Samstagsplausch
Samstagsplausch

[Alltagsworte] Samstagsplausch 42/2020

Samstagsplausch

Ach Mensch, viel zu lange habe ich schon wieder nicht bei Andrea und ihrem Blog Karminrot am Kaffeetisch Platz zum

Samstagsplausch

Platz genommen.

Von daher will ich mich jetzt wenigstens ganz kurz melden. Mir geht es prima. Das Privatleben läuft so richtig rund und es ist einfach total schön und ich verbringe sehr viel Zeit bei Torben. Das schlägt sich tatsächlich auch auf meine Lesezahlen nieder. Dieses Jahr werde ich im Jahresrückblick ganz sicher nicht auf rund 22.000 Seiten kommen. Aber macht das was? NEIN!! Das Leben ist schön, wie es ist und dann dürfen die Bücher auch mal ein bisschen zurück stehen.

Was gibt es aus der letzten Zeit zu berichten? Ich habe mir vorletzte Woche ein gebrauchtes Fahrrad gekauft und wir waren auch schon ein Mal mit den Rädern unterwegs. Es fährt sich wirklich toll und viel leichter als mein altes Rad. Ich könnte mir vorstellen, dass ich jetzt tatsächlich öfter damit unterwegs bin. Bisher war Fahrrad fahren eher nicht so ganz mein Ding. Mal schauen… Heute mussten wir allerdings erstmal nochmal wieder dabei, denn der Vorderreifen hatte ein Loch. Aber das ist jetzt auch wieder geflickt. Mal schauen, vielleicht schaffe ich es ja sogar mal mit dem Fahrrad zum einkaufen zu fahren, wenn ich nicht so viel brauche. Sind ungefähr 6 km eine Tour von hier aus. Das sollte machbar sein.

Rezensionen sind natürlich in der letzten Zeit auch so einige online gegangen. Ich habe jetzt nicht nachgeschaut, welche es seit dem letzten Samstagsplausch waren, aber von den letzten Rezensionen möchte ich euch auf jeden Fall nochmal die zu “Aufbruch in ein neues Leben” von Linda Winterberg ans Herz legen. Es handelt sich um den Auftakt zur “Hebammen-Saga” und sie gefällt mir fast so gut, wie die Saga um die Fotografin Mimi Reventlow von Petra Durst-Benning. Auch hier ist wieder eine Rezension, nämlich die zum vierten Band “Die Stunde der Sehnsucht” online gegangen.

Heute habe ich sturmfreie Bude, da Torben zu einem Geburtstag eingeladen ist. Wegen der aktuellen Lage ohne Partner, da der Kreis klein gehalten werden soll. Die Zeit nutze ich auf jeden Fall, um noch drei Rezensionen zu schreiben, die hier schon einige Tage warten und an meinen aktuellen Büchern weiter zu lesen. Ich lese gerade “Rentierfieber” von Emma Zecka und parallel dazu “The Loop: Das Ende der Menschlichkeit” von Ben Oliver. Kennt ihr eines der Bücher?

Ansonsten muss/ will ich noch Beiträge für die Onlinebuchmesse vorbereiten, die ja Anfang November ihre Tore öffnet. Wenn ihr da mehr zum Ablauf wissen wollt, dann geht es hier entlang. In dem Beitrag habe ich ein bisschen dazu erzählt. Ich darf mit der Kinderbuchautorin Stefanie Hofmann-Hidde zusammen arbeiten und es werden auf jeden Fall sowohl eine Rezension als auch ein Interview in der Kategorie “Nostalgie” online gehen.

Apropos Nostalgie. Wenn jemand Lust hat, die Fragen zu beantworten, immer her mit euren Antworten. Die Interviewreihe liegt auch schon wieder viel zu lange brach.

Ja, mehr gibt es gerade auch nicht zu erzählen, aber ich dachte, dass ihr euch vielleicht über ein Lebenszeichen neben den Rezensionen freut?!? Wie sieht es bei euch aus? Was macht das Leben? Ich hoffe ja, dass es euch allen so unglaublich gut geht, wie mir.

Habt alle einen schönen restlichen Samstag und einen schönen Sonntag!

Loading Likes...
Hier nur abonnieren, ohne einen Kommentar zu hinterlassen:
Benachrichtige mich über:
6 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
18. Oktober 2020 5:50

Schön von dir zu lesen. Alles Gute!

18. Oktober 2020 12:26

Hallo Yvonne,
schön wieder von dir zu lesen. Wir freuen uns so, dass es mit Dir und Torben so wunderbar und schön harmoniert. Geniesst es in vollen Zügen!
Fahrrad!! JA! Das Thema schieben wir hier auch schon Monaten vor uns her. Ich bin ja in Niedersachsen (auf dem platten Land) groß geworden und mein Fahrrad war mein ständiger Begleiter. Ich würde so gern wieder fahren und Tonie hat auch Lust. Mal sehen, wo wir zwei Gebrauchte günstig schiessen können. Neu ist momentan nicht drin.
Sehr vernünftig übrigens mit der Geburtstagsfeier. Gerade wenn man eben nur über die Partnerin/den Partner sozusagen ums Eck befreundet ist, ist so eine Einschränkung doch auszuhalten und eben auch sinnvoll.
Hab einen schönen Sonntag und fühl dich gedrückt von uns3 🙂
Liebe Grüße, Jürgen

Pia
18. Oktober 2020 19:49

Schön von dir zu lesen und dass deine Abstinenz erfreuliche Gründe sind ist doch erfreulich, ich gönne dir die Zweisamkeit von Herzen.
Ich bin auch gerne mit dem Fahrrad unterwegs und gerade in diesen schwierigen Zeiten ist es eine gute Gelegenheit um draussen zu sein.
L G Pia

Um meine Webseite für dich optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwende ich Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhälst du in meiner Datenschutzerklärung. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen