissen, was ich da tue. Muss ich ja zugeben. Inzwischen habe ich aber Spaß daran gefunden, die Aktien auf meiner Watchlist zu beobachten und habe auch schon einige Sparpläne erstellt. Meine erste kleine Dividende von knapp 4,50 Euro habe ich auch schon kassiert. Nicht viel sagt ihr? Immerhin deutlich mehr, als man Zinsen auf dem Sparbuch bekommen würde. Oha… Zinsen… böses Wort. Die Autoren machen klar, dass Dividenden keine Zinsen sind. Jedes Unternehmen kann jederzeit die Dividende herunter- oder gar ganz aussetzen. Man hat also keinen Anspruch darauf.

Nun war mir klar: will ich weiterhin an der Börse investieren, um langfristig mein Vermögen aufzubauen, um vielleicht im Alter ein bisschen Zubrot zu haben, dann muss ich verstehen, was ich da tue. Also muss ich mich belesen.

Die beiden Autoren verhehlen aber auch nicht das Risiko, dass mit dem Aktienkauf immer einher geht. Mal ist es größer (siehe den Fall Wirecard gerade jetzt), mal ist es kleiner (wenn man z. B. eher auf Traditionsunternehmen oder am Markt sehr gut dastehende große Unternehmen, wie BASF oder Procter & Gamble, etc. setzt).

In diesem Buch geht es auch darum, sich mit soliden Dividendenzahlern ein (kleines) Zubrot aufzubauen. Investiert man dann in solide Aktien braucht man sich nicht ganz so große Sorgen machen, dass man in zehn, zwanzig oder noch mehr Jahren mit weniger Geld da steht, als man eingezahlt hat. Klar kann es immer passieren, dass eine Aktie abstürzt, ein Unternehmen Insolvenz anmeldet… Aber tendenziell steigen die Aktien solider Unternehmen auf lange Sicht gesehen. Wie gesagt, immer vorausgesetzt, man setzt nicht auf spekulative Titel.

Gewürzt mit einer Prise Humor führen die beiden Autoren den Anfänger in die Welt der Aktien und der Bewertung von Unternehmen ein. Sie erläutern, welche Daten sie zu Grunde legen, um zu beurteilen, ob eine Aktie es wert ist, ins Depot zu wandern. Die beiden Autoren zeigen sehr genau auf, wie sie Aktien bewerten und nach welcher Bewertung sie selbst ihr Aktienportfolie immer im Januar überprüfen. Die Argumente und Hinweise lesen sich schlüssig und vor allem erklären sie es so, dass der Laie es versteht und, mit etwas Mühe, nachmachen kann.

Mir hat “Cool bleiben und Dividenden kassieren” als Einstieg in das Thema Aktien sehr geholfen. Einige Zusammenhänge sind mir jetzt deutlich klarer und ich weiß, worauf ich weiter aufbauen kann und will. Die nächsten Sachbücher zu diesem Thema liegen hier schon bereit.

Ich vergebe gerne 5 Federn.

Weitere Rezensionen findet ihr bei:
Book of Finance

Loading Likes...
Hier nur abonnieren, ohne einen Kommentar zu hinterlassen:
Benachrichtige mich über:
3 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
20. Mai 2021 19:04

Hallo liebe Yvonne, wie lange war ich nicht mehr hier… und es gibt einiges nachzuholen, wie mir scheint.

Zunächst einmal danke für die Rezension, die mich durchaus nachdenklich stimmt, denn wir sehen mit einiger Sorge, was sich seit Jahren auf dem Immobilienmarkt ereignet.

Kriegen wir etwa eine Blase, ähnlich wie es in Amerika passiert war?! Man muss nicht Pessimist sein, um vollkommen realistisch zu bemerken, wie wankelmütig sich der Arbeitsmarkt zeigt – gerade jetzt während Corona.

Liebe Grüße von Heidrun

22. Mai 2021 7:00

[…] meine Rezension von dieser Woche zeigen. Das Buch habe ich schon vor einiger Zeit gelesen. “Cool bleiben und Dividende kassieren” hat mir gut gefallen. Es war sehr informativ für Anfänger, die sich mit Aktien […]

Um meine Webseite für dich optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwende ich Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhälst du in meiner Datenschutzerklärung. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen