nächster Halt:
Buchbahnhof
Setz dich, nimm ein Buch
und fang an zu träumen!

[Nostalgie] Christelle Zaurrini erinnert sich…

Geposted am 2. Oktober 2017 um 10:00

Auch Christelle Zaurrini hat sich bereit erklärt, meine Interviewfragen zu beantworten. Christelle schreibt über sich selbst, dass sie erst mit 19 Jahren zur Leseratte mutiert ist und zwar durch Die Tribute von Panem. Die Autorin hat bereits mehrere Bücher veröffentlicht, zwei davon (Sommernachtswende und Winternachtssonne) im Drachenmond Verlag, die anderen beiden im Selfpublishing. Ich kenne, ehrlich gesagt, noch kein Buch von Christelle Zaurrini, aber das wird sich im Rahmen der Challenge ändern. Alle vier Bücher hören sich total spannend an. Mal schauen, für welches ich mich entscheide. Schaut gerne auch auf ihrer Homepage vorbei!

Nun aber zum Interview:

Welches war dein liebstes Kinder- oder Jugendbuch?

Mein liebstes Kinder/Jugendbuch, war eigentlich eine Reihe: Reiterhof Dreililien.

Worum ging es in diesem Buch?

In dieser Geschichte ging es um ein Mädchen, das mit seinem Vater und dessen neuen Freundin aufs Land ziehen muss. Elinor ist davon überhaupt nicht begeistert, weil sie eifersüchtig auf die neue Freundin ist. Doch dann lernt sie Jörn und Matty kennen. Die zwei Jungs aus ihrem Dorf, deren Eltern ein Gestüt besitzen, das kurz darauf aus finanziellen Problemen zur Reitschule wird. In Jörn findet Elinor (Nell) ihre erste Liebe. Die zehnteilige Reihe streckt sich über vier Jahre und man erlebt mit den Jugendlichen ihren Alltag und die normalen Probleme.

Warum hast du es geliebt?

Ich habe es geliebt, weil es so normal war und doch aufregend. Ich denke, dass viele Jugendliche sich vorstellen, wie es wäre, ein ganz neues Leben

anzufangen. Und dann noch in einem so schönen Dorf mit Pferden und netten Menschen. Ich glaube, dass generell niemand hier wirklich böse war. Es war aufregend mitzuerleben, wie sie wachsen, erste Erfahrungen machen und doch immer noch wunderbar normal bleiben.

Hast du es noch in deinem Regal stehen?

Leider habe ich die Reihe nie komplett gelesen, da meine Mutter nur die ersten 8 (glaube ich) hatte. Die letzten zwei Teile haben wir zwar vor ein paar Jahren für gar nicht so wenig Geld – wenn man bedenkt, wie alt sie sind – gekauft, aber ich habe sie nie gelesen. Sie liegen auf dem Dachboden meiner Mutter. Allerdings habe ich vor ein paar Monaten die Hörspiele der ersten Teile gekauft und werde die letzten beiden Bücher auch definitiv noch lesen.

Glaubst du, dass dieses Buch auch heute noch Kinder/ Jugendliche begeistern kann?

Ich denke ja. Vielleicht würden jetzt eher jüngere Jugendliche 12(?) dazu greifen, aber ich denke definitiv, dass es auch heute noch schön ist, in diese tolle Welt einzutauchen und mit den Büchern und den Charakteren zu wachsen.

Ich habe mich sehr gefreut, dass sich Christelle Zaurrini für die Reihe Reiterhof Dreililien von Ursula Isbel entschieden hat. Auch für mich ist das eine meiner Lieblingsreihen aus der Jugend, die ich erst im vergangenen Jahr nochmals gelesen habe. Ich liebe die Reihe noch immer sehr und habe den ersten Band sogar signiert im Regal stehen.Die Reihe ist damals im Schneiderbuch Verlag erschienen. Leider wird sie heute nicht mehr verlegt und ist nur noch antiquarisch erhältlich.

Danke an Christelle für das schöne Interview zu einer meiner Lieblingsreihen.

Kennt ihr den Reiterhof Dreililien und seine Bewohner?
%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen