nächster Halt:
Buchbahnhof
Setz dich, nimm ein Buch
und fang an zu träumen!

[Rezension] Eins mit Reiki – Frank Arjava Petter

Geposted am 13. März 2016 um 8:59

Rezension, Windpferd Verlag, Frank Arjava Petter

Anzeige

Titel: Eins mit Reiki
Reihe: Einzelband
Autor: Frank Arjava Petter
Verlag: Windpferd Verlag
Erscheinungsjahr: 2015
Einband: Taschenbuch
Seitenanzahl: 122

Meine Wertung: 5 Federn

Klappentext:

Reiki ist Schönheit und Präsenz des Augenblicks.

Das neue Buch von Frank Arjava Petter läßt die vielen Dimensionen durch Reiki erfahrbar werden. Er inspiriert seine Leser, sich dieser Kraft zu öffnen und zunehmend Gelassenheit und Vertrauen für den Weg des Reiki zu entwickeln.

Reiki, die Heilmethode zur Förderung des Wohlbefindens von Körper und Geist, entstand aus einer Erleuchtungserfahrung des Begründers Mikao Usui auf dem Kurama-Berg. Reiki, weitaus mehr als nur eine Behandlungs- und Entspannungsmöglichkeit, enthält in genialer Einfachheit alles, was uns zu aufrichtigen, einfühlsamen und bewussten Menschen werden lässt. Mit zunehmender Praxis vertieft sich das Erleben im Einssein mit Reiki .

Shintoismus und Buddhismus, kulturelle Werte und Besonderheiten Japans werden ebenso beleuchtet wie Herausforderungen auf dem Weg zur richtigen inneren Haltung.

Rezension:

Ich habe mich wirklich gefreut, dass mir das neue Buch von Frank Arjava Petter als Rezensionsexemplar angeboten wurde. Seine Bücher mag ich bereits seit Anfang meiner Zeit mit Reiki sehr. Ich selber wurde 2003 in den ersten Reiki-Grad nach Mikao Usui eingeweiht.

In diesem Buch bereitet Frank Arjava Petter den Hintergrund von Reiki auf. Der Begriff Reiki wird erklärt, die Geschichte von Mikao Usui wird kurz angerissen. Gefallen hat mir, dass noch einmal klar herausgestellt wird, dass Reiki keine spezielle Religion benötigt. Wirklich jeder kann sich in Reiki einweihen lassen und damit arbeiten. Reiki ist weder eine Religion, noch eine Sekte. Man kann, nachdem man eingeweiht wurde, völlig eigenständig damit arbeiten.

Sehr interessant fand ich die Kapitel über die japanische Kultur, Werte und Eigenheiten im Alltag. Frank Arjava Petter gibt dem Leser so einen tieferen Einblick in das Leben des Mikao Usui und bringt uns Reiki damit noch etwas näher, denn ursprünglich stammt Reiki aus Japan. Frank Arjava Petter stellt die These auf, dass es zuerst notwendig ist, die praktischen und philosophischen Grundregeln zu kennen, um dann später Reiki auf die eigene Art und Weise anzuwenden. Diese Sicht finde ich sehr stimmig. Ich selbst habe damals natürlich auch die Handpositionen genau so angewandt, wie meine Lehrerin sie mich gelehrt hat. Als Neuling ist es immer gut, feste Strukturen zu haben, an die man sich halten kann. Je länger und intensiver man Reiki praktiziert, umso mehr spürt man einfach, was gut ist und findet den eigenen Weg. Dennoch, dieser eigene Weg muss, meiner Ansicht nach, auf dem Fundament der traditionellen Regeln stehen.

Sehr interessant fand ich das 6. Kapitel “Der Weg ist das Ziel“. Es geht um das Ego, Achtsamkeit, Mitgefühl, Absichtslosigkeit und viele wichtige Themen mehr. Interessant ist, dass der Autor sagt, dass der Anfang der spirituellen Entwicklung ich-bezogen ist (S. 73). “Man arbeitet an sich selbst, dreht sich um die eigene Achse, und alles, was man denkt, fühlt und tut, zielt auf die eigene Innenscheu und Selbstverwirklichung ab.” Man integriert die ersten vier Lebensregeln in das eigene Leben und dann wandelt sich der Fokus. Weg vom Ego, hin zu anderen Menschen. Ich fand dieses Kapitel sehr stimmig. Allerdings muss ich für mich gestehen: Hört sich sehr einfach an, ist ziemlich schwierig.

In den letzten Kapiteln geht es um das Leben, lernen und lehren mit und von Reiki. Auch hier schafft es Frank Arjava Petter mir trotz dessen, dass ich alle seine Bücher gelesen habe, noch wieder neue Denkanstöße zu verpassen.

Alles in allem muss ich sagen, dass ich das komplette Buch sehr stimmig fand und für mich wieder viele neue Erkenntnisse und eben vor allem Denkanstöße herausziehen konnte. Denn, das ist ja das Schöne daran, dass Reiki eben keine Religion ist. Jeder entscheidet für sich, was stimmig ist und was er umsetzen will und kann.

Von mir gibt es 5 Federn und eine Leseempfehlung sowohl für Menschen, die sich “nur” für Reiki interessieren, als auch für die, die bereits eingeweiht sind.

Diesen Beitrag teilen:
Loading Likes...

Um meine Webseite für dich optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwende ich Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhälst du in meiner Datenschutzerklärung. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen