• Samstagsplausch

    [Alltagsworte] Samstagsplausch 13/2022

    Samstagsplausch

    Samstagsplausch

    Hm… eigentlich gibt es im Moment nicht so viel zu erzählen, weshalb ich auch nicht am Samstagspausch teilnehme.  Aber irgendwie sitze ich hier gerade auf einem Sofa, war schon einkaufen und weiß nicht so recht was mit mir anzufangen. Auf lesen habe ich gerade keine Lust, da dachte ich, dass ich eigentlich mal wieder bei Andrea und ihrem Blog Karminrot am Kaffeetisch Platz zum

    Samstagsplausch

    nehmen kann.

    Ein bisschen was ist doch passiert. Ich habe ja zum letzten Geburtstag ein Hochbeet bekommen und wir haben es endlich aufgestellt. Befüllt ist es auch schon bis auf über die Hälfte. Jetzt müssen wir demnächst mal los zur KBA und Kompost holen.

    Außen rum hat es einen Plattenweg mit 50 cm bekommen, so dass ich gut drumherum laufen kann. Wie findet ihr es?

    Auf der Fensterbank habe ich Kohlrabi, Tomaten und Paprika zum vorziehen gesät. Die kleinen Kohlrabis kommen schon:

    Garten gefällt mir ja sowieso sehr gut, aber jetzt möchte ich mich mehr damit auseinandersetzen, unser Gemüse selbst zu ziehen und zu ernten. Ich bin ja nicht so der Autodidakt, wenn es um Grundlagen geht. Auch im Studium fiel es mir schwer, mir selbst Dinge anzulesen. Sobald ich erstmal grundsätzlich weiß, worum es geht, dann kann ich mir auch gut Dinge selbst anlesen. Ich bin für Grundlagen aber eher so der „jemand erzählt es mir, ich höre zu und dann weiß ich es – Typ“.  Also vom Ohr in den Kopf. Also habe ich mich nach einem Kurs umgeschaut und bin fündig geworden. Ich habe mir den Kurs „Gemüsegarten starten“ von Wurzelwerk gegönnt. Ich bin sehr gespannt darauf!

  • Samstagsplausch

    [Alltagsworte] Samstagsplausch 49/2021

    Samstagsplausch

    Sehr lange habe ich nicht bei Andrea und ihrem Blog Karminrot am Kaffeetisch Platz genommen zum

    Samstagsplausch

    Warum? Weil ich nicht weiß, was ich erzählen soll. Was passiert schon groß?

    Ach ja, was ich erzählen kann ist, dass wir mit einem Kumpel eine Skatrunde gegründet haben. Mein Vater bringt uns Dreien Skat bei. Zwei Übungsstunden hatten wir schon und heute Abend geht es weiter. Mir macht es großen Spaß. Ich liebe Kartenspiele sowieso sehr. Wir haben schon mit unseren Eltern als Kinder viel Karten gespielt. Romme, Doppelkopf, Zwickern, Schwimmen und Herz ist Trumpf waren die bevorzugten Spiele zuhause. Spielt ihr auch gerne Karten?

    Glücksspiel mag ich ja auch ab und an. Letzte Woche hatte ich mal wieder Lust auf Lotto (ich glaube, dieses Jahr war es das erste Mal, vielleicht das zweite Mal, also ich spiele echt nicht sehr oft). Ich hatte Glück und vier Richtige. Nicht viel, aber immerhin den Einsatz wieder raus und ein bisschen Taschengeld extra.

  • Samstagsplausch

    [Alltagsworte] Samstagsplausch 15/2021

    Samstagsplausch

    Samstagsplausch

    Gerne nehme ich auch heute wieder bei Andrea und ihrem Blog Karminrot am Kaffeetisch Platz zum

    Samstagsplausch

    Was für eine Woche… Letzten Samstag waren wir nochmal im Garten zu Gange. In der Sonne war es schön warm. Erst bei mir so Einiges gemacht und dann bei Torben noch einen alten Baumstumpf mit der Fräse weggenommen. Abends habe ich ganz entspannt mit Buch auf dem Sofa gelegen und The Voice Kids geschaut. War ein sehr schöner, arbeitsreicher und guter Tag. Man freut sich ja irgendwie immer, wenn man in Haus und Garten was geschafft hat. Tut gut!

    Sonntag haben wir ein bisschen gechillt. Ein bisschen was draußen gemacht, ein bisschen gelesen, ein bisschen auf dem Sofa gelegen und geschlafen. Ganz entspannt. Abends waren wir dann bei meinen Eltern, nachträglich zum Geburtstag meiner Mutter. Es gab Hähnchenschenkel und Kartoffelsalat. Danach haben wir Karten gespielt.

    Murmelmikado, SamstagsplauschWir haben übrigens ein neues Spiel für uns entdeckt. Murmelmikado. Das Spiel habe ich im Bücherschrank gefunden und einfach mal mitgenommen. Dafür da gelassen habe ich „Spiel des Wissens“, dass wir als Kinder geliebt haben und es ist auch schon weg. Ich hoffe, dass es begeisterte neue Besitzer gefunden hat. Murmelmikado ist eigentlich ein Spiel für Kinder ab 5 Jahren, aber es macht so einen Spaß. Wenn man die Stäbe ein bisschen biegt und sie dadurch auf Spannung in dem Spiel stecken, dann wird der Schwierigkeitsgrad deutlich erhöht. Ich kann es euch empfehlen. Einfach zu verstehen, eine Partie ist schnell vorbei und es macht, wie gesagt, großen Spaß.

    Montag gab es bei uns Reste vom Vortag. Für jeden von uns war noch ein Hähnchenschenkel da. Dazu habe ich Rotkohl, Kartoffeln und Soße gemacht. Da es mein letzter Urlaubstag war habe ich die Zeit nochmal zum chillen genutzt. Ich habe den zweiten Band um die Hafenschwester beendet und mit „Kollektives Trauma heilen“ angefangen. Das Wetter spielt hier übrigens so richtig aprilmäßig verrückt. Samstag habe ich im T-Shirt im Garten gearbeitet und heute hat es große Flocken geschneit. Liegen geblieben ist es aber zum Glück nicht.

  • Samstagsplausch

    [Alltagsworte] Samstagsplausch 11/2021

    Samstagsplausch

    Gerne nehme ich auch heute wieder bei Andrea und ihrem Blog Karminrot am Kaffeetisch Platz zum

    Samstagsplausch

    Letzte Woche habe ich beim Samstagsplausch ausgesetzt, da es über die Woche irgendwie nichts zu berichten gab. Diese Woche bin ich wieder mit am Tisch, auch wenn ich irgendwie auch nicht weiß, was ich erzählen soll. Es passiert ja so wenig. Letzten Samstag musste Torben arbeiten, so dass ich mit meiner Familie Pizza gemacht und gemütlich zusammen gegessen habe. Das war richtig schön.

    Die interessanteste Neuerung ist in der vergangenen Woche gewesen, dass die Regierung endlich in die Verordnung aufgenommen hat, dass nicht zusammen lebende Paare wie ein Haushalt angesehen werden. Was bin ich stolz auf die, dass die das nach einem Jahr auch begriffen haben *Sarkasmus aus*.

    Online gegangen sind mehrere Rezensionen. „Anouk und das Geheimnis des Glücks“ von Kai Zaremba ist ein schönes Kinderbuch, dass mir gut gefallen hat. Der zweite Band der Forbidden Royals Saga „Golden Throne“ hingegen konnte mich nicht überzeugen. Die Rezension zum dritten Band wird nächste Woche online gehen. Der Abschlussband der Trilogie war so mittelmäßig. Ich lese noch immer an „Der Ruf des Schamanen“ von Davide Morosinotto. Ich weiß nicht… das Buch ist absolut nicht schlecht, aber es fesselt mich auch nicht so, dass ich gut vorwärts komme.

  • Samstagsplausch

    [Alltagsworte] Samstagsplausch 51/2020

    Samstagsplausch

    Samstagsplausch

    Auch heute ist es wieder Zeit, bei Andrea und ihrem Blog Karminrot am Kaffeetisch Platz zum

    Samstagsplausch

    zu nehmen.

    Letzten Samstag waren wir ja bei Kibek und wir sind tatsächlich beide fündig geworden. Wir haben uns mega gefreut, denn durch die vorhandenen Weihnachtsgutscheine haben wir auf den Einkauf insgesamt 100 Euro gespart. Mein Wohnzimmer ziert nun ein petrolfarbener großer, kuscheliger, Teppich und bei Torben liegt im Flur ein Läufer passend zu seinem Wohnzimmerteppich. Das war wirklich ein guter Kauf.

    Nach dem Mittagessen sind wir dann gemeinsam mit meinen Eltern zum Weihnachtsbaum kaufen gefahren. Torben und ich haben jeweils einen gefunden. Mama und Papa wurden nicht fündig. Die werden jetzt die Tanne aus meinem Garten nehmen, die sonst nächstes Frühjahr durch ein kleineres Bäumchen ersetzt worden wäre. Ich finde die Idee mega gut, denn so steht meine schöne Tanne noch ein Mal als Weihnachtsbaum im Haus. Der neue kleine Baum ist auch schon eingepflanzt und hat sogar noch eine Lichterkette bekommen. Sieht richtig schön aus.

    Der letzte Samstag war wirklich ein mega schöner Tag. Ich habe ihn rundrum genossen.

  • Samstagsplausch

    [Alltagsworte] Samstagsplausch 50/2020

    Samstagsplausch

    Samstagsplausch

    Ich glaub, bevor das Jahr nun wirklich zuende ist, muss ich dringend nochmal bei Andrea und ihrem Blog Karminrot am Kaffeetisch Platz nehmen zum

    Samstagsplausch

    Oder was meint ihr? Ist doch mal wieder Zeit.

    Tja, was gibt es zu berichten? Viel passiert ja nicht derzeit, weil man nicht viel machen kann. Ich bin gerade dabei meinen Jahresrückblick zu schreiben und kann jetzt schon verkünden, dass ich in diesem Jahr deutlich weniger gelesen habe, als die Jahre zuvor. Tja… ich verbringe einfach zu viel Zeit mit Torben. Skandal! *lach* Nein, natürlich kein Skandal, sondern total schön!

    Rezensiert habe ich in den letzten Wochen aber doch ein paar Bücher. Von „Die Erwählten – Tödliche Bestimmung“ von Veronica Roth war ich total enttäuscht. Ich hatte so große Erwartungen an das Buch, die nicht einmal ansatzweise erfüllt wurden. Dafür habe ich zwei tolle Kinderbücher gelesen. „Abenteuer im versteinerten Wald“ von Anika Hasse für etwas größere Kinder und „Die kleine Hummel Bommel – Nur Mut!“ von Britta Sabbag und Maite Kelly kann ich euch wirklich empfehlen. Ach ja, und aus dem dtv Verlag habe ich „Eve of Man – Die Rebellin“ gelesen. Es handelt sich um den zweiten Band einer Trilogie, die mich bisher total fesselt. Solltest du auf der Suche nach einer zuckersüßen weihnachtlichen Liebesgeschichte sein, dann hier entlang, zu „Mit dem Schlitten auf Wolke sieben“ von Jenny Hale.