nächster Halt:
Buchbahnhof
Setz dich, nimm ein Buch
und fang an zu träumen!

[Rezension] Platz schaffen – Wie Sie Ihr Zuhause optimal organisieren – Toni Hammersley

Geposted am 20. Juli 2017 um 9:05

Titel: Platz schaffen – Wie Sie Ihr Zuhause optimal organisieren
Reihe: Einzelband
Autorin: Toni Hammersley
Verlag: mvg Verlag
Erscheinungsjahr: 2016
Einband: Hardcover
Seitenanzahl: 208

Meine Wertung: 4 Federn

Klappentext:

Sie wollen nur schnell etwas aus der Küchenschublade holen, kriegen sie aber nicht auf, weil sich Schüsseln und Pfannen mal wieder verkeilt haben? Ihr Kleiderschrank quillt über und dennoch finden Sie kein passendes Oberteil? Im Badezimmerschrank drängen sich auf engstem Raum Cremes, Rasiergel, Zahnpasta, Haarspray nebeneinander und alles fällt einem entgegen, sobald man einen Artikel herausnehmen möchte? Damit ist jetzt endlich Schluss. Toni Hammersley zeigt Ihnen, wie Sie Stauraum gewinnen, Ihre Haushaltsgegenstände zweckmäßig sortieren und Ihr Zuhause sinnvoll organisieren können. Die 15-Wochen-Challenge führt Sie durch jeden Raum Ihrer Wohnung, sortiert darüber hinaus Ihren Schreibtisch neu und bietet zusätzlich auch optimale Lösungen für Auto, Garage und Terrasse.
Toni Hammersley zeigt Ihnen anhand von 166 überraschend einfachen Tricks, wie Sie das Chaos vertreiben und Übersichtlichkeit, mehr Platz und damit auch ein wohnlicheres Zuhause gewinnen. Endlich Schluss mit Suchen und mehr Zeit für das Wesentliche!

Rezension:

Ich bin von diesem Buch wirklich angetan. Meine Wohnung ist eher chaotisch, wie ich zugeben muss und so erhoffte ich mir von diesem Buch einige hilfreiche Tipps und Tricks, wie ich etwas mehr Ordnung in meinen Alltag bringe.

Das Buch enthält 166 Tipps für alle Räume der Wohnung, sowie die Garage. Dabei ist es nach Zimmern aufgeteilt und am Ende jedes Zimmers gibt es eine Wochenaufgabe, die es zu erfüllen gilt, um den Start zu finden.

Das ist auch gleich ein kleines Manko des Buches. Die Wochenaufgabe hätte, aus meiner Sicht, ein ruhig paar Seiten umfassen dürfen. Für Menschen, die etwas chaotischer sind (also die, die im Zweifel dieses Buch benötigen) ist die Anleitung etwas kurz geraten. Wie fängt man an, welche Schritte erledigt man am sinnvollsten in welcher Reihenfolge, um sich nicht zu verzetteln? Wieviel Zeit muss man so ungefähr einplanen?

Die Tipps fand ich überwiegend sehr hilfreich. Nicht besonders ökologisch fand ich Tipp Nr. 14 (den Geschirrspüler jeden Abend einschalten und jeden Morgen ausräumen). Das mag bei einer vierköpfigen Familie sinnvoll sein, aber als Single wäre das echte Wasserverschwendung, da mein Geschirrspüler abends noch nicht einmal halb voll ist. Hier sollte man, denke ich, je nach Bedarf anstellen. Der Tipp, ihn morgens auszuräumen war allerdings gut für mich. Ich neige dazu, dass abends immer wieder zu schieben, aber wenn ich das morgens fix mache, dann dauert es keine 10 Minuten und wenn ich von der Arbeit nach Hause komme freue ich mich, dass ich nicht erst ausräumen muss, sondern ihn gleich wieder nutzen kann.

Auch alle Tipps rund um die Aufbewahrungskästen fand ich Klasse. Ich habe mir bereits einige Kästen gekauft (Küche/ Bad) und auch beschreibbare Etiketten. Hier werde ich definitiv noch nachrüsten. Es sieht gleich viel ordentlicher aus, ohne dass man wirklich viel Arbeit davon hat. Ich habe mir, wie ihr auf den Fotos sehen könnt, für den Anfang Dosen für meine Koch – und Abwaschutensilien und mein Waschpulver zugelegt. Sieht gleich schöner aus, als wenn man den Pappkarton da stehen hat. Beim nächsten Ikea-Besuch werde ich mir noch deutlich mehr Aufbewahrungskästen zulegen um meine Küche besser zu strukturieren.

Was ich auch gut finde ist der Tipp, die Lebensmittel im Kühlschrank auch in Kästen zu packen. Es passt dann natürlich weniger in den Kühlschrank hinein, da die Kästen auch Platz wegnehmen, aber in meinem Singlehaushalt dürfte das kein Problem sein. Ich denke, dass man so besser den Überblick behält, was noch vorhanden ist.

Ach ja, und auch innovativ finde ich die Idee, ein Gewürzregal im Badezimmer anzubringen (wenn man nur ein kleines Bad hat) und dieses für Pflegeprodukte zu nutzen.

Von mir gibt es 4 Federn für dieses Buch, das definitiv viele wunderbare Tipps beinhaltet, um Ordnung zu schaffen. Die Autorin hätte mit den Wochenaufgaben den Leser noch ein bisschen mehr an die Hand nehmen dürfen. Außerdem wären Links zu Onlineshops, in denen man die benötigten Utensilien kaufen kann hilfreich gewesen. Ich denke aber, dass ein Besuch mit offenen Augen bei Ikea viele Lösungsmöglichkeiten bereit hält.

%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen