Alltagsworte

[Speisewagen] Hokkaido mit Hack und Feta

Speisewagen, Hokkaido, Hackfleisch, Feta

Gebackener Hokkaido mit Hackfleisch und Feta

Setzt euch zu mir in den Speisewagen. Heute gibt es auf dem Buchbahnhof lecker essen. Wir haben dieses Jahr mehrere Hokkaido ernten können und ich habe gestern einen davon sehr lecker verarbeitet.

Zutaten (3-4 Portionen):

800 Gramm Hokkaido
3 kleine Zwiebeln
50 Gramm Kürbiskerne
500 Gramm Rinderhack
200 Gramm Crème fraîche
150 Gramm Feta
2 EL Tomatenmark
1 1/2 EL Akazienhonig
3 EL Olivenöl
ca. 50 Gramm Kürbiskerne

Gewürze:
Rosmarin
Bärlauch
Pfeffer
Salz

Hokkaido, Hackfleisch, Feta, Rezept

 

Zubereitung:

Den Hokkaido waschen und die Enden abschneiden. Die Kerne entfernen. Mit Schale in kleine Würfel schneiden.
Die Zwiebeln halbieren und in Ringe schneiden.
Hokkaido, Zwiebeln und Kürbiskerne in eine Schüssel tun und vermengen.
Olivenöl mit dem Honig vermengen. Mit Bärlauch, Salz und Pfeffer würzen. Das müsst ihr ein bisschen nach Gefühl machen.
Mit in die Schüssel und alles gut vermengen, bis alle Zutaten mit der Marinade bedeckt sind.

Auf dem Backblech verteilen. In den Ofen für 30 Minuten auf Umluft 200 Grad.

Zwischenzeitlich das Hackfleisch in ein bisschen Olivenöl anbraten. Tomatenmark zugeben, mit Salz und Pfeffer würzen, nochmal kurz weiterbraten.

Den Fetakäse klein krümeln und mit dem Crème fraîche vermengen.

Ca. 5 Minuten vor Ende der Backzeit (also nach 25 Minuten) das Hack unter die Kürbisstücke mischen. Die Feta/ Crème fraîche Mischung obendrauf verteilen. Dann die letzten 5 Minuten backen.

Hinweis: Wir mögen den Kürbis gerne etwas weicher. Falls ihr ihn lieber bissfester haben wollt, müsst ihr ggfls. die Backzeit verkürzen. Das kann man zwischendurch ja immer mal testen.

Wir fanden das Mittagessen extrem lecker.

Falls du das Rezept ausprobierst, gib mir gerne Rückmeldung.

Hier nur abonnieren, ohne einen Kommentar zu hinterlassen:
Benachrichtige mich über:
2 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
11. September 2022 10:44

„Speisewagen“, was für eine tolle Kategorie, liebe Yvonne. Da freue ich mich aber auf mehr. Das hier ist schon mal ein tolles Rezept, was ich als Idee mitnehme und evtl. probiere. Hokkaidos haben wir gut geerntet, da kann ich einiges machen.
Liebe Grüße, Catrin.