nächster Halt:
Buchbahnhof
Setz dich, nimm ein Buch
und fang an zu träumen!

[Alltagsworte] Samstagsplausch 21/2020

Geposted am 23. Mai 2020 um 7:00

Samstagsplausch

Gerne nehme ich auch heute wieder bei Andrea und ihrem Blog Karminrot am Kaffeetisch Platz zum

Samstagsplausch

Ich weiß gar nicht, was ich euch über die vergangene Woche erzählen soll. Durch den immensen Streß gerade habe ich jeden Tag mit Kopfschmerzen gekämpft und so eigentlich außer Arbeit und zuhause ins Bett zu gehen nichts gemacht. Ich bräuchte dringend Urlaub, aber bis dahin liegen noch wichtige Termine an. Zwei Wochen noch durchhalten, dann habe ich endlich eine Woche Auszeit. Ich hoffe sehr, dass sich dann auch der Corona Wahnsinn endlich ein bisschen einkriegt, damit das Arbeitsleben mal wieder entspannter wird. Im privaten Leben merkt man schon, wie sich die Leute langsam entspannen. Einkaufen ist bis auf die blöde Maske wieder recht normal. In Familie und Freundeskreis waren eh fast alle die ganze Zeit entspannt. Das war die ganze Zeit ein guter Gegenpol zu dem, was sonst so los ist.

Immerhin wird das Wetter wieder ein bisschen schöner, was mich sehr freut. Mir persönlich tut das unglaublich gut, wenn ich im T-Shirt draußen sitzen kann. Das habe ich am Himmelfahrtstag auch getan. Wir haben mittags mit meinen Eltern und meiner Schwester mit ihrem Lebensgefährten gegrillt. Nachmittags sind wir beiden dann weiter gezogen und es gab für uns bei Torbens Familie Kaffee und Kuchen. So kann man das Leben wirklich aushalten. Gestern war es dann aber leider mega regnerisch und windig. Sehr ungemütlich. ich war nur kurz einkaufen und habe dann auf dem Sofa gelegen und gelesen. Heute wollen wir eigentlich nochmal grillen. Mal schauen, wie sich das Wetter entwickelt. Zur Not sitzen wir im Gartenhaus und der Grillmeister muss unter dem Vordach stehen. Wir schon gehen.

Angefangen habe ich den vierten Band der “Tribute von Panem“. “Das Lied von Vogel und Schlange” spielt vor den ersten drei Bänden. Ich war sehr skeptisch, weil ich mir nicht sicher war, ob da nun eine erfolgreiche Serie ausgeschlachtet werden soll. Vor allem, weil die liebgewonnen Figuren ja gar nicht auftauchen, da diese noch nicht geboren wurden. Aber bisher bin ich ziemlich angetan von der Geschichte. Ich habe allerdings gerade mal 160 von 60o Seiten gelesen, von daher kann ich noch nicht all zu viel sagen.

Online gegangen ist die Rezension zu “Eve of Man: Die letzte Frau” von Giovanna und Tom Fletcher. Total spannende Geschichte, die zum Nachdenken anregt. Kann ich nur unbedingt empfehlen. Band 2 erscheint dieses Jahr im November. Außerdem ist die Rezension zu “When We Dream” von Anne Pätzold online gegangen. Zuckersüße Geschichte, aber die Protagonistin ist ein bisschen blass. Von der hätte ich mir etwas mehr Biss gewünscht. Für Fans des Genres zu empfehlen.

Kennt ihr das übrigens auch, wenn sich Probleme einfach durch Zeitablauf lösen? Ich habe schon ewig eine Time Capsule, auf die mein MacBook automatisch die Sicherung macht. Eigentlich… das ging schon seit Ende letzten Jahres nicht mehr, aber mein technisches Verständnis reichte leider nicht, um das Problem zu beheben. Ich habe es einfach ignoriert und wollte mich damit irgendwann mal beschäftigen. Irgendwann diese Woche sagt mein MacBook plötzlich sinngemäß: Für ein neues Backup werden alle alten Daten gelöscht, dann gibt es ein neues Backup. Das kann mehrere Stunden dauern. Wollen Sie das? Ich: Jup, will ich. Was soll schon passieren, außer wieder nichts, wie immer. Was soll ich sagen? Es dauerte über einen halben Tag, aber er hat ein aktuelles Backup angelegt und seitdem macht er wieder regelmäßig seine Datensicherung. Ich habe keine Ahnung, wie das passiert ist, aber ich bin ziemlich dankbar dafür.

Mehr gibt es leider auch diese Woche wieder nicht zu berichten. Es passiert einfach nichts… Ich hoffe, dass eure Woche ein bisschen abwechslungsreicher war.

Nächste Woche geht es für mich übrigens das letzte Mal ins Home Office. Ab übernächster Woche sind wir wieder alle im Rathaus versammelt. Ich bin gespannt, wie das so wird. Man gewöhnt sich ganz schön daran, dass nur so wenige Menschen auf dem Flur sind und es dadurch wesentlich ruhiger ist, als sonst.

Ich wünsche euch ein wunderbares Wochenende!

Diesen Beitrag teilen:
Loading Likes...

Um meine Webseite für dich optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwende ich Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhälst du in meiner Datenschutzerklärung. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen