nächster Halt:
Buchbahnhof
Setz dich, nimm ein Buch
und fang an zu träumen!

[Rezension] Pala: Das Geheimnis der Insel – Marcel van Driel

Geposted am 20. Juli 2016 um 8:11

Marcel van Driel, Oetinger Verlag, Rezension, Pala Das Geheimnis der Insel, Cover

Anzeige

Titel: Das Geheimnis der Insel
Reihe: Braingame-Trilogie; Band 2
Autor: Marcel van Driel
Verlag: Oetinger
Erscheinungsjahr: 2016
Einband: Taschenbuch
Seitenanzahl: 266

Meine Wertung: 5 Federn

Klappentext:

Seit Iris weiß, dass ihr verschollen geglaubter Bruder Justin auf Pala war und ihm als bisher Einzigem die Flucht gelungen ist, schöpft sie neue Hoffnung: Es scheint nicht mehr unmöglich, von der Insel zu entkommen. Justin nimmt unbemerkt Kontakt zu Iris auf. Gemeinsam wollen sie herausfinden, welche Pläne Mr Oz verfolgt und wie man ihn stoppen kann. Doch als Mr Oz erfährt, dass Iris heimlich Nachforschungen anstellt, wird es richtig gefährlich …

Rezension:

Noch spannender als der erste Band. Die Geschichte zieht einen von der ersten Seite an in ihren Bann und erst als ich die letzte Seite gelesen hatte, konnte ich das Buch wieder zuschlagen. Es ist übrigens das erste Mal, dass ich von einem Buch auf den Autor schließe, aber ich glaube, dass er Humor hat.

Das Training der Kandidaten wird noch härter, Iris, YunYun und die anderen müssen an ihre Grenzen und darüber hinaus gehen, um zu überleben. Ich konnte das Buch nicht aus der Hand legen, so habe ich mit den Kandidaten mitgefiebert, aber auch mit gelitten. Mr. Oz hat sich wirklich fiese “Spiele” ausgedacht, um die Kandidaten erneut auf die Probe zu stellen.

Alle Kandidaten, vor allem aber Iris, haben sich unglaublich weiterentwickelt und tun es auch in diesem Band wieder. Sie wird härter, schafft es dabei aber, nicht ihre Empathie und Fürsorge für Andere zu verlieren. Immer wieder muss man sich vor Augen führen, dass die Kinder, die hier um ihr Leben kämpfen, gerade mal um die 13 Jahre alt sind. Kinder sind sie leider schon lange nicht mehr. Viel zu schnell mussten sie auf viel zu brutale Art und Weise erwachsen werden.

Fiber bleibt mir nach wie vor ein Rätsel, ebenso wie Alex nicht ganz durchschaubar ist. Bei beiden bin ich mir noch immer nicht sicher, auf welcher Seite sie eigentlich stehen. Aber, auch das macht natürlich den Reiz der Geschichte aus. Es gibt hier nicht nur schwarz und weiß, sondern noch jede Menge Grautöne dazwischen.

Einen sehr viel größeren Teil, als im ersten Band, nehmen Justin und Olina ein. Sie sind Iris Verbündete in der Außenwelt. Was diese beiden betrifft, kommt es zum Ende hin noch zu einem ziemlich fiesen Cliffhanger. Ich bin gespannt, wie es mit ihnen im dritten Band weitergeht.

Von mir gibt es 5 Federn für einen grandiosen 2. Teil und ich bin froh, dass Band 3 schon im Oktober erscheint. Ich kann euch wirklich nur noch einmal eindringlich warnen. Die Braingame-Triolige macht süchtig. Einmal zur Hand genommen kann man sich den Machenschaften von Mr. Oz nicht wieder entziehen.

Weitere Rezensionen zu “Pala – Das Geheimnis der Insel” findet ihr bei:

thinkttwice – 5 Sterne
Papier und Tintenwelten – 3 Sterne
lesen und mehr

Diesen Beitrag teilen:
Loading Likes...

Um meine Webseite für dich optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwende ich Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhälst du in meiner Datenschutzerklärung. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen