nächster Halt:
Buchbahnhof
Setz dich, nimm ein Buch
und fang an zu träumen!

[LBM 2018] Leipziger Buchmesse – Tag 3 – 18.03.2018

Geposted am 27. März 2018 um 10:00

Leipziger Buchmesse 2018

Nun brach mit dem Sonntag schon der letzte Tage der Leipziger Buchmesse an. Erneut machten wir uns nach einem guten Frühstück auf den Weg in die Hallen.

Da wir noch gar kein gemeinsames Foto gemacht hatten, nutzten wir die Zeit bis 10 Uhr, bis wir endlich in die Hallen durften, für ein Selfie.

Leipziger Buchmesse 2018

Als der “Gong” ertönte, trennten wir uns, denn ich wollte zum Vortrag “#detox – Neues zu Influencermarketing und Schleichwerbung” von Rechtsanwalt und Blogger Tilman Winterling. Das Thema Werbung auf Blogs kocht ja doch immer mal wieder hoch und ich wollte die Informationen mal aus erster Hand und nicht verwässert durch “stille Post” und eigene Gedanken derjenigen, die es weitertragen hören. Für mich war der Vortrag wirklich sehr spannend und erhellend. Ich kennzeichne meinen oberen Block, in dem ich die bibliografischen Angaben habe, zukünftig als “Anzeige” und der Rest ist redaktioneller Beitrag, da ich mich in meiner Rezension inhaltlich mit dem Buch auseinandersetze.

Bezahlte Kooperationen habe ich nicht und Vorgaben hat mir bislang auch kein Verlag für meine Rezension gemacht, dann würde ich das Rezensionsexemplar eh ablehnen. Letzten Endes wird nichts so heiß gegessen, wie es gekocht wird und ich denke, dass ich mit meiner bisherigen Strategie “erstmal ruhig bleiben und den eigenen Verstand einschalten und Leipziger Buchmesse 2018, Holly Jane Rahlensdas machen, mit dem man sich gut fühlt” gut gefahren bin und auch weiter gut fahre. Ist man unsicher, kennzeichnet man halt einmal mehr. Tut nicht weh und beruhigt.

Danach bin ich raschen Schrittes von Halle 5 in Halle 4 gerannt, denn dort las die wundervolle Holly-Jane Rahlens aus ihrem Buch “Infinitissimo – The man who fell through time” das im Rowohlt Verlag erschienen ist, las. Ich liebe es, wenn sie liest, dann sie hat eine wunderbare Betonung und es macht Spaß ihr zuzuhören. Das Buch habe ich mir (obwohl ich es bereits auf Deutsch besitze) selbstverständlich gekauft, denn ich musste es mir signieren lassen. Schön, kurz mit Holly-Jane zu sprechen, sie ist wirklich ein mega sympathischer Mensch. Dann ging es weiter in Halle 2, wo Annka und Mama sich inzwischen bei Joscha Sauer zum signieren angestellt hatten.

Wie Leipziger Buchmesse 2018immer war die Schlagen unendlich lang, aber Joscha nimmt sich für jeden wirklich ausreichend Zeit, zeichnet etwas und signiert. Der ist echt sympathisch und da wartet man dann ja auch gerne. Mama und ich nutzten die Zeit, ein bisschen durch die Gänge zu stöbern, da wir Annka beim Warten ja nun auch nicht so richtig helfen konnten. Immer mal wieder schauten wir, wie weit sie ist und machten  uns dann aber erstmal wieder auf den Weg. Beim Oetinger Verlag hing ein ganz süßer Banner zum Buch “Ein Sommer in Sommerby”, dem neuen Buch von Kirsten Boie. Der Banner hat richtig Lust auf das Buch gemacht. Sieht doch wirklich sommerlich aus, oder?

Endlich war es so weit und Annka war an der Reihe, ihr Buch signieren zu lassen.

Leipziger Buchmesse 2018, Joscha Sauer

Danach machten wir uns auf den Weg in die Glashalle zum Stand vom MDR. Dort sollte um 15.00 Uhr Sky Du Mont sein Buch vorstellen. Leider sagte um kurz vor Drei der Moderator durch, dass auch Promis nicht vor Verkehrschaos aufgrund von Schnee gefeit sind und Herr Du Mont nicht rechtzeitig erscheinen wird. Das Interview war abgesagt. Sehr schade…

Wir bummelten noch ein bisschen weiter durch die Hallen und hatten Glück, dass wir zum einen ein Leipziger Buchmesse 2018paar Bücher geschenkt bekamen. Ich nenne jetzt “Solsbüll” von Joch Missfeldt aus dem Hause Rowohlt, den ersten Band der “Zimt & weg”-Reihe von Dagmar Bach aus dem Fischer Jungendbuchverlag und “Secret Fire – Die Entflammten” von C. J. Daugherty ais dem Hause Oetinger mein Eigen. Auf alle Bücher freue ich mich schon sehr und sie werden spätestens im Sommerurlaub gelesen. Zum anderen wollte Annka gerne noch ein Souvenir mitnehmen. Am Stand des Gutenberg Museums konnte man gegen ein kleines Entgelt sein eigenes Poster drucken und ihr Bild von einem Baum ist wirklich sehr schön geworden. Ich bin gespannt, wie es aussieht, wenn es gerahmt ist und an der Wand hängt.

Inzwischen war es 16 Uhr durch und die Aussteller fingen auch an, ihre Stände abzubauen. Uns taten nach 3 Tagen Buchmesse die Füsse weh und ich muss gestehen, dass ich nach 3 Tagen auch irgendwie gesättigt bin. So viel Input, so viele tolle Begegnungen mit Bloggern und Autoren. Es ist wunderschön, aber es schlaucht auch. Für mich sind die drei Messetage in jedem Jahr trotzdem wie ein ganzer Sommerurlaub. Ich kann auf der #LBM die Energiereserven wieder auftanken für die doch manchmal recht stressige Zeit auf der Arbeit. Für mich sind diese Tage wirklich die wichtigsten Urlaubstage im Jahr.

Ganz langsam bummelten wir nun wieder zum Ausgang. Das war die #LBM18, auf Wiedersehen zur #LBM19. Das Pensionszimmer ist gebucht, in einem Jahr kommen wir wieder.

Leipziger Buchmesse 2018

Diesen Beitrag teilen:
Loading Likes...

Um meine Webseite für dich optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwende ich Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhälst du in meiner Datenschutzerklärung. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen