Samstagsplausch
Samstagsplausch

[Alltagsworte] Samstagsplausch 22/2021

Samstagsplausch

Gerne nehme ich auch heute wieder bei Andrea und ihrem Blog Karminrot am Kaffeetisch Platz zum

Samstagsplausch

Und schon wieder ist eine Woche rum. Was rast das Jahr so schnell? Das Wetter war wieder sehr bescheiden, dafür, dass wir Ende Mai haben. Nur wenige schöne Sonnenstunden.

Samstag war ein ruhiger Tag. Ich habe noch eine Stunde gearbeitet, weil ich eine Ausschreibung auf den Weg bringen muss. Passte ganz gut, weil das Wetter nicht so super war. Nach dem Mittag war ich noch fix einkaufen und dann haben wir gemeinsam einen schönen Abend verbracht.

Sonntag haben wir genutzt, um ein bisschen draußen zu sein. Torben hat am Auto gebastelt und ich daneben in der Sonne gesessen und gelesen. Ich habe spontan “Die Charité” von Ulrike Schweikert angefangen und war total gefesselt. Band 2 habe ich Montag gleich bestellt. Mittags haben wir noch spontaner den Grill angeworfen. Mit ein paar Stück Fleisch (die ich schnell in Töpfen mit warmem Wasser auftauen musste) und Kartoffelsalat war es in der Sonne richtig gemütlich. Abends kam dann ein Kumpel und wir haben lange gesessen und gequatscht. Das war sehr gemütlich.

Montag war ja auch noch Feiertag, so dass wir nach dem Mittagessen mit den Fahrrädern an den Nord-Ostsee-Kanal gefahren sind. Gut voll war es und in Klein Westerland waren die ersten Kinder und Jugendlichen schon am baden. Wir haben uns auf halber Strecke nach Hohenhörn beim ehemaligen Weichenhäuschen auf die Treppe gesetzt und dort unseren mitgebrachten Kaffee getrunken. Auf dem Rückweg sind wir spontan noch bei einem Freund angehalten. War ein richtig schöner Nachmittag.

Dienstag ging dann ja der Ernst des Lebens wieder los. Zu tun ist auf der Arbeit genug. Abends nochmal fix zum einkaufen. Edeka und Netto haben im Sonntagsanzeiger wieder Rabattmarken. Da lohnt es sich, einige Dinge zu besorgen, die man eh immer so braucht (Bier, Honig, etc.).

Mittwoch hatte ich ein Seminar. Online. Ich muss gestehen, dass das echt anstrengend ist, 6 Stunden vor dem Rechner zu sitzen und zuzuschauen. Ich war total groggy und bin abends nur ganz kurz bei Torben gewesen. Was zusammen gegessen und dann ab nach Hause und ins Bett. Puh…

Donnerstag und Freitag normal gearbeitet. Keine besonderen Vorkommnisse. Oder doch… Donnerstag habe ich mir mit zwei unserer Schulen mehrere Parzellen im Kleingarten angeschaut. Das hat echt Spaß gemacht. Freitag war ich noch kurz einkaufen und habe dann auf dem Sofa an meinem aktuellen Buch “Schicksalshafte Zeiten” von Linda Winterberg weitergelesen. Ebenso noch am lesen bin ich bei “Katzenjäger” von Yvonne Elisabeth Reiter. Beide Bücher, so unterschiedlich sie sind, gefallen mir gut.

Nun rückt der Wechsel meines Arbeitsplatzes ja langsam näher. Ich freue mich nach wie vor total auf die neue Aufgabe, aber ein bisschen wehmütig wird man nun langsam schon. 10 Jahre habe ich in der Schulverwaltung gearbeitet und tolle Kolleginnen und Kollegen, die ich zurück lassen muss. Das wird schwer. Aber ein paar Wochen sind es ja auch noch und wie gesagt, ich freue mich mega auf die neue Aufgabe und ich habe es mir ja auch selbst so ausgesucht, das macht es leichter.

Online gegangen sind zwei Rezensionen. “Karten des Schicksals – Spellslinger” von Sebastien de Castell hat mich total gefesselt. Ein toller Fantasy-Roman, der zu einer mehrbändigen Reihe gehört.  Um den Ratgeber “Das Leben ist einfach, wenn du verstehst, warum es so schwierig ist” zu lesen habe ich etwas länger gebraucht. Man muss das Thema ja auch verinnerlichen. Auch von diesem Buch war ich wirklich begeistert. Ich habe einige interessante Erkenntnisse gewonnen.

Neu angekommen ist der fünfte und letzte Band der Reihe “Die Fotografin: Das Ende der Stille” um die Fotografin Mimi Reventlow aus dem blanvalet Verlag. Geschrieben wurde die wirklich schöne historische Reihe von Petra Durst-Benning. Einerseits habe ich sehr auf den letzten Band hingefiedert, aber andererseits möchte ich Mimi auch nicht gehen lassen. Kennt ihr das auch? Nun ja… es liegen ja noch gut 400 Seiten vor mir.

Was wir dieses Wochenende machen steht noch nicht ganz fest. Sollte das Wetter wirklich besser werden, dann möchte ich ein bisschen was im Garten machen.

Ich wünsche euch allen ein wunderbares Wochenende!

Loading Likes...
Hier nur abonnieren, ohne einen Kommentar zu hinterlassen:
Benachrichtige mich über:
2 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
29. Mai 2021 8:36

Hallo Yvonne,
irgendwie habe ich was verpasst. Du wechselst den Job? Intern wahrscheinlich, oder? Das ist immer ein komisches Gefühl, das kann ich mir vorstellen. Hattet ihr Pfingsten so ein tolles Wetter, dass die Kinder baden konnten? Bei uns war es grauenvoll. Na ja, heute scheint jetzt mal die Sonne, hoffentlich bleibt das so. Du bist ja fleißig am Lesen. Ich schaffe das zurzeit nicht.
Ich wünsche dir ein tolles Wochenende und LG
Nicole

Um meine Webseite für dich optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwende ich Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhälst du in meiner Datenschutzerklärung. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen