nächster Halt:
Buchbahnhof
Setz dich, nimm ein Buch
und fang an zu träumen!

[Alltagsworte] Samstagsplausch 07/2021

Geposted am 13. Februar 2021 um 7:00

Samstagsplausch

Gerne nehme ich auch heute wieder bei Andrea und ihrem Blog Karminrot am Kaffeetisch Platz zum

Samstagsplausch

Nachdem letzte Woche mein Beitrag einen Tag zu früh online gegangen ist, sollte ich es diese Woche wohl wieder am richtigen Tag schaffen. In der Vorwoche war einfach so unglaublich viel passiert (auch Dinge, die ich euch hier nicht erzählen kann oder möchte – aber alles positiv; ich denke, dass ich Mitte des Jahres berichten kann und nein, ich bin nicht schwanger *lach*), dass ich irgendwie am Donnerstagabend schon dachte, dass die Woche zu Ende ist. Nun ja….

Samstag haben wir ruhig gemacht. Es wehte bei uns eisiger Ostwind, so dass wir nicht wirklich Lust hatten, raus zu gehen. Ich habe in meinem neuen Buch “Fräulein Kniffkes geheime Heldenschule” von Lena Havel weitergelesen. Ein wirklich schönes Kinderbuch. Die Rezension geht in der nächsten Woche online.

Sonntag war es noch genau so kalt, so dass wir nochmal einen Tag auf dem Sofa verbracht haben. Ich habe an einem Tag “Die verstummte Liebe” von Helen Metzenthin nicht gelesen, sondern gesuchtet. Ich habe, obwohl ich normalerweise rechtzeitig ins Bett gehe, bis 23 Uhr gelesen, weil ich das Buch beenden musste. Machte aber nichts, denn in der Nacht konnte ich eh nicht schlafen. Der Wind pfiff so stark ums Haus, dass ich immer wieder wach wurde. Dementsprechend war der Montag ab nachmittags echt anstrengend. Auf Dienstag hatte ich tatsächlich erneut eine unruhige Nacht. An dem Tag machte sich die Müdigkeit dann auch den ganzen Tag bemerkbar. Mein Kopf war ein bisschen langsam.

Die Woche war ansonsten aber ruhig. Arbeit war normal, ab  Mittwoch ging es ja wieder ins Home Office. Mir kam das ganz gelegen, denn ich habe tatsächlich die ganze Woche schlecht geschlafen. Da ist es schön, dass man etwas länger liegen bleiben kann, da der Fahrtweg ja wegfällt.

Abends bin ich am Mittwoch noch eine kleine Runde spazieren gegangen, aber es war echt kalt, so dass ich recht schnell abgekürzt habe. Immerhin habe ich an dem Tag so wenigstens etwas mehr als 7.000 Schritte gemacht. Den Tag davor habe ich nichtmal 5.000 Schritte geschafft. Der Wind ist nach wie vor eisig.  Mit dem Auto bin ich danach noch zum Bücherschrank gefahren und habe einen kleinen Kasten Bücher weg gebracht. Für mich habe ich nichts gefunden, aber für Torben eine Zeitschrift. War also erfolgreich.

Donnerstag und Freitag habe ich mir, da Torben Spätschicht hatte, meine Mutter geschnappt und wir sind eine Runde gegangen. Hat total gut getan, auch wenn es echt kalt draußen ist.

Online gegangen ist auch am Mittwoch die Rezension zu Melanie Metzenthins “Die verstummte Liebe“. Meine Güte, was für ein großartiges Buch! Ich habe es, wie eben schon gesagt, nicht gelesen, sondern verschlungen.

Ja, das war meine Woche. Entspannt und ruhig mit Arbeit und lesen. Heute geht es endlich wieder zu Torben. Spätschichtwochen ohne isch zu sehen sind einfach blöd… Aber nützt ja nichts. Dienst ist Dienst…

Ich wünsche euch ein wunderbares Wochenende!

Loading Likes...

Um meine Webseite für dich optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwende ich Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhälst du in meiner Datenschutzerklärung. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen