4 Federn,  Gelesen 2021,  Rezensionen

[Rezension] Onkel Dagobert und der Geist der Weihnacht – Carl Barks

Rezension, Walt Disney, Carl Barks, Entenhausen

Anzeige

Titel: Onkel Dagobert und der Geist der Weihnacht
Reihe: Einzelband
Autor: Disney/ Carl Barks
Verlag: Egmont Comic Collection
Erscheinungsjahr: 2021
Einband: Hardcover
Seitenanzahl: 30

Meine Wertung: 4 Federn

Klappentext:

„Pah! Weihnachten! Wenn ich das schon höre! Nichts als grober Unfug!“, ruft Onkel Dagobert. Diese Worte könnten auch von seinem literarischen Vorbild Ebenezer Scrooge aus Charles Dickens‘ A Christmas Carol stammen. Im Jahre 1960 illustrierte Dagobert-Schöpfer Carl Barks in Anlehnung an Dickens eine Bilderbuchgeschichte, in der Festtagsmuffel Dagobert von drei Geistern in der Gestalt von Tick, Trick und Track besucht wird, die ihm doch noch den Geist der Weihnacht einhauchen.

Ein (Vor-)Lesevergnügen für die ganze Familie, das garantiert festliche Stimmung aufkommen lässt. Carl Barks (1901-2000) gilt als der unbestrittene Großmeister der Disney-Comics. Der amerikanische Zeichner gründete Entenhausen, gab Donald eine Persönlichkeit und entwickelte zahlreiche illustre Figuren: Daniel Düsentrieb, Gundel Gaukeley, die Panzerknacker und als Krönung seiner Schöpfung Dagobert Duck, der 1947 in der Geschichte »Die Mutprobe« sein Debüt feierte. Er zeichnete etwa 500 Geschichten auf mehr als 6.300 Seiten und wurde schon zu Lebzeiten als »der gute Zeichner« verehrt.

Rezension:

Es handelt sich hier nicht um einen Comic, wie wir ihn sonst aus dem Entenhausen-Universum gewohnt sind, sondern wirklich um ein Bilderbuch.

Laut Klappentext ist die Bilderbuchgeschichte an Charles Dickens Weihnachtsgeschichte angelehnt. Ja, ganz rudimentär erinnert sie daran, aber ehrlich gesagt ist nicht allzu viel Ähnlichkeit vorhanden. 21 Seiten auch vermutlich gar nicht. Ich hätte mir gewünscht, dass die Weihnachtsgeschichte noch eine bisschen mehr ausgebaut worden wäre. Da wäre definitiv Potential nach oben.

Die Bilder sind aber wirklich sehr schön gezeichnet und es macht Spaß, sie zu betrachten. Der Text ist einfach, so dass ich das Buch sehr gut zum vorlesen für kleinere Kinder eignet.

Im Anschluß an die Bilderbuchgeschichte finden wir noch 4 jeweils eine Seite umfassende Comics, die auch zur Weihnachtszeit spielen.

Von mir gibt es 4 Federn. Ein weihnachtliches Bilderbuch aus dem Universum unserer liebsten Enten bringt weihnachtliche Stimmung ins Haus.

Hier nur abonnieren, ohne einen Kommentar zu hinterlassen:
Benachrichtige mich über:
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments