• 5 Federn,  Gelesen 2022,  Rezensionen

    [Rezension] Die kleine Hummel Bommel: Du kannst fliegen – Britta Sabbag, Maite Kelly und Joelle Tourlonias

    JarsEdition, Britta Sabbag, Maite Kelly, Joelle Tourlonias, Bommel, Hummel Bommel, Rezension

    Anzeige

    Titel: Du kannst fliegen – Das Buch, das dich von innen stark macht
    Reihe: Die kleine Hummel Bommel
    Autorinnen: Britta Sabbag, Mailte Kelly
    Illustrationen: Joelle Tourlonias
    Verlag: arsEdition
    Erscheinungsjahr: 2022
    Einband: Hardcover
    Seitenanzahl: 32

    Meine Wertung: 5 Federn

    Klappentext:

    Das neue Hummel Bommel-Buch, das dich von innen stark macht!

    In diesem Buch hat die kleine Hummel Bommel all die stärkenden Botschaften gesammelt,
    die zeigen, wie einzigartig du bist. Eine liebevolle Erinnerung an das Besondere in dir!

    Rezension:

    Dieses Buch vereint die besten Mut-Mach-Sprüche aus den Büchern rund um die kleine Hummel Bommel. Liebevoll gezeichnete Bilder jeweils über eine Doppelseite zusammen mit einem Spruch.

    Mein liebster Spruch ist ja nach wie vor:

    „Du bist geboren, weil du richtig bist.“

    Wer die kleine Hummel Bommel liebt, den wird bestimmt auch dieses Buch begeistern. Sprüche, die das Herz wärmen und die einfach so wahr sind.

    Für mich ein Buch, dass ich einfach immer mal zur Hand nehmen werde, dann es zeigt, worauf es im Leben wirklich ankommt. Liebe, Freundschaft, der Glaube an mich selbst. Denn: wir alle sind geboren, weil wir richtig sind. Genau so, wie wir sind. Mit unseren Stärken und Schwächen.

    Weitere Bücher der kleinen Hummel Bommel, die ich schon rezensiert habe:
    Die kleine Hummel Bommel und die Zeit
    Die kleine Hummel Bommel – Nur Mut!

  • Rezensionen,  5 Federn,  Gelesen 2017

    [Rezension] Der Delfin – Die Geschichte eines Träumers – Sergio Bambaren

    Rezension, Sergio Bambaren, Joelle Tourlonias, ars Edition,

    Anzeige

    Titel: Der Delfin
    Reihe:
    Einzelbandnach dem Roman „Der träumende Delfin“
    Autor:
    Sergio Bambaren
    Nacherzählt von: Sabine Cuno
    Illustratorin: Joelle Tourlonias
    Verlag: ars Edition
    Erscheinungsjahr: 2016
    Einband: Hardcover
    Seitenanzahl: 32
    Altersempfehlung: ab 4 Jahren

    Meine Wertung: 5 Federn

    Klappentext:

    Irgendwo im unendlich großen Meer liegt ein kleines Meer, das von Korallenfelsen umgeben ist. Dort lebt der kleine Delfin Daniel. Bis vor Kurzem spielte er am liebsten mit seinen Geschwistern und Freunden. Doch jetzt springt er ständig aus dem Wasser empor, um für einen kurzen Moment über die Felsen zu blicken. Es sieht aus, als ob er nach etwas Bestimmtem Ausschau hielte. Und das ist wirklich so: Seitdem Tante Manta sie neulich besucht hat und von den wunderbaren Wellen draußen im großen Meer erzählte, hat Daniel nur noch einen Wunsch: „Ich möchte hinaus ins große Meer zu den Wellen!“

    Rezension:

    Man erkennt sofort den wunderschönen Stil von Joelle Tourlonias. Ich mag dieses runde, weiche, das ihren Stil ausmacht. Man findet in den Kinderbüchern, die Joelle Tourlonias zeichnet keine harten Ecken und Kanten. Es kommt alles sehr sanft, sehr einladend daher. Da die Geschichte im Meer spielt, sind die Bilder fast alle recht dunkel gehalten. Man hat wirklich das Gefühl, sich unter der Wasseroberfläche zu befinden. Die Bilder sind sehr ausdrucksstark.