nächster Halt:
Buchbahnhof
Setz dich, nimm ein Buch
und fang an zu träumen!

[Nostalgie] Elvira Zeissler erinnert sich…

Geposted am 4. September 2017 um 15:23

Dieses Mal hat sich Elvira Zeißler meinen Fragen gestellt und sich an ihr liebstes Kinderbuch erinnert.

Von Elvira habe ich bereits mehrere Bücher gelesen. Die Stern der Macht Trilogie (Herzensglut; Salomons Fluch, Erwachen) fand ich richtig Klasse. Ebenso habe ich gelesen „Ein Cupido zum Verlieben“ und „Echte Männer küssen besser„, die beide 4 Federn erhalten haben. Dies ist natürlich nur eine ganz kleine Auswahl der Bücher von Elvira Zeißler. Schaut gerne mal auf ihrer Homepage vorbei.

 

 

Nun aber zum Interview:

Welches war dein liebstes Kinder- oder Jugendbuch?

Das ist schwer zu sagen, weil es einige wirklich sehr schöne Bücher gibt. Ein Kinderbuch, das ich besonders geliebt habe, waren „Die Dschungelbücher“ von Rudyard Kipling.

Worum ging es in diesem Buch?

Die Geschichte von Waisenjungen Mogli, der von Wölfen aufgezogen wurde, kennen vermutlich die meisten, zumindest in etwa. Das Buch hat allerdings eher wenig mit dem gleichnamigen Disney-Trickfilm gemein. Es ist eine wundervolle Kombination von Abenteuer und der Tier- sowie Lebenswelt Indiens. Es geht dort um Freundschaft, Zugehörigkeit, Mut, Respekt und Toleranz. Gleichzeitig hat Kipling schon damals leichte Kritik an dem Umgang der Menschen mit der Natur miteingebracht.

Warum hast du es geliebt?

Es hat mir viel Spaß gemacht, in die vielfältige Dschungelwelt Indiens einzutauchen. Die einzelnen Geschichten und Legenden machen diese exotische Welt wirklich lebendig, man hat das Gefühl, hautnah dabei zu sein. Und natürlich sind die Abenteuer auch sehr spannend, unterhaltsam und lehrreich.

Hast du es noch in deinem Regal stehen?

Es ist nicht mehr das Buch, das ich damals gelesen habe, aber eine Ausgabe habe ich auf jeden Fall im Regal und ich freue mich schon darauf, sie bald mit meinen Kindern zu teilen.

Glaubst du, dass dieses Buch auch heute noch Kinder/ Jugendliche begeistern kann?

Ich denke schon, weil die Erzählungen darin zeitlos sind. Es geht darum, die Natur zu achten und zu verstehen, ebenso wie um Freundschaft, Mut, Gefahr oder Niedertracht.

Ich muss gestehen, dass ich Das Dschungelbuch nur als Film gesehen habe, aber nie gelesen habe. Vielleicht sollte ich das wirklich mal nachholen. 1894 erschienen Rudyard Kiplings Dschungelbuch-Geschichten zum ersten Mal und noch immer können sie Leser begeistern. Wundervoll, oder? Im Coppenrath Verlag ist in diesem Jahr eine illustrierte Ausgabe erschienen. Im Nikol Verlag findet man die Ausgabe mit den originalen Illustrationen.

Liebe Elvira, Danke, dass du den Anfang gemacht hast, mir bei der Hidden Treasur Challenge ein Interview in dieser Kategorie zu geben. Es hat Spaß gemacht, deine Antworten zu lesen.

Wer von euch kennt es? Steht es auch bei euch im Regal?
%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen