3 Federn,  Gelesen 2021,  Rezensionen

[Rezension] Einwandfrei: A Complaint Free World – Will Bowen

Einwandfrei, Will Bowen, arkana Verlag, Rezension

Anzeige

Titel: Einwandfrei – A Complaint Free World
Reihe: Einzelband
Autor: Will Bowen
Verlag: arkana
Erscheinungsjahr: 2008
Einband: Hardcover
Seitenanzahl: 219

Meine Wertung: 3 Federn

Klappentext:

6 Millionen Menschen in mehr als 80 Ländern haben die Herausforderung angenommen – eine einfache Idee, ein unglaubliches Ergebnis, ein „einwandfreies“ Leben. Jetzt sind Sie dran! Versuchen Sie, an 21 aufeinanderfolgenden Tagen sich nicht zu beschweren, zu meckern, zu jammern! Und finden Sie heraus, wie die einfache Tatsache, sich nicht mehr zu beschweren, ihre Gesundheit, Beziehungen, Karriere und Leben verändert.

„Ich beklage mich, also bin ich.“ – Dieser philosophische Leitspruch ist zwar nicht ganz korrekt zitiert, aber er gibt das unbewusste Lebensmotto unzähliger Zeitgenossen sehr gut wieder. Einwände zu erheben gegen die Welt, wie sie ist, Jammern und Kritisieren ist auch hierzulande zum Volkssport Nr. 1 geworden. Pastor Will Bowen stößt dagegen eine Bewegung für ein positives Lebensgefühl an. Denn Jammern gibt den negativen Aspekten unseres Lebens Energie und verstärkt sie dadurch. Es ist eine Form der Selbstvergiftung und der mentalen Umweltverschmutzung, durch die auch andere Menschen in Mitleidenschaft gezogen werden. Wer sich nach Will Bowens Anleitung darum bemüht, das Jammerverhalten loszuwerden, wird nicht nur sein eigenes Leben damit harmonischer und glücklicher machen, sondern auch auf seine Mitwelt positiv ausstrahlen.

Zur Unterstützung liegt dem Buch ein lila Armband bei. Wer sich dazu entschließt, die 21-Tage-Herausforderung anzunehmen, muss das Armband von einem Handgelenk abnehmen und um das andere legen, sobald er sich beim Jammern erwischt – so lange, bis das Armband 21 Tage lang an einer Hand bleibt. Menschen, die an diesem Programm teilgenommen haben, berichten von geheilten Krankheiten, verbesserten Beziehungen und in Schwung gekommenen beruflichen Karrieren.

Rezension:

Das Buch liest sich ausgesprochen schnell. Es ist interessant geschrieben und wir verfolgen Will Bowen und seine Gemeinde, wie sie sich auf den Weg machen, die 21-Tage-Challenge zu bezwingen. Immer wieder streut der Autor Beispiele aus der Praxis ein und zeigt uns, wie diese Challenge das Leben von Menschen verändert hat.

Ausgelegt ist das Buch als 21-Tage-Challenge, da Menschen rund 21 Tage benötigen, um neue Gewohnheiten zu festigen. Von daher macht es auf jeden Fall Sinn, die Challenge auf diesen Zeitraum anzulegen. Will Bowen schlägt vor, z. B. das lilafarbene Armband, welches dem Buch beiliegt, zu nehmen und es zu tragen. Immer wenn man jammert, meckert, etc. wechselt man das Armband auf die andere Seite und beginnt von Neuem. Durch das Armband oder etwas anderes, was man hin und her wechselt wird einem sehr bewusst gemacht, wann es mal wieder soweit ist, dass man die Challengeziele verfehlt hat.

Will Bowen geht in den 4 Teilen des Buches auf die 4 Prinzipien der Veränderung ein. Wir lesen etwas über unbewusste Inkompetenz, dann den Übergang zur bewussten Inkompetenz, bevor wir uns dann schon der Zielgerade nähern mit der bewussten Kompetenz und dann dem Ziel der unbewussten Kompetenz.

Was mir in diesem Buch ein bisschen zu kurz kommt ist das “wie”. Die Erkenntnisse, die Will Bowen vermittelt sind spannend und sie haben mich wirklich zum nachdenken gebracht. Aber was schwierig ist, ist die Umsetzung. Ab wann ist es meckern und sich beklagen, und was ist gerade noch “erlaubt”? Gut, vermutlich muss das jeder für sich entscheiden. Definitiv wird einem aber sehr viel bewusster, wie oft man sich beklagt, wenn man dieses Buch gelesen hat.

Insgesamt fand ich dieses Buch spannend und es hat mir auf jeden Fall die Augen geöffnet. Ob ich die 21-Tage-Challenge angehe weiß ich nicht so recht. Irgendwie habe ich doch große Angst, zu scheitern. Ich glaube, dass es einfacher ist, wenn man, so wie Will Bowen das Ziel gemeinsam mit anderen Menschen verfolgt, die sich gegenseitig unterstützen und erinnern.

Ich vergebe gerne 3 Federn für ein interessantes Sachbuch, das einen guten Denkanstoß gibt, aber dem ein bisschen die Tiefe und Unterstützung für den Leser in der Ausführung fehlt.

Weitere Rezensionen findet ihr bei:
Buchstabenmeer

Buchstabenmeer hat sich der Challenge gestellt. Einen Bericht über die erst Phase findet ihr unter
21 Tage ohne Klagen und einen Bericht nach 5 Monaten Challenge gibt es hier.

Loading Likes...
Hier nur abonnieren, ohne einen Kommentar zu hinterlassen:
Benachrichtige mich über:
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Um meine Webseite für dich optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwende ich Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhälst du in meiner Datenschutzerklärung. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen