nächster Halt:
Buchbahnhof
Setz dich, nimm ein Buch
und fang an zu träumen!

[Alltagsworte] Samstagsplausch 52/2018

Geposted am 29. Dezember 2018 um 7:00

Der letzte

Samstagsplausch

für dieses Jahr. Da darf ich nicht fehlen. Auch wenn ich nicht ganz konsequent jeden Samstag geplauscht habe, so nehme ich auch heute gern bei Andrea und ihrem Blog Karminrot am Kaffeetisch Platz.

Die letzte Woche begann damit, dass ich am Samstag und Sonntag die Wohnung aufgeräumt und geputzt habe. Samstagabend habe ich den Weihnachtsbaum reingebracht und bin wirklich verliebt in mein kleines dickes Bäumchen. Es ist ein wenig kleiner als die letzten Jahre, deswegen hat er einen Hocker bekommen. Sonntag habe ich dann alle Geschenke eingepackt und dann konnte ich noch so richtig schön entspannen. Ich habe endlich das Buch “Der Himmel gehört uns” von Luke Allnutt beendet. Ein sehr berührender Roman, den ich Anfang Januar rezensiere.

Heilig Abend war, wie eigentlich immer die letzten Jahre, sehr gemütlich bei uns. Wir (meine Eltern, meine Schwester und ich) haben gemeinsam Mittag gegessen. Es gab sehr leckere Rouladen, mehrere Sorten Gemüse und Kartoffeln. Dann hat jeder das gemacht, wozu er Lust hatte. Im Internet gedaddelt, gelesen, TV gesehen, geschlafen. Gegen 18 Uhr gab es dann Abendessen. Inzwischen war auch der Partner meiner Schwester eingetrudelt. Bei uns gibt es immer ganz traditionell und vor allem schnell zuzubereiten Kartoffelsalat und Würstchen. Danach gab es die Bescherung un dann haben wir bis ungefähr 23 Uhr Karten gespielt. Ich mag das total, dass es bei uns immer so schön ruhig zugeht, ohne Streß und ohne Zwang. Wer mitmachen will ist dabei, wer keine Lust hat verzieht sich irgendwo hin und macht eben nicht mit.

Für mich gab es übrigens neben einem neuen Koffer (in Pink!) auch zwei neue Pfannenwender. Die hatte ich mir gewünscht, weil ich meinen alten Pfannenwender verschmoren lassen habe (ups…). Der neue Koffer wird dann zur Leipziger Buchmesse eingeweiht. Zu übersehen ist er auf jeden Fall nicht mehr.

Am 24. durfte ich auch mein Buchpäckchen im Rahmen des #Jolabokaflod2018 öffnen. Die Aktion unter Lesern wurde von Torsten Woywod über Instagram initiiert und ich habe mich sehr gefreut, dass Tanja meinen Geschmack getroffen hat. Neben dem Buch gab es auch noch einige nette Kleinigkeiten.

Am ersten Weihnachtstag gab es mittags Weinsuppe mit Rosinenbrot belegt mit Mettwurst. Ansonsten hat auch diesen Tag jeder so verbracht, wie er Lust hatte. Ich habe gelesen. Eigentlich hatte ich erst überlegt, noch ins Kino zu fahren, aber so richtig konnte mich keiner der Filme reizen. Am zweiten Weihnachtstag haben wir gemeinsam einen Serien-Marathon gemacht. Etliche Folgen der Schwarzwaldklinik haben wir geschaut. Kennt ihr die Serie noch? War echt nostalgisch. Ist ja doch ein bisschen arg seicht, aber irgendwie war es auch total schön. Spannend war, dass im Gegensatz zu heutigen Arztserien es im Operationssaal immer sehr ruhig zuging. Der Patient kriegt Herzprobleme unter der OP? Nun ja… das lässt sich nicht ändern… Wir musste echt ein bisschen schmunzeln. Heute wird da doch mehr Drama draus gemacht.

Donnerstag ging es dann nach der Serienpause endlich wieder mit “In aller Freundschaft – Die jungen Ärzte” los. Eine meiner absoluten Lieblingsserien, die ich natürlich nicht verpasst habe.

Freitag war ich nachmittags bei meiner besten Freundin und ihrem Mann. Ich hatte einen zucker- und tiereiweißfreien Kuchen gebacken. Der war sehr lecker. Wir haben richtig gemütlich gegessen und geplaudert.

Was mich übrigens sehr gefreut und gerührt hat, ist eine Anfrage der Autorin Marion Bischoff. Für die Büchermacherei darf ich gemeinsam mit 4 anderen Damen in der Jury sitzen. Gemeinsam wählen wir die Kurzgeschichten für eine Anthologie aus. “Jetzt ist Feierabend” wird im Rhein-Mosel-Verlag erscheinen. Ich bin sehr gespannt auf die Geschichten, die ich zu lesen bekommen werde. Ich habe soetwas noch nie gemacht, von daher habe ich schon auch etwas Respekt vor der Aufgabe. Aber es wird sicher eine mega spannende Erfahrung.

Da ich zwischen den Jahren nicht arbeiten musste, konnte ich mir viel Zeit für mich nehmen. Mir hat das super gut getan. Ich freue mich jetzt total auf das neue Jahr und denke, dass ich da neu durchstarten kann.

Ich wünsche euch allen einen guten Rutsch ins neue Jahr

und freue mich auf den Samstagsplausch mit euch in 2019!

Loading Likes...

Um meine Webseite für dich optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwende ich Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhälst du in meiner Datenschutzerklärung. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen