Samstagsplausch
Samstagsplausch

[Alltagsworte] Samstagsplausch 03/2019

Gerne nehme ich auch heute wieder bei Andrea und ihrem Blog Karminrot am Kaffeetisch Platz zum

Samstagsplausch

Los ging es am letzten Samstag mit dem ersten Teil des Selbstverteidigungskurses für Frauen. Ich habe gemeinsam mit 3 Kolleginnen teilgenommen und es hat sehr viel Spaß gemacht. Zunächst ging es um die Theorie und um kleinere Übungen. Wir sind alle gut klar gekommen, auch wenn mir dieses bestimmte “Halt”- oder “Nein”-Sagen unheimlich schwer fällt. Heute geht es jetzt mit einem praktischen Teil weiter, bei dem wir uns dann auch gegen Angriffe wehren werden. Ich freue mich total darauf. Letzten Endes muss man sagen, dass ein solcher zweitägiger Kurs (und das hat auch der Trainer bestätigt) nur etwas ist, um mal rein zu schnuppern. Um sich wirklich wehren zu können macht es Sinn weiterzumachen. Ich muss mal schauen, ob ich etwas finde, was ein bisschen näher bei mir dran ist. Wenn ja, dann mache ich weiter. Jeden Montag um 18 Uhr in Itzehoe ist mir einfach zu weit weg, um nochmal wieder zu fahren.

Donnerstag ging es dann endlich mit dem ersten Teil des VHS Kurses zum Thema Bullet Journal los. Es hat echt richtig Spaß gemacht. Wir sind eine bunt gemischte, sehr nette Truppe, die alle unterschiedliche Wünsche an ihr Bullet Journal haben. Ich habe beschlossen, dass ich ein Journal für den Blog und eines für die Arbeit anlege. Die beiden Dinge passen auf jeden Fall nicht zusammen in ein Bullet Journal, aber Beides muss mal ein bisschen besser organisiert werden. Ich bin gespannt, ob ich es durchhalte.Ansonsten kann ich euch zum Kurs und zu meinem Journal noch nicht so viel sagen. Es ging vor allem erstmal darum, zu lernen, wie so ein Bullet Journal aufgebaut ist und was man alles damit machen kann. Nun heißt es: machen… anfangen… einfach mal versuchen 😉

Also mache ich mal… Bisher blogge ich ja ohne Plan, einfach nach Lust und Laune. Ich würde da aber schon ganz gerne ein bisschen mehr Struktur reinbringen. Vor allem möchte ich mir Zeit nehmen, auch Beiträge zu schreiben. Außer dem Samstagsplausch findet man hier fast nur noch Rezensionen. Ich hoffe, dass das Bullet Journal mir dabei helfen kann, dieses Ziel zu erreichen, indem ich mir kleine Zwischenschritte anlege, Themen festhalte, die mich interessieren, und zu denen ich mal näher recherchieren will und dann hoffentlich auch werde. Für den Blog habe ich mir (sehr passend, finde ich) das Bullet Journal “Save the memories” aus dem LYX Verlag gekauft. Es ist passen zur “Maxton Hall-Reihe” von Mona Kasten gestaltet und hat das Format A5. Ruby führt in dieser Trilogie ja auch ein Bullet Journal. Mir gefällt das Cover wirklich gut, allerdings muss ich schon jetzt anmerken, dass es sehr empfindlich ist. Ich habe etwas längere Fingernägel und man sieht schon jetzt ziemlich viele Kratzer auf dem Einband.

Für die Arbeit habe ich das Bullet Journal in A4 genommen, dass wir vorgestern bekommen haben. Es ist mehr zweckdienlich, als schön, und so ist es gut, um damit erstmal auszuprobieren, ob ich auf der Arbeit damit klar komme.

Ich bin ganz froh, dass wir uns Ende Januar/ Februar und März jeweils im Kurs treffen. Dann können wir Fragen loswerden (ich habe schon welche) und vor allem ist es gut, um erstmal dran zu bleiben, damit ich sehe, ob das Bullet Journal etwas für mich ist, oder nicht.

Habt ihr ein Bullet Journal für Blog oder Beruf?

Mein “neues” (gebrauchtes) Objektiv ist auch angekommen. Jetzt habe ich mit der Sony Alpha 700 und dem Minolta 28-75 f2,8 wieder meine Traumkombi. Mal schauen, ob sich das Wetter hält, so dass ich Sonntag noch ein bisschen fotografieren kann. Ich freue mich auf jeden Fall sehr darüber, dass das alles so schnell und auch zu einem angemessenen Preis geklappt hat.

Ansonsten gibt es von dieser Woche eigentlich nichts zu berichten. Gestern lag ich flach. Nachdem ich mich Donnerstag schon mit Kopfschmerzen herumgeplagt hatte, hat mich in der Nacht dann die Migräne niedergestreckt. Schon das zweite Mal in diesem Monat. Gut, da das früher viel öfter vorkam, will ich mich jetzt nicht beschweren. Gestern hat es morgens ein bisschen geschneit, aber inzwischen waren schon wieder 6 Grad Plus, also ist fast weggetaut.

Was habe ich am Wochenende vor? Ich werde auf jeden Fall weiter an meinen beiden Bullet Journals arbeiten und weiter meine Kurzgeschichten (ich berichtete davon) lesen. Was ich euch an dieser Stelle sicher verraten darf ist, dass die Qualität der Geschichten sehr unterschiedlich ist. Ich kann euch aber auch verraten, dass ich schon Geschichten gelesen habe, die mich extrem berührt haben. Mal schauen, was mich noch erwartet.

Ich wünsche euch allen ein wunderbares Wochenende!

Loading Likes...
Hier nur abonnieren, ohne einen Kommentar zu hinterlassen:
Benachrichtige mich über:
35 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
eva
19. Januar 2019 9:05

Liebe Yvonne,
es tut mir leid, aber schon der Name “Bullet….” bringt mich auf die Palme. :-))
Ich weiß nicht, ob ich sowas brauche. Ich habe meinen strukturierten Tagesablauf und selbst als ich noch gearbeitet habe, hatte ich meinen festen Tagesablauf und natürlich einen Terminkalender, mehr habe ich und auch meine Kollegen nicht gebraucht.
Ich bin gespannt, wie du mit dem gebrauchten Objektiv zurechtkommst, vielleicht gucke ich mir dann auch noch nachdem gebrauchten Makro in Stuttgart. Mir macht halt zu schaffen, dass keine Garantie drauf ist.

Selbstverteidigungskurse finde ich klasse und es hilft und ich habe das auch schon gemacht, vor ein paar Jahren und seither habe ich auch keine Angst mehr durch dunkle Tiefgaragen und abend im Dunkeln nach Hause zu laufen. Mir hat bislang keiner was getan und ich hoffe, dass das auch so bleibt.

ich kann dir nur empfehlen hier weiterzumachen. Ein schönes Wochenende wünsche ich dir.
Lieben Gruß Eva

Pia
19. Januar 2019 11:30

Also mein Alltag strukturiert mich schon genug, da möchte ich mich selber nicht auch noch unter Druck setzten. Mit so einem Buch setzt man sich ja selber schon auch in ein Korsett. Gut auf sich selber achten scheint mir ganz wichtig. Hoffentlich findest du viel Ablenkung mit dem Neuen (alten ) Foti.
L G Pia

19. Januar 2019 12:26

Das hört sich ja sehr spannend an, was du vor hast! lass uns teilhaben!

Liebe Grüsse Augusta

19. Januar 2019 13:34

Mit einem Bullet Journal habe ich überhaupt keine Erfahrungen. Den Selbstverteidigungskurs finde ich klasse. Man kann auch schon im Kleinen anfangen. In meiner Theater AG habe ich den Mädels erst einmal selbstbewusstes Gehen beigebracht. Das allein ist auch schon mal wichtig und der erste Schritt.. Fein, dass es mit der Kamera so gut geklappt hat!
Liebe Grüße
Andrea

19. Januar 2019 13:44

Hallo Yvonne,
ich kann mit so einem Bullet Journal nix anfangen. Wenn man, um sich zu organisieren, schon einen Kurs braucht, dann hat das für mich irgendwie ganz viel Chaos Potenzial. Aber ich weiß, dass viele darauf schwören und das ist auch gut so. Ich habe das meiste im Kopf und was meinen Blog betrifft, er ist mein Bullet Journal, wenn ich eine Idee habe, halte ich die dort in einem Entwurf kurz fest. Nur damit ich es nicht vergesse. Das reicht mir aus, um ein wenig geordnet den Blog zu führen.
Das mit dem Selbstverteidigungskurs hört sich aber toll an. Meine Tochter macht sowas im Karate auch und das finde ich echt toll. Ihr fällt es später sicherlich einmal leichter, sich zu wehren, wenn sie das mit ab 5 Jahren schon gelernt hat.
Ich wünsche dir auf alle Fälle ein schönes Wochenende und lass doch bitte Caleb morgen nicht so schlecht da stehen. Er ist toll und konnte nicht anders. Er hatte nie die Möglichkeit Liebe und Toleranz zu lernen und deshalb ist er perfekt, so wie er ist, für mich :-), außerdem hat er jetzt den Rest seines Lebens Zeit zu Lernen und zu Lieben (bin jetzt auch durch mit Haunted Love).
LG Nicole

19. Januar 2019 17:53

Liebe Yvonne, mit einem Bullett Journal kann ich nichts anfangen. Ich habe mit jetzt für 2019 einen Nähplaner zu gelegt und bin nicht sicher, das es für mich etwas ist. Eine Zeitlang habe ich mir auf Arbeit am Ende des Tages rein geschrieben was ich alles noch am nächsten Tag erledige muss. Das war sehr hilfreich, hat aber nach gelassen. Lach.
Toll das Du alles für einen tollen Fotoausflug zusammen hast. Bin schon gespannt. Hab ein schönes Wochenende ohne Migräne. Lieben Gruß Sylvia

19. Januar 2019 21:33

Liebe Yvonne,

der Selbstverteidigungskurs gibt auf jeden Fall viel Selbstvertrauen. Vielleicht findet sich ja eine Möglichkeit für einen Kurs in der Nähe oder einen weiteren Wochenendkurs. Auch, wenn frau das Erlernte hoffentlich nie anwenden muss, bewegt sie sich doch schon ganz anders.

Ein Bullet Journal habe ich nicht. Ich komme bisher mit Outlook-Kalender, Jahresplaner an der Wand und Notizbüchern ganz gut zurecht.

Mit dem Fotografieren sollte es morgen ja klappen. Viel Spaß beim Ausprobieren der Objektive!

Einen schönen Sonntag wünscht Sabine

20. Januar 2019 9:36

Hallo Yvonne,
Selbstverteidigung find ich klasse. Ich brauch aber auch so ne Art Bulletjournal, d.h. schreib Sonntags auf was die nächste Woche zu tun ist (ehe r so wie ein Stundenplan) ansonsten gibt der Alltag mir schon weitestgehendst vor wie es laufen soll – Aufstehen, Vesper richten, Arbeiten fahren, etc. eben… die festen Termine. Aber ich möchte unbedingt dieses Medium nutzen dass ich mehr für mich an Zeit nutze und nicht verplempere.
Migräne – meine Tochter hatte es genau wie du Donnerstag leichte Kopfschmerzen und in der Nacht….. sie konnte dann Freitag gar nicht aufstehen in die Schule.
Oh Objektiv. Ich möchte mich unbedingt wieder mehr mit meiner Kamera befassen. Kam viel zu kurz.
Bei uns auf dem Wochenmarkt wird ab nächste Woche für die Plastiktüte 10 Cent einheitlich von allen Marktleuten verlangt und ja man kann schon sein eigenes Netz und Co, mit bringen.
LG
Ursula
Schönes Wochenende

20. Januar 2019 11:50

Selbstverteidigung finde ich gut… das hatte ich in jungen Jahren gemacht. Traditionell Karate… in besonderen Situationen ist frau aus Erfahrung trotzdem nicht unbedingt gewappnet.

Liebe Grüßle zum Sonntag von Heidrun

20. Januar 2019 14:12

Ich habe bei der Arbeit einen Stundenplan. Das reicht mir. Was ich zu Hause zu tun habe, sehe ich. Und Ideen fürs Bloggen kommen von alleine. Manchmal mehr, manchmal weniger. Was mir gefällt am Bullet Journaling ist das Kreative. Ich wünsche viel Freude und dass es dir bringt, was du dir erhoffst. LG

20. Januar 2019 15:52

Liebe Yvonne,
ich finde deine Beiträge und Ausführungen zum Bullet Journal äußerst interessant, bitte weiter berichten. Ich möchte mir so etwas in der Art auch zulegen bzw. meinen Timer dahingehend ein wenig anpassen, den ich ja sowieso selbst gestalte. Leider fehlte mir in den letzten Wochen einfach die Zeit zum Basteln, doch das steht demnächst auf meiner to-do-Liste.
Ich freue mich, dass dir der Selbstverteidigungskurs Spaß macht und drücke die Daumen, dass du etwas in deiner Nähe findest. Es ist schon gut, wenn man sich im Notfall verteidigen kann.
Migräne … ach du Arme, ich kenne das sehr gut. Bevor ich die richtigen Medikamente gefunden hatte, lag ich damit auch sehr oft flach. Seit ich die Tabletten habe und sie auch rechtzeitig nahm, konnte ich es schnell in den Griff bekommen und ein kleiner Trost: in den Wechseljahren später könnte die Migräne verschwinden.
Komm gut in die neue Woche, liebe Grüße von Catrin.

20. Januar 2019 23:44

Liebe Yvonne, ich finde es toll, dass du diesen VHS-Kurs Bullet Journal machst und wünsche dir viel Spaß beim Gestalten. Bestimmt wird dir so ein Journal einiges erleichtern, ob in der Arbeit oder beim Bloggen. Ich freue mich auf weitere Berichte davon. Mit diesem neuen Objektiv gelingen dir bestimmt tolle Fotos – wünsche dir auch damit viel Freude. Hoffe, es geht dir wieder besser. So eine Migräne-Attacke ist doch sehr lähmend.
Eine schöne Woche dir und liebe Grüße
Ingrid

21. Januar 2019 11:45

Ooohweh.. wie sich Mirgäne anfühlt, weiß ich nur allzu gut, liebe Yvonne. Da geht nichts mehr. Auf der Suche nach einem VHS-Kurs bin ich auch. Ich möchte Dänisch lernen 😉 Aber bisher habe ich noch nichts gefunden. Dir einen schönen Start in die neue Woche. Herzlichst, Nicole (Bei uns waren heute morgen -8 Grad auf dem Aussenthermometer)

21. Januar 2019 20:54

Ohjeee, Migräne ist Mist, hoffe du bleibst dann erstmal verschont!

Ich bin viel zu selten bei dir – lese aktuell einfach zu unterschiedlich und wäre sehr neugierig auf Beiträge von dir, neben den Rezensionen. (Wann ist unser Lesen so auseinandergedriftet? *lach)

Bullet Jurnal nutze ich nicht – hab für Privates und Beruf und Kalender in dem geschrieben und gestrichen und geschrieben wird 😀 Und für den Blog haben Kerstin und ich stumpf eine Worddatei in dem die Tage geplant werden – zu zweit braucht man das einfach. Würde ich alleine bloggen, sähe das ganz anders aus.

Hab mir nun vorgenommen weniger mit dem Handy Fotos zu machen (Privat und Blog) und mehr mit der Kamera – weiß gar nicht warum ich das sonst andersherum handhabe …

Hoffe du hattest einen feinen Wochenstart?!

Reply to  Yvonne
24. Januar 2019 17:21

Hach schön, hoffe die weiteren Tage geht es dir ebenso gut!

Ich freu mich gerade sooo sehr über deine Worte und hätte es nicht schöner formulieren können! Und ich freue mich auf ein hoffentlich weiteres Treffen <3

Oh ja, Motivation könnte ich gebrauchen – ich glaube es liegt an meiner Faulheit die Kamera hervorzuholen 😀

Reply to  Yvonne
25. Januar 2019 17:38

*lach DAS macht dich noch sympathischer!

21. Januar 2019 22:57

Liebe Yvonne,

ich überlege auch immer wieder mal, einen Selbstverteidigungskurs zu machen. Ich denke, man muss echt üben, um die Hemmungen zu überwinden, jemandem wirklich dort hin zu hauen oder treten, wo es wirklich weh tut … so einfach könnte ich es wohl nicht. Und ein paar Tricks sind sicher auch hilfreich.
Ich hab’s mit einem Bullet-Journal vor längerer Zeit mal probiert, aber ich musste feststellen, dass ich die Geduld nicht habe, das akribisch zu führen. Es wurde immer schlampiger und dann hab ich immer öfter vergesessen, es zu aktualisieren. Ist wohl nichts für mich 😉

Ich wünsch Dir eine schöne, migränefreie Woche.
Liebe Grüße
Gabi

23. Januar 2019 7:03

Mit deiner Kamera, wirst du bestimmt eine Menge Spaß haben!
Ich führe auch Bullet Journals. Einen “Kalender” der mich mit meinen normalen Alltagssachen durchs Jahr bringt und eben ganz neu meinen Strickplaner. Ein Teil, das mir vollkommen neu ist, sich aber entwickeln wird. Denn kein Planer passt von Anfang an. Mein unstrukturiertes bloggen, wurde durch das BuJo aber nicht besser.
ich hoffe dir hilft es
Andrea

Um meine Webseite für dich optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwende ich Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhälst du in meiner Datenschutzerklärung. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen