Gehört 2021,  3 Federn,  Rezensionen

[Rezension] Paper Love (1): Ever – Wann immer du mich berührst – Nikola Hotel

Rezension, Nikola Hotel, Argon Verlag

Anzeige

Titel: Ever – Wann immer du mich berührst
Reihe: Paper Love; Band 1
Autorin: Nikola Hotel
Sprecher: Dagmar Bittner und Oliver Kube
Verlag: Argon Hörbuch
Erscheinungsjahr: 2021
Länge: 12 Stunden 33 Minuten

Meine Wertung: 3 Federn

Klappentext:

Nach einem schlimmen Autounfall ist Abbi über Wochen ans Bett gefesselt. Das Gefühl, nicht wegzukönnen, macht sie beinahe verrückt. Sie kann sich nicht ablenken von ihren Erinnerungen. Sie kann ihrem Politikervater nicht ausweichen, der den Unfall vertuscht hat. Und vor allem kann sie nicht vor dem gutaussehenden Physiotherapeuten weglaufen, der sich einfach nicht verscheuchen lässt.

David ist geduldig, stur und sanft, und irgendwann dringt er durch den Schleier aus Verzweiflung und Wut, der Abbi beinahe erstickt. Ein Prickeln läuft über ihre Haut, wann immer er sie berührt, und ein warmes Gefühl breitet sich in ihrer Brust aus, wann immer sie eines der kleinen Origamikunstwerke findet, die er für sie anfertigt. Doch David hat ganz eigene Gründe, ihr zu helfen, und dieser Verrat wird tiefere Wunden als der Unfall reißen …

Rezension:

Ich mag die Bücher von Nikola Hotel sonst sehr gerne, aber von “Ever – Wann immer du mich berührst” war ich nicht ganz so angetan. Die Geschichte plätschert über weite Teile recht vor sich hin.

Die Geschichte dreht sich vor allem um Abbi und ihre Schmerzen, um David und seinen Zorn. Immer und immer wieder. Man ahnt recht schnell, worauf es hinauslaufen wird und Abbi entpuppt sich dabei so ein bisschen, als das willige Huhn, das tut, was David will. Eigene Entscheidungen? Eher Fehlanzeige. Zuerst tut sie alles, was ihre Eltern von ihr verlangen, dann hängt sie sich an David und baut ganz darauf, dass er schon das Richtige tun wird. Ich hätte ihr etwas mehr Eigeninitiative und mehr Entwicklung gewünscht.

Gut fand ich, wie die Autorin Abbi und ihre Ängste dargestellt hat. Sie hat Schmerzen, ihr wurden von ihrem Arzt noch mehr Schmerzen zugefügt und ihr wurde nur gesagt, dass sie sich nicht so anstellen soll. Für ihre Eltern soll sie außerdem funktionieren. Wie es ihr geht? Nebensächlich. Das geht gar nicht! Hier hat Nikola Hotel den Leser sehr behutsam in Abbis Welt eingeführt und sie erzeugte sehr viel Mitgefühl für das verletzte Mädchen.

David habe ich wirklich bewundert. Er muss plötzlich der Ernährer der Familie sein. Dabei versucht er seine kleine Schwester zu beschützen. Dass er das gar nicht zwingend muss, weil Jane eigentlich viel stärker ist, als er, das erkennt er erst sehr spät. Bei David schwankte mein Verständnis für seine Handlungen auch am stärksten. Vieles konnte ich nachvollziehen. Ab und an schießt er über das Ziel hinaus. Insgesamt hat er mir als Figur aber ganz gut gefallen, denn er bringt die Würze in die Geschichte.

Spoiler zum lesen markieren Unlogisch fand ich, dass weder David sich an Hayden erinnern kann, noch Hayden David erkennt, wenn er doch angeblich ein Foto von David, seiner Schwester und deren Mutter gemacht hat, als David 9 Jahre alt war. Mit 9 Jahren bekommt man ja durchaus schon was von seiner Umwelt mit. Warum also erinnert sich David nicht daran? 

Der Schreibstil von Nikola Hotel ist angenehm zu lesen, hat aber nicht dazu beigetragen, dass ich zu einer der Figuren eine wirklich tiefe Bindung aufgebaut hätte. Sie sind halt alle auf ihre Art sympathisch, aber auch nicht mehr.

Dagmar Bittner macht ihre Sache großartig, wie immer. Ich liebe es, wie sie Geschichten erzählt. Auch Oliver Kube, den ich bisher nicht kannte, fand ich super. Beide haben den Figuren Leben eingehaucht und die Geschichte wurde durch sie getragen. Ich glaube tatsächlich, dass ich bei einem Buch nicht dran geblieben wäre, beim Hörbuch aber schon.

Ich vergebe 3 Federn. Lässt sich durch die Sprecher gut hören, aber wirklich etwas verpassen tut man nicht, wenn man sie nicht hört. Mir fehlt irgendwie die Entwicklung von Abbi und ein bisschen mehr Spannung in der Geschichte. Es war zu schnell klar worauf alles hinauslaufen wird.

Weitere Bücher von Nikola Hotel, die ich rezensiert habe:
Hotel, Nikola – Rabenblut drängt (Rabenblut-Saga; Band 1)
Hotel, Nikola – Rabentod (Rabenblut-Saga; Band 2)

Weitere Rezensionen zu “Ever” findet ihr bei:
foxy books – 4 Sterne
lesehungrig – 5 Sterne

Loading Likes...
Hier nur abonnieren, ohne einen Kommentar zu hinterlassen:
Benachrichtige mich über:
2 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
23. September 2021 21:54

Hallöchen Yvonne,

findest du, dass man anhand des Klappentextes schnell auf die Probleatik zwischen den beiden Protagonisten kommt? Hab das Gefühl, ich weiß jetzt schon, was da los sein könnte, obwohl ich das Buch noch nicht gelesen habe.
Dass dir das Hörbuch gefallen hat, könnte für mich Anlass sein auch danach zu greifen. Danke dir.

Liebe Grüße
Tina

Um meine Webseite für dich optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwende ich Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhälst du in meiner Datenschutzerklärung. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen