• Samstagsplausch

    [Alltagsworte] Samstagsplausch 06/2021

    Samstagsplausch

    Gerne nehme ich auch heute wieder bei Andrea und ihrem Blog Karminrot am Kaffeetisch Platz zum

    Samstagsplausch

    Samstag haben wir das schöne Winterwetter genutzt und sind knapp 2 Stunden in Christianslust im Wald spazieren gegangen. Ein paar Menschen waren dort unterwegs, aber nicht übermäßig viele. Wir konnten super die Ruhe genießen. Sieht das nicht unglaublich schön aus, wenn die Sonne so durch die Bäume auf den schneebedeckten Waldboden fällt? In echt war es noch viel schöner.

    Da wir den Wanderrucksack und darin Kaffee im Thermobecher mit hatten und auf der Hälfte der Runde eine Pause gemacht haben, fühlte es sich fast wie Urlaub an. Das versuchen wir tatsächlich öfter mal zu machen. Im Sommer sind wir ja auch ab und an mit dem Bus an den Speicherkoog und haben da zu Abend gegessen. Auch das tat so unglaublich gut. Man ist nicht weit von zuhause weg, aber es fühlt sich für 2-3 Stunden an, als wäre man aus allem raus.

    Eigentlich brauchte es diesen Stein nicht, denn wir lächelten sowieso schon die gesamte Zeit über. Der Spaziergang im Schnee und bei Sonnenschein hat der Seele so unglaublich gut getan.

    Samstagsplausch

    Die Sonne tut gerade jetzt so unglaublich gut. Rund 7 km haben wir in 2 Stunden zurück gelegt. Ganz entspannt. So sollte es öfter sein.

  • Allgemein

    World Runner – Auf zur großen Bücherjagd! #worldrunner2020

    Am 10.03.2020 erschien das neue Buch von Thomas Thiemeyer im Arena Verlag. Parallel dazu veranstaltet der Verlag eine große Geocaching-Aktion unter dem Hashtag #worldrunner2020. Vom Autor signierte Exemplare wurden in Zusammenarbeit mit verschiedenen Buchhandlungen in ganz Deutschland versteckt. Die Koordinaten wurden am selben Tag um 15.00 Uhr veröffentlicht und die Jagd konnte beginnen. Da ich am 10.03. um diese Zeit arbeiten musste, rechnete ich mir keine Chancen auf einen Fund aus, und bin gar nicht erst los gegangen.

    Als ich am 14.03. gegen 8.00 Uhr auf der Seite der Aktion las, dass in Itzehoe noch kein Fund gemeldet war, war mein Jagdfieber geweckt. Selbst wenn das Buch nicht mehr da sein sollte, würde man bestimmt noch eines der Kärtchen finden, welches zum Kauf eines signierten Exemplars in der neben liegenden Buchhandlung berechtigt. Auch das wäre wirklich schön gewesen. Auf solch eine Karte rechnete ich mir auf jeden Fall Chancen aus.

  • Rezensionen,  4 Federn,  Gelesen 2019

    [Rezension] Wie uns Reisen glücklich macht – Julia Lassner

    Herder Verlag, Rezension, Julia Lassner

    Anzeige

    Titel: Wie uns Reisen glücklich macht
    Reihe: Einzelband
    Autorin: Julia Lassner
    Verlag: Herder
    Erscheinungsjahr: 2019
    Einband: Flexcover
    Seitenanzahl: 141

    Meine Wertung: 4 Federn

    Klappentext:

    Einfach losgehen und die Welt entdecken. Die erfolgreiche Reisebloggerin Julia Lassner zeigt uns, wie das geht. Ihre spannenden Erlebnisse, Geschichten und Tipps inspirieren den Leser, selbst in die Welt zu ziehen und eigene (Reise-)Träume zu verwirklichen. Dabei macht sie uns in jedem Kapitel Mut und zeigt, dass Reisen einfach guttut. Ihr Credo: Das Leben ist ein Abenteuer. Für uns heißt das: runter vom Sofa, raus zur Haustür und auf ins Abenteuer.

    Rezension:

    Der Untertitel des Buches ist “Vom Aufbrechen, Loslassen und Ankommen” und genau diese Geschichte erzählt die Autorin an ihrem eigenen Leben. Julia Lassner hat es verstanden, ihre Herzensangelegenheit, das Reisen, auch zum Beruf zu machen. Ich finde das sehr mutig und habe ihre Entwicklung mit viel Interesse verfolgt. Die Autorin schreibt sehr lebhaft und man hat das Gefühl, direkt dabei zu sein.

    Ergänzt wird ihre eigene Geschichte von Interviews mit Menschen, die das Reisen ebenso zu ihrem Beruf gemacht haben. Besonders beeindruckt hat mich dabei das Interview mit Gesa Neitzel, die ihre Ängste über Bord geworfen und sich zur Rangerin hat ausbilden lassen. Mir persönlich ein bisschen zu viel ist das, was Martin Druschel und Tom Schinker zu ihrer Lebensaufgabe erkoren haben. Reisen mit dem besonders abenteuerlichen Charakter. Aber, auch wenn das nicht mein Ding wäre, ist es bestimmt sehr spannend.

Um meine Webseite für dich optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwende ich Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhälst du in meiner Datenschutzerklärung. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen