nächster Halt:
Buchbahnhof
Setz dich, nimm ein Buch
und fang an zu träumen!

[Alltagsworte] Samstagsplausch 35/2017

Geposted am 2. September 2017 um 7:00

Gerne nehme ich auch heute wieder bei Andrea und ihrem Blog Karminrot am Kaffeetisch Platz zum

Samstagsplausch

Samstag war ich ja bei Sandra, Holger und den Kindern. Mittags haben wir Burger gegrillt, die super lecker waren. Die beiden hatten Hack vom Gallowayrind geholt. Das war echt mega lecker. Nachmittags haben wir geschnackt, mit den Lütten gespielt und leckeren Pflaumenkuchen gegessen. Nach dem Abendbrot haben Sandra und ich die beiden ins Bett gebracht und dann mit Sandras Schwester zusammen die Gesellschaftsspiele ausprobiert, die ich letztens in Kiel gekauft hatte. Alle drei sind super. Leicht zu verstehen, machen Spaß und dauern nicht zu lange. Gegen 23 Uhr war ich wieder zuhause.

weiterlesen

[Alltagsworte] Samstagsplausch 34/2017

Geposted am 26. August 2017 um 7:06

Gerne nehme ich auch heute wieder bei Andrea und ihrem Blog Karminrot am Kaffeetisch Platz zum

Samstagsplausch

Letzen Samstag war ich ja bei Miri (tthinkttwice), Christian und ihrer kleinen Tochter. Es war wieder ein super schöner Tag den ich wirklich in vollen Zügen genossen habe. Beide sind einfach so herzlich und ihre Lütte ist zum knuddeln. Im Oktober kommen die drei mich besuchen und ich freue mich schon total darauf.

weiterlesen

[Alltagsworte] Kann man zu viel lesen?

Geposted am 12. August 2017 um 10:19

Aufgrund dieses (meines) Tweets vor einiger Zeit „Das hatte ich noch nie. 7 #Rezensionen, die geschrieben und in der Warteschlange für eine Veröffentlichung sind. Ich lese derzeit zu viel.“ und den darauf folgenden Antworten, dass man gar nicht „zu viel“ lesen könne, schwirrten mir die Gedanken im Kopf herum. Kann man wirklich nicht zu viel lesen?

weiterlesen

[Alltagsworte] Samstagsplausch 26/2017

Geposted am 1. Juli 2017 um 7:00

Samstagsplausch,

Gerne nehme ich auch heute wieder bei Andrea und ihrem Blog Karminrot am Kaffeetisch Platz zum

Samstagsplausch

Letzten Samstag startete ich ja mit einem Seminar zum Thema „Spontanität“ ins Wochenende. Es war wirklich Klasse, hat viel Spaß gemacht und mich erneut gezwungen, die eine oder andere meiner Grenzen zu überwinden (war der Harzurlaub ja ein gutes Training für).

weiterlesen

[Alltagsworte] Samstagsplausch 10/2017

Geposted am 11. März 2017 um 7:00

Gerne nehme ich auch heute wieder bei Andrea und ihrem Blog Karminrot am Kaffeetisch Platz zum

Samstagsplausch

Die letzte Woche startete mit einem wunderbaren Treffen mit Freunden. Irgendwann Mitte letzten Jahres entstand der Wunsch, die alte Clique aus Schulzeiten mal wieder zusammen zu bringen. Also, kein Klassentreffen, sondern tatsächlich ein Treffen mit den Leuten, die die wir damals als unsere besten Freunde bezeichnet haben. weiterlesen

[Alltagsworte] Samstagsplausch 7/2017

Geposted am 18. Februar 2017 um 7:00

Samstagsplausch

Die Wochen verfliegen gefühlt nur so und schon ist es wieder Zeit, bei Andrea und ihrem Blog Karminrot am Kaffeetisch Platz zu nehmen und den

Samstagsplausch

zu starten. Setzt euch doch zu mir.

Letzte Woche ging arbeitsreich los. Wir haben es am Samstag geschafft, den alten Fußboden im Esszimmer und im Schlafzimmer komplett zu entfernen. Hier sieht man, wie wir angefangen haben. Schade um das Parkett, aber es ist der Raum mit dem Wasserschaden und der Gutachter meinte ja, dass man das zwar flicken kann, das aber immer sehen wird. Das möchte ich auch nicht. Also kommt es raus.

Ein Schrank, den ich am Freitagabend bei Ebay Kleinanzeigen eingestellt hatte, wurde am Samstag schon abgeholt. Wieder etwas mehr Platz im Haus und wieder ein kleiner finanzieller Zuschuss zum neuen Fußboden. Für das neue Wohnzimmer wünsche ich mir inzwischen Vinylboden. Das haben Freunde und das ist wirklich angenehm an den Füßen und sieht gut aus. Für das Esszimmer werde ich altes Laminat nehmen, das wir hier noch liegen haben. Im Schlafzimmer bin ich noch unentschlossen. Eigentlich mag ich Teppich, aber mit den Katzen geht das einfach nicht. Vielleicht dort auch Vinyl.

Sonntag haben wir uns dann alle einen Tag Pause gegönnt und ich war bei lieben Freunden zum Kaffee und zum Abendessen. Wenn einen eine Vierjährige fragt, ob man zum Abendbrot bleibt, wer kann da schon widerstehen? In Gesellschaft isst es sich auch viel besser, als alleine zuhause. Die Große hat mir ein selbst gemaltes Bild geschenkt. Das wird natürlich bei mir aufgehängt. Immer wenn ich ein paar Stunden bei ihnen verbracht habe, dann bereue ich es schon ein bisschen, dass wir keine Kinder bekommen haben. Nun ja… nun ist es, wie es eben ist. Und ich darf ja viel Zeit mit den beiden Süßen verbringen. Dass man sie am Ende wieder abgeben kann hat ja auch durchaus seine Vorteile 😉

Dienstag dann der erneute Besuch bei meiner Hautärztin. Das Schibbeln an sich tat nicht weh, aber die Nacht und der Tag danach waren grauenhaft. Sie hat das Muttermal großzügig entfernt (4 cm Naht), damit wir nicht nochmal dabei müssen, falls sich herausstellt, dass es bösartig ist. Fiese Sache, da es genau an der Innenseite knapp über dem Knie ist. Bei jedem Drehen im Bett war ich wieder wach. Der Mittwoch war somit kein guter Tag. Völlige Übermüdung und Schmerzen. Aber, ich will nicht jammern. Ich habe es ja überlebt und andere haben viel schlimmere Dinge. Von daher: Alles gut! Und, falls ich jemals einen Roman schreibe, dann weiß ich zumindest jetzt ungefähr, wie sich eine Stichverletzung anfühlen müsste 😉

Mittwochabend waren wir dann endlich bei der Kartenlegerin. Es war soooooo spannend! Ihr könnt euch das nicht vorstellen. Sie kannte uns nicht und das Einzige, was sie mich gefragt hat war, ob ich verheiratet bin oder einen Partner habe. Was sie mir alles erzählt hat, was sie nicht wissen konnte. Erstaunlich! Also, dieses Jahr kommt kein neuer Mann. Nichtmal ein Flirt. Aber in ungefähr einem Jahr: Die große Liebe. Jemand, den ich jetzt noch nicht kenne. Ich werde berichten 🙂 Ansonsten wird es ein ruhiges Jahr, sowohl auf der Arbeit, als auch finanziell. Keine großen Aufregungen. Damit kann ich gut leben. Meine Urlaubsreise wird super und ich komme heil wieder zuhause an. Auch sehr beruhigend.

Freitagabend habe ich endlich „E-Mail für dich“ geschaut. Da hatte ich bislang definitiv eine Bildungslücke, die ich nun endlich geschlossen habe. Ein wunderbarer Film.

Ich wünsche euch allen ein wunderbares Wochenende
und wünsche euch viel Spaß beim Samstagsplausch
oder was auch immer ihr dieses Wochenende Schönes vorhabt!

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen