nächster Halt:
Buchbahnhof
Setz dich, nimm ein Buch
und fang an zu träumen!

[Rezension] Blacksoul : In den Armen des Piraten – Emily Bold

Geposted am 30. Dezember 2015 um 18:28

Rezension, Emily Bold

Anzeige

Titel: Blacksoul – In den Armen des Piraten
Reihe: Einzelband
Autorin: Emily Bold
Verlag: ohne
Erscheinungsjahr: 2012
Einband: Taschenbuch
Seitenanzahl: 236

Meine Wertung: 5 Federn

Klappentext:

Adam Reed, der berüchtigte Captain Blacksoul, sinnt nur auf eines: Rache an dem Mann zu nehmen, der ihn einst an Leib und Seele gezeichnet hat. Getrieben davon durchkreuzt er auf der Suche nach Vergeltung die Meere.

Als Josephine Legrand in Blacksouls Hände fällt, verspürt sie nichts als Angst. Doch der unnahbare Pirat stürzt seine Gefangene schon bald in ein Meer der Gefühle, denn trotz ihrer Furcht weckt er eine Sehnsucht in ihr, die sie den Kampf um sein Herz aufnehmen lässt. Wird es der Französin im Sog aus Leidenschaft und Verlangen gelingen, die Ketten um Blacksouls Herz zu sprengen und ihn die Schrecken der Vergangenheit vergessen zu lassen?

Wird sie die Liebe finden – in den Armen des Piraten?

Rezension

Zum Abschluss des Jahres habe ich mir noch einen Roman von Emily Bold gegönnt, denn ihre Romane sind eigentlich immer Garant für wunderbare Lektüre, bei der man einfach abschalten und genießen kann. Auch in den Armen des Piraten Adam Reed, alias Blacksoul, wurde ich natürlich nicht enttäuscht.

Bei Blacksoul – In den Armen des Piraten handelt es sich um einen historischen Liebesroman, bei dem durchaus auch die Erotik nicht zu kurz kommt. Die Autorin schaffte es mir die Gefühle der beiden Protagonisten direkt ans Herz zu schreiben. Immer wieder hätte ich die beiden aber auch am liebsten mit den Köpfen aneinander gestoßen. Zwei Sturköpfe suchen ihren Meister. Der Umgang der beiden miteinander hat mir richtig gut gefallen, denn man konnte mitfiebern, mitleiden und auch des Öfteren schmunzeln.

Alle Charaktere, allen voran natürlich Adam und Josie, haben mir sehr gut gefallen. Aufgrund des tollen, bildhaften Schreibstils von Emily Bold konnte ich mir beide sehr gut vorstellen und ich hatte ein ums andere Mal wirklich das Gefühl mit den beiden auf der Deathwhisper dabei zu sein und das Meer um mich herum brüllen zu hören.

Josie gefiel mir, weil sie anders ist, als andere Frauen ihrer Zeit. Sie ist mutig, aber nicht zu mutig und lässt sich meistens auch von Blacksoul nicht einschüchtern. Ihr französischer Akzent macht sie liebenswert und natürlich kann sich auch Adam dem Charme seiner Gefangenen nicht lange entziehen.

Adam Reed ist ganz wunderbar gezeichnet. Man kann seien Hunger nach Rache durchaus nachvollziehen. Dabei schafft die Autorin es aber seine einfühlsame Art trotzdem darzustellen und ihn nicht wie einen blutrünstigen Mörder dastehen zu lassen.

Emily Bold hat hier eine spannende Geschichte geschaffen, die die eine oder andere überraschende Wendung nimmt. Keinesfalls aber waren Auflösungen an den Haaren herbeigezogen, sondern immer wieder fügten sich die Fäden passend zusammen. Der Schreibstil ist gewohnt flüssig und fesselnd, so das sich das Buch nicht aus der Hand legen konnte.

Von mir gibt es 5 Federn und eine Leseempfehlung.

Eine weitere Rezension findet ihr bei:
Hörnchens Büchernest – 4 Sterne

Diesen Beitrag teilen:
Loading Likes...

Um meine Webseite für dich optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwende ich Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhälst du in meiner Datenschutzerklärung. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen