Alltagsworte

Lebenszeichen :-)

Hallo ihr Lieben,

ich dachte, ich gebe euch einfach mal ein kleines Lebenszeichen. Wir sind gestern aus dem Herz zurück gekehrt. Eine Woche wandern und Erholung haben sehr gut getan. Wir haben den Urlaub wirklich genossen. Mal schauen, vielleicht nehme ich euch die nächsten Tage nochmal mit in den Harz und zeige ein paar Fotos. Kommt ein bisschen darauf an, wie ich dazu komme. Nächste Woche liegen nämlich schon wieder viele Termine an.

Ansonsten habe ich im Urlaub ein Buch beendet, das mir gut gefallen hat. Die Rezension folgt in den nächsten Tagen.

Klappentext:
Beim Online-Dating gibt es nur die „Liebe auf den ersten Blick“ – und deshalb für die allermeisten eine miese Erfolgsquote. Innere Werte sind zunächst egal. Merle lässt sich nach ihrer Trennung beim therapeutischen Trinken von ihrer besten Freundin Ines dazu überreden, zur Ablenkung FriendsFirst auszuprobieren. Das Besondere an dieser neuen Dating-App: Es gibt keine Profilfotos. Was zählt, sind gemeinsame Interessen und die Sympathie beim Schreiben. So will FriendFirst der Liebe auf den zweiten Blick auch online eine Chance geben. Frühestens ab der 100. Nachricht kann im Chat ein Bild hochgeladen werden. Tom ist Merles erstes Match. Doch wie kommen sie beim Texten über den Small-Talk hinaus, um sich besser kennenzulernen? Und wie können sie sicherstellen, nicht mit einem Fake-Account zu flirten? Merle und Tom finden dafür eine originelle Lösung – und verbinden die digitale mit der realen Welt. Doch die entscheidende Frage ist: Verlieben sie sich dabei in ein Ideal, mit dem kein Foto standhalten kann – oder würden sie sich auch auf den ersten Blick ineinander verlieben?

Jetzt habe ich ein Buch angefangen, dass rund um den Bau des Nord-Ostsee-Kanals spielt. Es ist der Auftakt einer Trilogie und die Autorin liest im Oktober bei uns im Nachbarort. Karten fĂĽr die Lesung habe ich auch schon. Da werde ich mit einer Freundin hingehen. Ich freue mich darauf.

Klappentext:
Kiel 1886: Seit Stine denken kann, ist das alte Puppentheater ihres Großvaters das Herzstück des Kolonialwarenladens ihrer Familie. Hier hat sie ihre Leidenschaft für das Geschichtenerzählen entdeckt. Doch statt, wie von ihr erträumt, gemeinsam mit ihrer großen Liebe Thorin auf der Bühne zu stehen, muss sie im Geschäft aushelfen, obwohl immer weniger Kunden kommen. Währenddessen wünscht Sanne sich nichts sehnlicher, als zu studieren und Gebäude zu konstruieren, wie schon ihre Großväter. Regina sieht sich nach dem Tod ihrer Brüder gezwungen, eine Vernunftehe einzugehen. Doch dann wird der Bau einer gigantischen Wasserstraße beschlossen, die die Meere miteinander verbinden soll. Ein Jahrhundertprojekt, das nicht nur die Schicksale der drei Frauen verändert, sondern auch das Leben von Mimi, der Tochter des Kanalplaners.

Das Buch gefällt mir auch schon richtig gut. Band 2 ist auch schon erschienen. Das werde ich mir auch noch holen und vielleicht schaffe ich es sogar, das noch vor der Lesung selbst zu lesen. Mal schauen.

Ansonsten habe ich vor zwei Wochen das Advanced Seminar im ThetaHealing® gemacht. Dieses Mal bei Denise Hanisch, die ihr mit ihrer Homepage auf Sonnenseele.net findet. Denise hat das Seminar mit viel Humor und sehr bodenständig abgehalten. Ich war total begeistert. Es hat so unglaublich Spaß gemacht und wieder vieles bei mir in Bewegung gebracht. Dieses Jahr steht ja für mich noch der Fortgeschrittenen Kurs bei Gabrielle Orr an, ab Ende November geht es bei ihr weiter mit den Lesungen in der Akasha Chronik. Der Kurs wird immer mittwochs stattfinden, und das acht Wochen lang. Mit ThetaHealing® werde ich dann erst im Jahr 2024 weitermachen. Aber auch da geht es auf jeden Fall weiter.

Mit dem Gewerbe läuft es noch nicht so gut. Ich habe ein bisschen Probleme damit, in die Sichtbarkeit zu kommen. Warum? Keine Ahnung… Angst? Da muss ich wohl noch ein bisschen dran arbeiten. Aber das macht auch nichts. Das Gewerbe ist angemeldet, von daher kann zumindest rechtlich nichts passieren. Ich darf meinen Weg in meinem Tempo Schritt fĂĽr Schritt gehen. Wenn du also Interesse an einer Kartenlegung oder einer Lesung aus der Akasha Chronik oder eine ThetaHealing® Sitzung hast, meld dich gerne. Im Moment mache ich das auch gerne noch auf Spendenbasis. Du gibst hinterher, was es dir wert ist. FĂĽr die Lesungen aus der Akasha Chronik oder das ThetaHealing® treffen wir uns live oder online per Videochat. Kartenlegungen kann ich dir live geben oder du schickst mir einfach deine Frage und ich arbeite die Antwort schriftlich aus.

Letzten Sonntag musste ich Molly einschläfern lassen. Sie war mindestens 14 Jahre alt, so lange war sie bei uns. Da sie uns zugelaufen ist, wissen wir nicht, wie alt sie wirklich war. Der Tierarzt meinte, dass sie deutlich älter war. Es ging ganz schnell, sie hat nicht lange gelitten. Das ist, was mich beruhigt. Vorher war sie 14 Jahre lang wirklich topfit. Aber natürlich sind wir traurig. Wir haben ein Familienmitglied verloren.

Lebenszeichen

So, nun setze ich mich mal ran und schreibe zwei Rezensionen. Falls ihr Lust habt, dann stöbert in der Zwischenzeit doch mal bei Angeltearz liest. Sie war mit ihrem Mann auf dem Harzer-Hexen-Stieg unterwegs und berichtet auf ihrem Blog darüber. Ich war ja 2017 allein auf dem Hexen-Stieg unterwegs und habe natürlich auch darüber berichtet. Auch bei mir dürft ihr natürlich gerne stöbern, wenn ihr mögt.

Ich wünsche euch allen einen schönen Restsonntag!

Hier nur abonnieren, ohne einen Kommentar zu hinterlassen:
Benachrichtige mich ĂĽber:
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments