Samstagsplausch
Samstagsplausch

[Alltagsworte] Samstagsplausch 23/2021

Gerne nehme ich auch heute wieder bei Andrea und ihrem Blog Karminrot am Kaffeetisch Platz zum

Samstagsplausch

Letzten Samstag hatten wir ab Mittag richtig tolles Wetter. Morgens war ich erst noch kurz bei meinen Eltern und habe dann Nudelauflauf gemacht. War sehr lecker. Mittags habe ich mich noch ein bisschen hingelegt, weil ich mal wieder Kopfschmerzen hatte, Torben hat am Auto gebastelt.

Nachdem mein Kopf etwas besser wurde habe ich mich mit “Die Fotografin – Das Ende der Stille” von Petra Durst-Benning auf den Liegestuhl gefläzt. Hier geht es zur Rezension. Die Reihe findet mit Band 5 ihren Abschluss und ist einfach nur großartig. Zwischendurch das Übliche, Wäsche gewaschen, Geschirrspüler angestellt und später ausgeräumt, was man halt so macht. Irgendwann waren die Kopfschmerzen dann auch zum Glück verschwunden.

Sonntag war das Wetter super und ich habe die Zeit genutzt, um ein bisschen was im Garten zu machen. Unkraut und Gras unter der Hecke entfernt und den halben Garten von Unkraut befreit. Hat gut getan. Zum Mittag gab es Fenchelgemüse, Kartoffeln und Schnitzel. Zuerst war Lilly abends nicht da. Das mag ich ja nicht so gerne, aber Torben brachte sie dann später noch nach Hause. Sie war bei ihm aufgetaucht.

Über Montag und Dienstag gibt es nicht viel zu berichten. Die Tage waren nicht so schön, aber auch das muss es im Leben geben.

Mittwoch hatte ich nach der Arbeit total den Motivationsschub. Ich war erst mit dem Fahrrad zum Bücherschrank und habe Bücher weg gebracht, danach habe ich erstmal alles, was im Garten mal dringend Wasser benötigte gegossen und dann habe ich noch mein Auto gewaschen. Und nach hatte ich immer noch Energie. Das war richtig schön, zu sehen, dass es einem auch so gut gehen kann.

Donnerstag war ich einkaufen. Das war auch echt entspannt. Ich bin da immer so mit mir am hadern. Einerseits ist es für meinen Einkauf gut, wie wenig bei unserem Netto immer los ist, andererseits habe ich natürlich Angst, dass er irgendwann wieder zu macht, wenn da so wenig los ist. Ich hoffe nicht, denn ich gehe da inzwischen total gerne einkaufen. Ich hatte außerdem noch die Rabattaufkleber von Netto, die mussten noch fix eingelöst werden. Lohnt sich ja doch, wenn man die Dinge kauft, die man eh immer wieder braucht. Letztens bei Edeka war unser Bier im Angebot und dann hatte ich noch einen 15% Rabattaufkleber. Das lohnt sich schon, da habe ich gleich zugeschlagen.

Freitag habe ich gleich nach der Arbeit ein bisschen was im Garten gemacht. Das Wetter ist hier inzwischen wirklich gut. Naja… außer gestern. Donnerstag hat es wie aus Kübeln gegossen, aber für den Garten war das auch ganz gut. Inzwischen sind alle meine Gemüsesorten (viele sind es nicht, nur Tomaten, Kohlrabi, Paprika, Salatgurke) draußen im Beet. Mals schauen, ob wir davon was ernten können. Der Salat wächst richtig gut, da habe ich schon ordentlich von genascht.

Den Beitrag hatte ich erst schon in den Papierkorb verschoben, weil ich ihn nicht posten wollte. Es ist diese Woche etwas sehr Trauriges passiert, eine Arbeitskollegin ist verstorben. Mich hat das sehr mitgenommen und irgendwie fühlte ich mich plötzlich schlecht dabei, hier die guten Dinge, die mir über die Woche so passiert sind, aufzuschreiben. Freitagnachmittag habe ich den angefangenen Beitrag aber wieder aus dem Papierkorb geholt. Beides gehört zum Leben dazu. Also geht er doch online.

Heute wollen wir gegen halben Nachmittag zu einem ehemaligen Arbeitskollegen von Torben zum grillen. Wir sind eingeladen und freuen uns darauf. Außerdem muss ich dann heute nicht kochen, erst morgen wieder. Ich koche inzwischen zwar wirklich gerne, aber ich mag es auch sehr gerne, “gegrillt” zu werden. Morgen gibt es Ofengemüse und Bratwurst. Außerdem habe ich ein Rezept für einen Brokkolisalat gefunden, das sich sehr lecker anhört. Das will ich auch ausprobieren.

Ich wünsche euch allen ein wunderbares Wochenende!

Loading Likes...
Hier nur abonnieren, ohne einen Kommentar zu hinterlassen:
Benachrichtige mich über:
9 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
5. Juni 2021 8:05

Guten Morgen Yvonne,

das tut mir leid, dass deine Arbeitskollegin verstorben ist. Aber ich denke, dass sie doch weiterhin in deinem Herzen ist und du an sie denkst.
Trauriges, freudiges so ist nun mal das Leben und mich beruhigt es immer wieder, dass wir alle gehen müssen und keiner dableibt und vor allem keiner etwas mitnehmen kann.
Das letzte Hemd hat keine Taschen.
Nun wünsche ich dir ein schönes Wochenende und viel Spaß beim grillen, ich mags nicht so sehr, Aber so keleine Feiern sind ja nun wieder erlaubt und darüber bin ich auch froh.
Alles liebe und gruße Eva

5. Juni 2021 8:33

So ein Garten ist einfach wundervoll. Ich komme eben von da. Meine Salate (geschenkte Setzlinge) wächst so schnell, dass ich verschenken kann. Anderes hatte zu kalt (Peperonistöckli sind erfroren) und zu trocken. Aber jetzt sieht es schon viel besser aus. Giessen hat letzte Nacht der Regen erledigt.

Einkaufen gehe ich viel seltener, ich habe einfach keine Lust. Lebensnotwendiges bringt Migros online. Wer hätte das gedacht?

Liebe Grüsse von Regula

5. Juni 2021 8:48

Hallo Ivonne,
Gartenarbeit kann wirklich sehr erfüllend sein. Das erlebe ich auch immer wieder.
Hab ein schönes Wochenende – bitte ohne Kopfschmerzen
Liebe Grüße
Ivonne

5. Juni 2021 9:03

Ja,der Tod gehört zum Leben dazu! Traurig sein darf man trotzdem. Aber auch froh über die schönen Dinge im Leben. Das hält uns Menschen doch zusammen.
Ich habe nur ein Buch von Frau Benning gelesen. Ich war nicht sonderlich angetan.
Wir zwei wissen ja, dass wir nicht den selben Geschmack haben 😉
Liebe Grüße aus dem Garten
Andrea

5. Juni 2021 9:16

Liebe Yvonne, ich glaube, es ist gut, dass du den Beitrag doch gepostet hast. Wie du selbst sagst, gehören auch Tod und Trauer zum Leben und vielleicht hilft es dir sogar ein klein wenig, mit deiner Trauer zurecht zu kommen, wenn du darüber schreibst, es zumindest erwähnst. Ich kann das nämlich zum Beispiel nicht. Ich werde dann ganz still, und eine Freundin hat mal gesagt, solange ich rede, weiß sie, dass ich klar komme, richtig schlimm ist es erst, wenn ich schweige. Ja, und ich glaube, da ist was dran. Aber ich glaube auch, dass dieses Schweigen nicht gut ist. Deshalb, gut, dass du es gesagt/geschrieben hast. Und die schönen Dinge, die musstest du erst recht aufschreiben, denn die sind es, die dir helfen können, mit schlechten Dingen und mit traurigen zurecht zu kommen.
Ich wünsche dir trotz allem ein ruhiges und enspannendes Wochenende
die Mira

5. Juni 2021 10:11

Liebe Yvonne, ach das ist nicht schön, aber gut das Du darüber geschrieben hast, so kannst Du versuchen es zu verarbeiten. Garten ist schon etwas schönes, ist mir aber zu anstrengend, ich muss gerade viel Unkraut auf den beiden Gräbern meiner Eltern zupfen. Das reicht mir.
So genieße Dein Wochenende, die Bücher möchte ich auch noch lesen.
Lieben Gruß Sylvia

5. Juni 2021 21:08

Das ist traurig liebe Yvonne, und so kann ich Deine Überlegungen auch gut verstehen. Ich habe die Mimi auch verschlungen und fand diese Bücher so schön, man hat sich einfach in eine ganz andere Zeit hinein katapultiert. Fröhliches Grillen!

Herzliche Grüße
Kerstin und Helga

6. Juni 2021 15:32

Ja, das ist ist freilich schlimm… wir haben dies letztes Jahr ähnlich erlebt, dieses plötzliche Sterben eines relativ jungen Menschens. Wir tun uns im übrigen schwer damit, ein guter Freund, ein Italiener, brachte mir deren Mentalität diesbezüglich nahe. Es half mir, das Leben und Sterben besser hinzunehmen…

…liebe Grüße von Heidrun

6. Juni 2021 16:22

Wie gut kann ich dich verstehen….es ist einfach viel leichter über positive Dinge zu schreiben und Trauer ist auch sehr schwer in Worte zu fassen…so geht es mir jedenfalls. Aber sie gehört ja zum leben dazu und es ist richtig darüber zu schreiben, sonst ergibt sich ja hier auch ein falsches Bild…das sollte nicht sein.
Dir noch einen schönen Sonntagabend!
Liebe grüße
Augusta

Um meine Webseite für dich optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwende ich Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhälst du in meiner Datenschutzerklärung. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen