Gelesen 2021

[Rezension] Love NXT (2): When We Fall – Anne Pätzold

Cover, Anne Pätzold, Love NXT, LYX Verlag, Rezension

Anzeige

Titel: When We Fall
Reihe: Love NXT; Band 2
Autorin: Anne Pätzold
Verlag: LYX
Erscheinungsjahr: 2020
Einband: Taschenbuch
Seitenanzahl: 446

Meine Wertung: 5 Federn

Klappentext:

“Es heißt nicht niemals, Ella. Es heißt nur nicht jetzt.”
Nachdem ein Foto von ihnen im Internet aufgetaucht ist, müssen Ella und Jae-yong einsehen, dass sie nicht zusammen sein können – egal, wie sehr sie es sich auch wünschen. Ella ist eine normale Studentin aus Chicago. Jae-yong ein K-Pop-Star, der Millionen von Fans hat und dessen Management es ihm verbietet, eine Beziehung zu führen. Tief in ihrem Herzen weiß Ella, dass es richtig war, Jae-yong gehen zu lassen. Schließlich hätte sie niemals gewollt, dass er für sie seine Musikkarriere aufgibt. Und doch kann sie ihn einfach nicht vergessen …

Rezension:

Wie vorauszusehen war, hält die Kontaktsperre zwischen Ella und Jae-yong nicht lang an. Wir verfolgen, wie Ella sich ins Leben zurück kämpft, nur um dann zu sehen, wie der Kontakt wieder aufgebaut wird. Als Leserin war ich ein bisschen hin und her gerissen. ich freue mich für Ella, dass sie wieder Kontakt zu Jae-yong hat, hatte aber auch große Sorge um ihre Seele. Da ging es mir wie ihrer großen Schwester Melanie. Schnell sind wir also wieder mittendrin um “Beziehungsdrama”, das keines sein darf.

Ella hat sich zu einer interessanten jungen Frau entwickelt. Sie hängt nach wie vor sehr an Jan-yong. Vor etwas mehr als einem Jahr hätte ich vermutlich einiges an dem Buch bemängelt, aber inzwischen weiß ich aus eigener Erfahrung, wie es ist, wenn man ständig das Handy im Blick hat und sich wünscht, dass ein bestimmter Mensch sich meldet. Ihr Verhalten erschien mir somit sehr nachvollziehbar. Gut nachvollziehen konnte ich auch, wie schwierig es ist, wenn sich der geliebte Mensch am anderen Ende der Welt befindet und nicht für Unterstützung oder eine Umarmung da ist, wenn man ihn so dringend benötigt. Ich konnte in diesem Band wirklich mit Ella mit leiden.

Jae-yong ist mir nach wie vor ein bisschen wenig griffig. Ich wünsche mir für ihn eine größere Entwicklung im dritten Band. Als Leser sind wir, da die Geschichte nur aus Ellas Sicht erzählt wird, viel zu weit weg von ihm. Man erfährt nur das Wenige aus den kurzen Nachrichten mit Ella. Von ihn möchte ich gerne mehr Hintergrundwissen haben, um ihn verstehen zu können. Gut gefallen hat mir aber, dass er sich sehr um Ella bemüht und sich für ihr Leben interessiert. Er unterstützt sie und ermuntert sie, ihren Traum zur leben.

Wer mir etwas mehr ans Herz gewachsen ist, ist Melanie, Ellas große Schwester. Wir lernen sie in diesem Band deutlich besser kennen und ich konnte nachvollziehen, warum sie sich für ihre Schwestern aufopfert. Ich wünsche mir für sie wirklich, dass sich im dritten Band endlich alles zum Guten wendet. Sie muss lernen, dass ihre Schwestern erwachsen sind bzw. werden und sie langsam ihr eigenes Leben wieder mehr in den Vordergrund stellen darf.

Liv war gewohnt impulsiv. Sie ist ein echter Gefühlsmensch und handelt meist mehr nach dem Bauch, als nach dem Kopf. Meistens hat sie das Herz aber am rechten Fleck, so dass sie ein wirklich liebenswerter Charakter ist.

Der Schreibstil von Anne Pätzold ist wie auch im ersten Band, flüssig und lässt sich sehr gut lesen. Die Geschichte entwickelt sich hier deutlich besser vorwärts, als in Band 1. Es gibt keine Längen, sondern es passieren immer wieder Dinge, die den Leser mit sich ziehen. Die Geschichte ist spannend und ich habe wirklich mit den beiden Protagonisten mitgefiebert. Man kann ihnen nur die Daumen drücken, dass sie die widrigen Umstände zum Positiven drehen können.

In diesem Band geht es vor allem um die Beziehung bzw. den schwierigen Aufbau einer Beziehung auf eine große Distanz. Beide Protagonisten hadern immer wieder damit, mit der Situation umzugehen, wobei wir dies bei Jae-yong mehr erahnen, bei Ella live erleben. Nähe aufzubauen, füreinander da zu sein, wenn man in verschiedenen Zeitzonen lebt ist definitiv schwierig. Ich bewundere Ella dafür, dass sie nicht aufgibt.

Der Cliffhanger am Ende (eigentlich sind es fast schon zwei Cliffhanger, aber der eine ist nicht so dramatisch) ist ganz schön fies. Ich gehe zwar von einem Happy End aus, aber ich glaube, dass die sich überschlagenden bzw. überschneidenden Ereignisse Jae-yong eine harte Nuss zu knacken geben. Mal schauen, wie er sich entscheidet.

Mir hat der zweite Band der Love NXT-Reihe sehr gut gefallen. Ich vergebe gerne 5 Federn. Weiter geht es nun sofort mit Band 3. Bisher kann ich euch diese New Adult-Reihe wirklich ans Herz legen. Sympathische Protagonisten, bei denen sich die Liebesgeschichte langsam entwickeln darf.

Meine Rezension zum ersten Band findet ihr hier:
When We Dream

Weitere Rezensionen findet ihr bei:
Easy Peasy Books
Rikas Bookshelf 
Mell loves books

Loading Likes...
Hier nur abonnieren, ohne einen Kommentar zu hinterlassen:
Benachrichtige mich über:
1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments

Um meine Webseite für dich optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwende ich Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhälst du in meiner Datenschutzerklärung. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen