nächster Halt:
Buchbahnhof
Setz dich, nimm ein Buch
und fang an zu träumen!

[Rezension] Traumfänger – Petra Röder

Geposted am 15. Juni 2012 um 5:20

Rezension, Petra Röder, Edition Winterwork

Anzeige

Titel: Traumfänger
Reihe: Einzelband
Autorin: Petra Röder
Verlag: Edition Winterwork
Erscheinungsjahr: 2012
Einband: Taschenbuch
Seitenanzahl: 290

Meine Wertung: 5 Federn

Klappentext:

Seit ihre kleine Schwester Emma im Koma liegt, hört Kylie sie in ihren Träumen um Hilfe rufen. In genau einem solchen Traum trifft sie Matt Connor, der dort seit Monaten festsitzt. Bald wird klar, dass die beiden sich zueinander hingezogen fühlen, doch hat ihre aufkeimende Liebe überhaupt eine Chance?

Denn nur wenn es Kylie gelingt, Matt und Emma aus diesem Traum zu befreien, werden die beiden auch in der realen Welt überleben. Doch in der Traumwelt wimmelt es von bösartigen Kreaturen und Matt trägt ein dunkles Geheimnis mit sich, von dem Kylie erst erfährt, als es fast zu spät ist.

Rezension:

Eigentlich wollte ich das Buch im Urlaub lesen, aber aufgrund der fast schon euphorischen Rezension auf “Buchverliebt” konnte ich nicht mehr warten und ich wurde nicht enttäuscht. Ich bin begeistert!!

Petra Röder hat hier ein wahrlich fantastisches Buch geschrieben. Die Geschichte hat mich in ihren Bann gezogen und ich habe sie alle ins Herz geschlossen, Kylie, Matt, Needle, die Waldfee und auch die Feuerwölfe. Die sogar ganz besonders.

Die Idee hinter der Geschichte hat mir super gefallen. Eine Traumwelt, die von einem bösen Machthaber übernommen wurde und in die nur noch wenige Menschen eindringen können. Kylie kann es in ihren Träumen und gemeinsam mit Matt macht sie sich auf ihre Schwester Emma zu retten und die Traumwelt zu befreien. Dabei findet sie auf der Reise viele neue Freunde, wie z. B. Ingrid die Waldfee.

Die Sprache der Autorin ist sehr bildhaft, so dass ich mit Kylie und Matt durch die Schluchten und Wälder gewandert bin. Ich habe neben ihnen gestanden als sie angegriffen wurden und mit ihnen gelitten und mich gefreut. Ein wunderbarer Schreibstil, der das Buch zu einem echten Pageturner macht.

Kylie ist ein starker Charakter. Manchmal etwas schwierig im Umgang, aber immer liebenswert und vor allem mutig. Aber auch nicht zu mutig. Die Autorin lässt Kylie an den richtigen Stellen zögern und darüber nachdenken, was sie da gerade tut, um Kylie glaubwürdig bleiben zu lassen. Schließlich ist sie ein ganz normales Mädchen und keine Superheldin.

Matt ist einfach zum verlieben. Zu ihm kann ich gar nicht viel sagen, außer, dass ich weiß, warum sich Kylie sofort zu ihm hingezogen fühlt *schmacht* 😉

Needle ist der Charakter, der mir mit am besten gefallen hat. Der nur auf seinen Vorteil bedachte kleine Kobold, der in der Traumwelt gefangen ist und sich am Ende so sehr ändert. Needle hat wohl von allen die größte Entwicklung durchlaufen, auch wenn er gar nicht so oft vorkam und ich habe den kleinen Mann in mein Herz geschlossen.

Traumfänger hat mich gefangen genommen und so habe ich die 290 Seiten in nur einem Tag durchgelesen. Ein wahrhaft traumhaftes Buch, welches ich uneingeschränkt empfehlen kann und das von mir liebend gerne 5 Federn bekommt.

Diesen Beitrag teilen:
Loading Likes...

Um meine Webseite für dich optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwende ich Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhälst du in meiner Datenschutzerklärung. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen