• Allgemein

    [Alltagsgeplauder] 3… 2… 1… Startschuss: Der Buchbahnhof wird responsive!

    Logo, Buchbahnhof, Header, responsive, Theme

     

    Nachdem laut Statistik immer mehr Leser*innen den Zugriff auf meinen Blog über Handy oder Tablet nehmen, habe ich mich endlich mal mit einem responsive Theme auseinander gesetzt.

    Geblieben ist es natürlich grundsätzlich bei dem von Cora so wundervoll designten Layout. Entschieden habe ich mich für das Theme “Ashe Blog pro” der Firma WP Royal.

    Was ich euch nach der kurzen Zeit sagen kann ist, dass der Support richtig gut ist. Das einzige Manko für mich war, dass ich das Ganze auf Englisch machen musste. Mein Englisch reicht für den Urlaub, aber nicht wirklich, um zu erklären, was auf meinem Blog anders sein soll. Aber auch dafür fanden wir eine Lösung, bei der sich jemand vom Team auf meinem Blog eingeloggt und sich des Problems angenommen hat. Und so ist jetzt alles so, wie ich es mir vorgestellt habe.

  • Allgemein

    #booksternewyearwichteln

    Jen von Jenlovestoread und Eva vom Blog Schreibtrieb haben auch in diesem Jahr wieder das #booksternewyearwichteln organisert. Es hat wieder viel Spaß gemacht, mir für mein Wickelkind etwas Schönes zu überlegen.

    Ich wurde, wie auch im vergangenen Jahr, von Katharina Stürmer/ Catherine R. Striker (Catherine schreibt) sehr reich beschenkt. Es war viel zu viel. ich war direkt ein bisschen verlegen, habe mich aber unglaublich über das tolle Paket gefreut. 

    #booksternewyearwichteln

    Neben meinem Wunschbuch “Die Krankenschwester von St. Pauli” gab es noch ein weiteres Buch. Ich bin sehr gespannt auf “Badass Angels”. Das Buch hört sich interessant an, auch wenn es sich anscheinend eher nicht um nette Engel handelt. Einen netten Engel habe ich aber auch wieder bekommen. Katharina hat einen unglaublich guten Geschmack. Er ist wieder soooo süß. Hier könnt ihr ihn anschauen:

    Außerdem habe ich diese wunderschön beleuchtete Kirche im Schnee bekommen. Ist das nicht süß? Ich bin ganz verliebt.

    Passend zur momentanen Zeit gab es eine Maske (mit Büchern), ein Ausmalbuch für Erwachsene (ein bisschen Auszeit vom Streß kann ich im Moment gut brauchen) und eine Handcreme. Passt ja auch sehr gut.

    Damit aber nicht genug! Neben einem wunderschönen Notizbuch gab es noch Lesezeichen und eine DVD “Happy New Year”. Außerdem die wunderschöne Lichterkette, die ihr auch auf dem Foto seht. Die ziert im Moment Torbens Schrank, kommt aber natürlich nach den Tagen mit zu mir nach Hause.

    Wahnsinn, wie reich ich beschenkt wurde. Ich kann es noch gar nicht richtig fassen und bin total gerührt.

    Danke dir von Herzen, liebe Katharina!

  • Allgemein

    2021 ist da – Allen ein frohes neues Jahr!

    Frohes Neues Jahr

    Ich wünsche euch allen ein gesundes und glückliches Jahr 2021.
    Mögen eure Träume in Erfüllung gehen, oder ihr diesen einen Schritt näher kommen. 

    Ich freue mich auf ein Jahr voller neuer Möglichkeiten, mit vielen guten Bücher, lieben Menschen und ganz viel Herzenswärme.

  • Allgemein

    Jahresrückblick 2020

    Jahresrückblick, 2020,

    Jahresrückblick

    Was für ein verrücktes Jahr. Ein Jahr ohne Leipziger Buchmesse, ein Jahr ohne Loveletter Convention, ein Jahr ohne Weihnachtsmarktbesuch und ohne Weihnachtsshopping und ein Jahr, ohne große Feier zu meinem 40. Geburtstag. Tja, so ist es nun einmal gerade. Nicht schön, aber da mussten wir durch. Es gab in meinem Leben aber in diesem Jahr auch so unglaublich viele positive Dinge, dass ich mich lieber daran erfreue., als auf die negativen Dinge zurück zu blicken.

    Was Bücher angeht war ein Highlight dieses Jahr die Onlinebuchmesse, die #OBM2020, die ich bestreiten durfte. Ich habe mit der wundervollen Autorin Stefanie Hofmann-Hidde zusammengearbeitet und es hat sehr viel Spaß gemacht. Für das kommende Jahr habe ich mich auch wieder angemeldet. Wenn ihr Lust habt, euch die Beiträge nochmal anzuschauen, dann findet ihr diese rechts unter den Kategorien ganz unten bei den Veranstaltungen. Oder ihr klickt einfach hier.

    Mit meiner Mutter und meiner Schwester war ich auch ohne Buchmesse in Leipzig. Damals ging es ja gerade los. Es war ein merkwürdiger Urlaub, den wir aufgrund des angekündigten Lockdowns dann abgebrochen haben. Wir hatten damals tatsächlich Sorge, dass wir nicht wieder nach Hause kommen. Inzwischen geht man mit dem ganzen Kram ja doch etwas gelassener um.

    Mit Torben habe ich den ersten und den zweiten gemeinsamen Urlaub verbracht. Im Juli waren wir im Harz und im September im Taunus (hier unsere Ferienwohnung, die ich euch echt empfehlen kann, wenn ihr da mal hin wollt; ganz tolle Vermieter und eine wunderschöne Wohnung). Wir sind in beiden Urlauben sehr viel gewandert. Im Harz hat das Wetter leider nicht ganz so gut mitgespielt, dafür hatten wir im Taunus teilweise Temperaturen um die 30 Grad. Es war herrlich. Beide Urlaube waren wirklich wunderbar und haben uns viel Freude bereitet. Wir haben einfach gemeinsam die Seele baumeln lassen. Auch ansonsten war das Jahr vor allem durch unsere Liebe geprägt. Ich bin so unglaublich glücklich, dass ich so einen tollen Mann an der Seite habe. Wir sind uns teils ähnlich, teils sehr verschieden, aber wir verstehen uns so unglaublich gut. Oft habe ich das Gefühl, als wären wir schon viel länger zusammen, als nur ein gutes Jahr.

  • Allgemein

    Fröhliche Weihnachten!

    Frohe Weihnachten

    Mit Schnee brauchen wir in diesem Jahr wohl nicht rechnen. Trotzdem werden wir im Kreise der Familie die Weihnachtstage genießen. Ich freue mich auf die Tage im Kreise meiner Lieben bei gutem Essen, schönen Gesprächen und Gesellschaftsspiele spielen.

    Ich wünsche auch euch allen wunderschöne, besinnliche Weihnachten im Kreise eurer Lieben. Genießt die Ruhe und den Frieden und lasst es euch gut gehen!

  • Allgemein

    5 Buchempfehlungen für lange Tage

    Buchempfehlungen

    Heute möchte ich die Gelegenheit nutzen, euch 5 Bücher bzw. Reihen vorzustellen, die ich euch wirklich ans Herz legen kann. Lustige Bücher, die man gerade zu dieser Zeit sehr gut lesen kann, um dem Alltag ein paar Stunden zu entfliehen. Ich habe euch Bücher herausgesucht, die ich geliebt habe und die meiner Ansicht nach bisher zu wenig Aufmerksamkeit bekommen haben. Ich hoffe, dass der eine oder andere Tipp für euch dabei ist.

    Los geht es mit einer Trilogie, die ich wirklich wahnsinnig geliebt habe. Leider hat die Autorin, soweit ich weiß, bisher keine weiteren Bücher veröffentlicht.

       

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

    Protagonisten dieser Reihe aus dem Planet girl Verlag sind Mia und Iason. Es geht in erster Linie darum, in einem fremden Land (hier sogar auf einem fremden Planten) eine neue Heimat zu finden. Es ist nicht immer einfach, sich in einer fremden Welt zu recht zu finden, wenn einem nicht nur Wohlwollen entgegenschlägt und man sich um seine Lieben sorgt. Ein aktuelles Thema wird hier in einem Fantasyroman verpackt und sehr gut aufgearebeitet. Es geht aber auch um Zusammenhalt und Freundschaft, und darum, für einander einzustehen. Auch die Liebe kommt nicht zu kurz. Alles in allem eine wunderschöne, lustige, as Herz gehende Trilogie.

    Meine Rezensionen:
    Sternenschimmer
    Sternensturm
    Sternenstaub


    Ich werde ja nicht müde, euch immer und immer wieder “Eine Frau erlebt die Polarnacht” ans Herz zu legen. Ich liebe dieses Buch, dass zeigt, was eine Frau zu leisten vermag und wie sie die Einsamkeit der arktischen Nächte in Sturm und mit Bären, die um die einsame Hütte schlichen, er- und überlebt hat. Christiane Ritter ringt mir mit ihrem Erfahrungsbericht über einen eisigen Winter auf Spitzbergen im Jahr 1933/1934 noch immer Respekt ab. Dass das Buch noch immer neu aufgelegt wird zeigt ja auch, dass es zeitlos ist.

    Rezension

     

     

     

     

     

     


    Weiter geht es mit “Honigblütentage” von Sofie Cramer. Ein Buch, an das ich keine großen Erwartungen hatte, aber das mich nachhaltig berührt hat.

    Ich muss gestehen, dass ich nicht ganz genau sagen kann, ob das Buch jeden Leser so begeistern kann, wie mich. Vielleicht hat es mir in meiner derzeitigen Situation ein bisschen mehr gegeben, als wenn ich es normalerweise gelesen hätte. Aber, auch wenn ihr Honigblütentage nur als netten Sommerroman lesen wollt, so bin ich sicher, dass ihr euch wohl fühlen werdet.

    Rezension

     

     

     

     

     


    “Der Sehnsucht wildes Herz” von Emily Bold ist eine Mischung aus Cowboyabenteuer und Nackenbeißer, würde ich mal sagen, aber so unglaublich gut. Lasst euch vom Cover nicht täuschen, die Protagonistin, Sarah ist erstaunlich modern und selbstbewusst und es macht Spaß, sie zu begleiten.

    Rezension

     

     

     

     

     

     

     


    “Geliebter Streuner” ist eine Geschichte aus dem Gay Romance Bereich, die ich innerhalb eines Tages verschlungen hatte.

    Eine Geschichte zum träumen und sich verlieben mit wunderbaren Protagonisten, die für meinen Geschmack nur ein paar zu viele Kraftausdrücke benutzen.

    Rezension

     

     

     

     

     

     


    Ich bin gespannt, ob ich euch auf das eine oder andere Buch neugierig machen konnte. Vielleicht liegt eines davon ja sogar auf eurem SuB und ich konnte euch animieren, das Buch nun zu befreien.
    Gebt mir doch einen kurzen Kommentar, ob euch der Beitrag gefallen hat.

Um meine Webseite für dich optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwende ich Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhälst du in meiner Datenschutzerklärung. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen