nächster Halt:
Buchbahnhof
Setz dich, nimm ein Buch
und fang an zu träumen!

[Rezension] Cool in 10 Tagen – Katja Reider

Geposted am 4. Juli 2019 um 14:05

Rezension, rowohlt rotfuchs, Katja Reider,

Anzeige

Titel: Cool in 10 Tagen
Reihe: Einzelband
Autorin: Katja Reider
Illustratorin: Anke Kuhl
Verlag: rowohlt rotfuchs
Erscheinungsjahr: 2019
Einband: Hardcover
Seitenanzahl: 172

Meine Wertung: 5 Federn

Klappentext:

Eigentlich könnte sich die schüchterne Juli wirklich Besseres vorstellen, als sich um den neu zugezogenen Nachbarsjungen August zu kümmern. Aber Julis Mutter verdonnert sie einfach dazu – als Coach und Unternehmensberaterin weiß sie schließlich, wo es langgeht! Herausforderungen angehen, die eigenen Grenzen ausloten und so was. Tja – genau die Dinge, die Juli und August schwerfallen. Aber vielleicht lässt sich das ja ändern? Mit Hilfe von Mamas Job-Broschüren basteln sich die zwei einen straffen Erfolgsplan: Cool werden in 10 Tagen! So schwer kann das ja nicht sein – oder doch?

Rezension:

Der Schreibstil ist einfach gehalten, eines Kinderbuches ab 10 Jahren total angemessen. Die Kiddies, Juli und Gus sind eigentlich schon von Anfang an sehr cool und ihre Sprache ist ansprechend und mitreißend. Ich denke, dass Kinder die beiden Figuren sofort ins Herz schließen werden.

Juli ist echt ein tolles Mädchen. Sie stellt sich den Aufgaben, die sie und Gus sich abwechseln auferlegen. Dabei beweist sie jede Menge Mut, aber auch zeigt auch, dass nicht jede Aktion so endet, wie sie es zunächst geplant hatte. Für mich machte die Autorin aber auch deutlich, dass dies gar nicht schlimm ist. Manchmal erwächst zwar aus einer Aktion nicht das, was man sich erhofft hatte, aber es geschehen andere tolle Dinge. Man muss sich eben “nur” trauen. Da kann Juli anderen Kindern definitiv ein Vorbild sein.

Von Gus denkt man zunächst, dass er ein bisschen merkwürdig ist, schnell wird aber klar, dass auch er ein sehr lebenswerter Charakter ist. Gus tat mir ein bisschen leid, vor allem, was die Beziehung zu seinen Eltern angeht. Auch im weiteren Verlauf das Buches verhält er sich nicht immer ganz korrekt, aber dann kommt das große Finale und ich kann nur sagen, dass mir Gus extremen Respekt abgerungen hat. Er erkennt seine Fehler und bemüht sich, diese wieder gut zu machen. Auch das ist cool, extrem cool, um genau zu sein.

Es geht in diesem Buch um Freundschaft und um Mut. Der Titel des Buches sagt es ja schon. Die beiden wollen “cool” werden. Dieser Wunsch geht vor allem von Juli aus, aber Gus lässt sich mitreißen. Glaubt man zunächst zumindest.

Die schönen Illustrationen runden die Geschichte perfekt ab.

Von mir bekommt dieses mutmachende Kinderbuch, dass Kindern vermittelt, dass man Vieles schaffen kann, wenn man sich nur traut, 5 Federn und eine unbedingte Leseempfehlung.

Eine weitere Rezension findet ihr bei:
Hexen und Prinzessinnen – 5 Sterne

Diesen Beitrag teilen:
Loading Likes...

Um meine Webseite für dich optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwende ich Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhälst du in meiner Datenschutzerklärung. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen