nächster Halt:
Buchbahnhof
Setz dich, nimm ein Buch
und fang an zu träumen!

[Rezension] Mitternacht in Manhattan – Sarah Morgan

Geposted am 27. Mai 2017 um 21:00

Rezension, Mira Taschenbuch, 5 Federn, Sarah Morgan

Anzeige

Titel: Mitternacht in Manhattan
Reihe: Kurzgeschichte zur Manhattan-Serie
Autorin: Sarah Morgan
Verlag: Mira Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2017
Einband: ebook
Seitenanzahl: 78

Meine Wertung: 5 Federn

Klappentext:

Tagsüber ist Matilda eine schüchterne Kellnerin. Nachts erfindet sie Geschichten über eine mutige Frau, die ihren Traum lebt. Matilda dagegen scheint nichts zu gelingen. Nachdem sie ein Dutzend Partygäste versehentlich mit Champagner bespritzt hat, wird sie zu ihrer Verzweiflung auch noch entlassen. Doch als sie auf den charmanten Millionär Chase Adams trifft, sieht sie ihre Chance gekommen: Sie schlüpft in die Rolle ihrer Romanheldin und verbringt eine traumhafte Nacht an seiner Seite. Kann ein mitternächtlicher Ausflug zu Tiffany’s ihren größten Traum vielleicht wahr werden lassen?

Rezension:

In Mitternacht in Manhattan wird die Geschichte von Matilda und Chase erzählt. Diese nimmt im ersten Band der Manhattan Reihe “Schlaflos in Manhattan” einen wichtigen Part ein, wird dort aber nicht näher ausgeführt, so dass ich mich sehr gefreut habe, Matildas Geschichte zu lesen. weiterlesen

[Rezension] Glück über Verstand – Phoebe Ann Miller

Geposted am 27. Oktober 2016 um 9:09

Rezension, Phoebe Ann Miller, Amrun Verlag

Anzeige

Titel: Glück über Verstand
Reihe: Short Stroy zur Famous in Love-Reihe
Autorin: Phoebe Ann Miller
Verlag: Amrun
Erscheinungsjahr: 2016
Einband: Taschenbuch
Seitenanzahl: 102

Meine Wertung: 5 Federn

Klappentext:

Nachdem Cooper und Sara ihre schwere Zeit hinter sich gelassen haben, gönnen sie sich einen Traumurlaub auf den Malediven. Doch auch zwischen Mantarochen und Haien sind sie vor der Presse nicht sicher. Sara wird schmerzhaft daran erinnert, dass ein Leben an Coopers Seite nie leicht sein wird. Will sie wirklich seinetwegen permanent im Rampenlicht stehen oder wird ihr der Rummel irgendwann über den Kopf wachsen? Kann das Glück, das sie mit ihm teilt, über ihre Sorgen siegen?

Rezension:

Ich bin Phoebe Ann Miller wirklich dankbar, dass sie uns die Zeit bis zum zweiten Band mit einer Short Story überbrückt. Ich nahm diese kleine Geschichte zur Hand und sofort waren die Emotionen aus Band 1 (Herz über Kopf) wieder da. Es dauerte keine 3 Zeilen, da hatte sie mich wieder eingefangen und ich war Sara und Cooper so nah, wie am Ende des ersten Bandes.

Der Schreibstil ist gewohnt bildhaft und flüssig. Man hat das Gefühl, mit Cooper und Sara auf der Insel zu sein, mit den beiden am Riff zu tauchen und ihre gesamte Geschichte hautnah mitzuerleben. Dabei war ich immer sehr nah an Sara dran, konnte mich gut in sie hinein versetzen.

Ich diese Short Story wird abwechselnd aus der Sicht von Sara und Cooper erzählt, so dass man in beide Charaktere einen Einblick bekommt. Auch Coopers Gefühle und Gedanken werden dem Leser nahe gebracht, trotzdem war Sara mir ein keines bisschen näher.

weiterlesen

Um meine Webseite für dich optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwende ich Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhälst du in meiner Datenschutzerklärung. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen